Menü
18.11.2021 Auf einen Blick Michael Brandl

"90 Minuten dagegen halten"

Jahnelf gastiert beim Hamburger SV

Am Samstag (20.11.) ist der SSV Jahn zu Gast im Volksparkstadion zu Hamburg. Anstoß der Partie des 14. Spieltags gegen den HSV ist um 13.30 Uhr.

 

Die Jahnelf:

Die Länderspielpause wurde vergangene Woche für ein Testspiel genutzt. Am heimischen Kaulbachweg siegte die Jahnelf mit 3:1 gegen den Ligakonkurrenten FC Erzgebirge Aue. Nach einem freien Wochenende richtet sich aber nun seit Montag der volle Fokus auf das schwere Auswärtsspiel am Samstag in Hamburg. „Der HSV wird versuchen uns mit viel Ballbesitz und seiner großen Qualität zu bespielen. Wir brauchen eine hohe Frustrationstoleranz, um eine Chance zu haben“, so Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic auf der heutigen Pressekonferenz und ergänzte:„ Unsere Aufgabe ist es, die kompletten 90 Minuten dagegen zu halten, die Räume eng zu machen und in der Offensive die Chancen zu nutzen“.

 

Der Kader:

Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic steht nach der Länderspielpause der gesamte Kader zur Verfügung. Auch die Nationalspieler Leon Guwara (Gambia) und Sarpreet Singh (Neuseeland) sind wieder in Regensburg gelandet und trainieren wieder mit der Mannschaft.

 

Der Gegner:

Mit dem Hamburger SV erwartet den Jahn ein großer Name in der 2. Bundesliga. Die Hansestädter können auf über 50 Jahre im Fußball Oberhaus zurückblicken und haben dabei auch international Erfolge einfahren können. Aktuell steht die Mannschaft um Trainer Tim Walter auf Platz 7 in der Tabelle und ging mit einem 1:1 Unentschieden gegen Karlsruhe in die Länderspielpause. „Der HSV hat zwar bereits acht Unentschieden in dieser Saison geholt, jedoch dabei sehr gute Spiele abgeliefert und auch etwas Pech gehabt. Diese Mannschaft aus Hamburg kann jeden Gegner dominieren und bespielen“, so Chef-Trainer Mersad Selimbegovic über den Gegner.

 

Das letzte Duell:

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Vereine datiert vom 15. April dieses Jahres. Im Jahnstadion Regensburg trennte man sich 1:1-Unentschieden. Die Führung der Jahnelf durch Andreas Albers konnte der Hamburger Sonny Kittel per Kopfball noch ausgleichen. Das letzte Spiel in Hamburg endete Anfang Januar am Ende 3:1 für den HSV.

 

Fakt:

Der Hamburger SV ist zu Hause im Volksparkstadion noch ungeschlagen. Aus sechs Heimspielen konnten die Norddeutschen aber erst einen Sieg holen. Die restlichen Partien endeten jeweils unentschieden.

 

Sei live dabei:

Alle Fans haben wie immer die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen. Der Live-Ticker berichtet live vom Geschehen auf dem Platz. Auf den Social Media-Kanälen erfahrt Ihr alles, was sonst so dazugehört und der Turmfunk überträgt live aus dem Stadion. Der Bezahlsender Sky zeigt das Spiel live. Auf Jahn TV seht Ihr die gesamte Partie anschließend im Re-Live (+ Highlights und Pressekonferenz).

 

 

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner