Menü
20.05.2020 Auf einen Blick Profis Tobias Weinfurtner

Mit Freude Richtung Hardtwald

Trainingsbericht vor #SVSSSV

Seit vergangenem Wochenende rollt der Ball in der 2. Bundesliga wieder: Nach dem 2:2 gegen Holstein Kiel geht es für die Jahnelf in den kommenden Tagen Schlag auf Schlag: Am Samstag (13 Uhr) steht für die Mannschaft von Chef-Trainer Mersad Selimbegovic in Sandhausen das erste von drei Spielen innerhalb von sieben Tagen an. Der aktuelle Trainingsbericht liefert Euch Einblicke in die laufende Trainingswoche.

 

Die Trainingswoche:

„Am Ende war es ein hart erkämpfter, aber auch ein verdienter Punkt“, erklärte Defensivspieler Benedikt Gimber mit Blick auf das 2:2 gegen Holstein Kiel vom vergangenen Samstag. Mit 0:2 war die Jahnelf bis zur 75. Minute gegen die Norddeutschen zurückgelegen, um dann wieder einmal ihre Rückkehrer-Qualitäten unter Beweis zu stellen. Sebastian Stolze (75.) und mit dem Schlusspfiff Andreas Albers per Elfmeter (90.+2) sorgten mit ihren Treffern für die späte Punkteteilung. „Wir haben bis zum Schluss an unsere Chance geglaubt, hatten den unbedingten Willen noch einmal zurückzukommen und konnten uns am Ende dafür belohnen“, so Gimber weiter. „Doch wir wissen, dass wir uns in Sandhausen spielerisch steigern müssen“. Im Sandhausener Hardtwald erwartet Gimber einen komplett anderen Spielverlauf: „Sie verfolgen eine ganz andere Spielidee als Kiel, werden mit vielen langen Bällen agieren.“ Ein entscheidendes Duell für den Mittelfeldmann: Die Jahnelf muss das Sturmduo des SVS in den Griff bekommen. Kevin Behrens (elf Ligatore) und Aziz Bouhaddouz (sechs Tore) verfügen laut dem 23-Jährigen gerade in der Luft über „große Qualitäten“.

Das Personal:

Federico Palacios (Adduktorenbeschwerden), Markus Palionis (Kniebeschwerden) und Jan-Marc Schneider (Syndesmosebandanriss) konnten nicht oder nur eingeschränkt am Mannschaftstraining teilnehmen.

Die Stimme:

Mittelfeldabräumer Andi Geipl freut sich auf die anstehende englische Woche: „Mir gefällt es, wenn wir alle zwei Tage ein Spiel haben“. Nach über acht Wochen fußballfreier Zeit fiebern er und seine Kollegen den Duellen mit der direkten Konkurrenz entgegen. „Wir wollen alles raushauen, was wir im Tank haben.“ Mit dem Tabellenvierzehnten wartet Geipl zu Folge „ein äußerst unangenehmer Gegner“ auf die Jahnelf. Denn neben ihrer physischen Präsenz wisse die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat „etwas mit dem Ball anzufangen.“ „Da müssen wir voll dagegenhalten und am Ende möglichst etwas Zählbares mit auf die Rückreise nach Regensburg nehmen.

 

Das Spiel live:

Alle Infos rund um die Partie am Samstag findet Ihr hier. Für alle Fans besteht die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen: Turmfunk und Live-Ticker berichten live vom Geschehen auf dem Rasen, das Drumherum fangen auch die Jahn Social-Media-Kanäle für Euch ein. Ein besonders umfangreiches Paket liefert Jahn TV, für das kurzfristig auch ein Sonderangebot geschaffen wurde.

 

Außerdem überträgt Charivari das Spiel in Ausschnitten und der Bezahlsender Sky zeigt die vollen 90 Minuten.

Die Trainingsinhalte auf der Jahn Homepage werden präsentiert von KryoAktiv - Die Eissauna in Regensburg

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner