Menü
02.07.2020 Auf einen Blick Fans Fußballschule

Jahn Fußballschule startet wieder

Mit Sommerferiencamps an 15 Standorten

Mit Beginn der Sommerferien startet die Jahn Fußballschule wieder mit Feriencamps an 15 Standorten in ganz Ostbayern für junge Fußballer zwischen sechs und 13 Jahren. Unter Einhaltung der geltenden behördlichen Vorgaben werden den Kindern hierbei erlebnis- und lehrreiche Fußballtage im Rahmen eines umfassenden Hygiene- und Trainingskonzepts ermöglicht, das auf den Erfahrungen im Jahn Nachwuchsleistungszentrum Jahnschmiede beruht.

 

Die Jahn Fußballschule startet mit Beginn der schulfreien Sommerzeit wieder mit den beliebten Jahn Feriencamps. Zuvor mussten aufgrund der Corona-Pandemie sowohl die Oster- als auch die Pfingscamps abgesagt oder verschoben werden. Nachwuchskicker aus der Oberpfalz und Niederbayern erhalten nun an 15 Standorten in der Region wieder die Gelegenheit im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms die Schulferien aktiv mit Fußball zu gestalten. „Wir merken schon, dass die Vorfreude bei allen riesig ist.“, erklärt Thomas Paulus, Leiter der Jahn Fußballschule. „Viele Kinder haben eine lange Fußballpause hinter sich. Es wird für sie ein besonderes Gefühl, wenn sie wieder gemeinsam auf dem Platz stehen und kicken dürfen – auch wenn in der aktuellen Situation natürlich vieles anders sein wird.“

 

Die Sicherheit und das Wohlbefinden der teilnehmenden Kinder sowie deren Familien hat hierbei höchste Priorität. Daher wird die Jahn Fußballschule selbstverständlich sämtliche behördlichen Vorgaben umsetzen und auf die Einhaltung aller Hygieneregeln achten. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie deren Erziehungsberechtigte werden hierzu vor Beginn umfassend über die notwendigen, organisatorischen Anpassungen im Vergleich zum Normalbetrieb sowie über Hygiene- und Verhaltensregeln informiert. Um den behördlichen Vorgaben bestmöglich nachkommen zu können, liegen die Trainingsschwerpunkte in den diesjährigen Camps im athletischen, koordinativen sowie technischen Bereich. Thomas Paulus zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs: „Wir können beim Jahn glücklicherweise auf die umfassenden Erfahrungen zurückgreifen, die wir in den vergangenen Wochen im Trainingsbetrieb unseres Nachwuchsleistungszentrums Jahnschmiede gemacht haben. Dort läuft es hervorragend und alle Beteiligten fühlen sich sehr wohl damit.“ Paulus hat vor der Wiederaufnahme der Angebote der Jahn Fußballschule vor allem die Kinder im Blick: „Dieser Schritt in Richtung Normalität ist wichtig, denn wir haben uns natürlich auch in der großen Verantwortung dafür gesehen, dass wir den fußballbegeisterten Mädels und Jungs eine Möglichkeit bieten, um wieder mit Freude Sport treiben zu können. Das ist für viele seit Monaten leider nur bedingt möglich. Vor dem Hintergrund der gelockerten Vorgaben und auf Grundlage der geltenden Empfehlungen haben wir ein gutes Hygiene- und Trainingskonzept entwickelt. Es kann also losgehen.“

 

Das Leistungspaket der Jahn Fußballschule wird sich dabei im weiteren Verlauf auch an eventuelle Veränderungen der behördlichen Vorgaben anpassen und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über diese stetig auf dem Laufenden halten. Im ersten Schritt wurden hierbei die freien Plätze in den Camps reduziert, um ausreichend Abstand zwischen den Fußballschülern auf den Fußballplätzen gewährleisten zu können. Auch das Bezahlungsmodell wurde angepasst, um den interessierten Familien in der aktuellen Lage einen möglichst angenehmen Bestellprozess zu ermöglichen. Eine Abbuchung der Teilnahmegebühr wird erst kurz vor dem Start der Camps erfolgen, wenn eine Durchführung des jeweiligen Camps auch tatsächlich gesichert ist. Sämtliche Informationen zur Buchung der verschiedenen Angebote der Jahn Fußballschule können jetzt unter www.jahn-fussballschule.de eingesehen werden. Die wichtigsten Fragen rund um die Durchführung der Feriencamps unter Einhaltung der behördlichen Vorgaben werden unter www.ssv-jahn.de/Feriencamps2020 zusammengefasst.

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner