Menü
16.10.2020 Auf einen Blick Profis Florian Fraunholz

„Man merkt, dass die Jungs fit und gierig sind“

Der Vorbericht zum Auswärtsspiel in Düsseldorf

Am Sonntag (13.30 Uhr) gastiert der SSV Jahn im ersten Pflichtspiel nach der Länderspielpause bei Fortuna Düsseldorf. Gegen die Mannschaft von Chef-Trainer Uwe Rösler möchte die Jahnelf die bislang zufriedenstellende Punkteausbeute weiterausbauen.

 

Die Jahnelf: 

Mit fünf Punkten aus den ersten drei Ligapartien ist der SSV Jahn in die Saison 2020/21 gestartet. Nun sollen beim Gastspiel am Rhein die nächsten Zähler eingesammelt werden. „Es wird nach jeder Länderspielpause deutlich, dass die Jungs gerne spielen wollen. Das Kribbeln, welches man an jedem Spieltag erlebt, kann man nicht ersetzen. Man merkt, dass die Jungs fit und gierig sind.“

 

Der Kader:

Bei der Auswärtspartie in Düsseldorf muss Chef-Trainer Mersad Selimbegovic auf zwei Akteure verzichten. Während Benedikt Gimber aufgrund seiner gelb-roten Karte gegen den Karlsruher SC gesperrt ist, fällt Jan-Niklas Beste mit einem kleinen Faserriss im Oberschenkel aus.

 

Der Gegner:

Der Bundesliga-Absteiger aus Düsseldorf startete mit drei Punkten aus den ersten drei Spielen in die neue Saison. Zum Auftakt verloren die Fortunen ihr Gastspiel beim Hamburger SV mit 1:2, um am folgenden Wochenende einen 1:0-Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Würzburg zu erringen. Es folgten eine weitere 1:2-Niederlage gegen Holstein Kiel, sowie das Aus gegen Borussia Mönchengladbach in der ersten Pokalrunde (0:4). „Düsseldorf ist zwar eher durchwachsen in die Saison gestartet, aber nach einem Abstieg und dem damit verbundenen Umbruch ist das normal. Es herrscht eine klare Rollenverteilung zwischen der Fortuna und uns. Wir haben nichts zu verlieren. Es wird wichtig sein, dass wir uns nicht verstecken und versuchen unser eigenes Spiel zu spielen“, fasste Chef-Trainer Mersad Selimbegovic die Ausgangslage vor der Partie am Sonntag zusammen.

 

Das letzte Duell:

Es sind zwar mehr als zweieinhalb Jahre seit dem letzten Aufeinandertreffen mit der Fortuna vergangen, jedoch dürfte diese Partie jedem Anhänger des SSV Jahn noch im Gedächtnis festsitzen. Dabei hätte die Partie nicht schlimmer für die Jahnelf beginnen können: Binnen 15 Minuten schossen Rouwen Hennings, Benito Raman und Takashi Usami die Gäste mit 0:3 in Führung. Was dann in den folgenden 75 Spielminuten passierte, lässt sich am besten mit dem Wort „Jahnsinn“ beschreiben. Wieder einmal bewies der SSV Jahn seine Comeback-Qualitäten und verkürzte noch vor dem Halbzeitpfiff durch die Tore von Marco Grüttner (31.) und Jonas Nietfeld (40.) auf 2:3. Mitte der zweiten Halbzeit wurde Nietfeld im Gästestrafraum von Adam Bodzek zu Fall gebracht, den berechtigten Elfmeter verwandelte Marvin Knoll souverän zum 3:3 (60.). Kurze Zeit später vollendete Sargis Adamyan eine Flanke von Sebastian Nachreiner zum 4:3-Siegtreffer und verwandelte das Jahnstadion Regensburg in ein Tollhaus (65.).

 

Die Zahlenspiele:

  • Gutes Omen: In bisher zwei Spielzeiten begegneten sich der Jahn und die Fortuna: 2008/09 (3. Liga) und 2017/18 (2. Bundesliga). Am Ende der jeweiligen Saison stieg die Fortuna immer auf, der Jahn hielt beide Male die Klasse.
  • Der Einsatz stimmt: Nach der Laufleistungstabelle trifft am kommenden Sonntag der Zweite auf den Sechsten. Mit 359 km belegt Düsseldorf ligaweit den zweiten, die Jahnelf mit 343 km den sechsten Platz.
  • Jubiläum: Für den SSV ist die Partie am Sonntag übrigens das 250. Zweitliga-Spiel. Auch die Fortuna steht vor einem Jubiläum und absolviert ihre 500. Begegnung im deutschen Unterhaus.

Sei live dabei:

Alle Fans haben wie immer die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen. Der Live-Ticker berichtet live vom Geschehen auf dem Platz. Auf den Social-Media-Kanälen erfahrt Ihr alles, was sonst so dazugehört und der Turmfunk überträgt wie gewohnt live aus dem Jahnstadion. Der Bezahlsender Sky zeigt die kompletten 90 Minuten live. Im Re-Live seht Ihr die Partie anschließend auf Jahn TV (+ Highlights und Pressekonferenz).

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner