Menü
04.04.2022 Auf einen Blick Fans Der Jahn Fabian Roßmann

Mitgliederversammlung 2021

Positive Zahlen - fünf Aufsichtsräte gewählt

Am Sonntagabend holte der SSV Jahn Regensburg e.V. die Mitgliederversammlung aus dem Jahr 2021 nach, die aufgrund der Corona-Regeln erst nun wieder stattfinden konnte. Dabei konnten einmal mehr positive Zahlen vermeldet werden und es wurden fünf Aufsichtsräte gewählt.

 

Knapp über 300 Jahn Mitglieder kamen am Sonntagabend ins Regensburger marinaforum, wo die Mitgliederversammlung aus dem Jahr 2021 ohne Corona-Beschränkungen nachgeholt werden konnte. In einer lebhaften und knapp dreistündigen Versammlung stand unter anderem die Wiederwahl beziehungsweise Neuwahl von fünf Aufsichtsräten auf der Tagesordnung. Insgesamt 293 Mitglieder gaben ihre Stimme ab, sechs Kandidaten hatten sich vor der Wahl in fünfminütigen Reden vorgestellt. Wiedergewählt wurden in das Gremium Günter Hödl (283 Stimmen), Walter Schwabenbauer (217) und Dr. Andreas Gietl (207). Neu dabei sind zukünftig Johannes Baumeister (172) und Dr. Konrad Brenninger (160). Zudem wurden von den Mitgliedern der Vorstand und der Aufsichtsrat einstimmig entlastet.

 

Zuvor konnten den Jahn Mitgliedern wieder einmal positive Zahlen vermeldet werden. Daniel Lesser, Vorstand Finanzen und Controlling, zeigte die Gewinn- und Verlustrechnung des SSV Jahn Regensburg e.V. (fortan SSV Jahn e.V.) für 2021 auf. Hierbei ergab sich bei einem Ertrag von 1.307 TEURO und einem Aufwand von 1.069 TEURO ein Jahresüberschuss von 238 TEURO. Das ist im Gesamtergebnis weniger als im Jahr zuvor, was zum einen der anhaltenden Corona-Pandemie und zum anderen weniger Zuschüssen von der SSV Jahn Regensburg GmbH und Co. KGaA (fortan SSV Jahn KG) geschuldet ist.

 

Philipp Hausner ging in seiner Funktion als kaufmännischer Geschäftsführer auch auf die Zahlen der SSV Jahn KG ein. Im Ergebnis konnte er festhalten: „Der SSV Jahn ist kerngesund, bislang mit positiven Ergebnissen durch die Pandemie gekommen und zukunftsfähig. Bei alledem dürfen wir nicht vergessen, dass uns weiterhin die Pandemie und neuerdings der Ukraine-Krieg als Stress-Faktoren begleiten und möglichweise wieder vor unerwartete Herausforderungen stellt.“ In der Saison 2021/22 ist nach aktuellem Stand erneut ein Umsatz von über 20 Millionen Euro geplant. Damit sei man im unteren Drittel der 2. Bundesliga wirtschaftlich voll angekommen. Zum Schnitt der Liga würde aber noch ein gutes Stück fehlen. „Deshalb muss es weiter unser Ansporn sein, die Sachen besonders gut und engagiert zu machen.“ Hausner blickte in seiner Rede auf die Umsatzentwicklung seit der Saison 2013/14 zurück. „Ab diesem Zeitpunkt wurden eine Haltung, klare Werte und effiziente Herangehensweisen entwickelt, die diese Entwicklung möglich gemacht haben. Es ist nun die Herausforderung, den Verein weiter entlang dieser Erfolgsfaktoren zu entwickeln.“

 

In seiner Funktion als Vorstand Marketing. ging Hausner auch auf Entwicklungen beim SSV Jahn e.V. ein. So konnte er über positive Entwicklungen in der Jahn Kinderwelt blicken, deren Angebote den Jahn trotz der Pandemie vielen Kindern näherbringen konnte. Zudem ging er auf die erneut gestiegene Anzahl an Vereinsmitgliedern ein und hob die Bedeutung der inzwischen 128 Jahn Partnervereine in der gesamten Region Ostbayern hervor.

 

An diesem Abend wurde klar, dass der SSV Jahn gut dasteht. Verdeutlicht wurde aber auch, dass er sich nicht zurücklehnen darf. So stellte der Vorstandsvorsitzende Hans Rothammer seine Vision vor, was der SSV Jahn bis zum Jahr 2030 erreicht haben könnte. Er blickte dabei auf einen aus seiner Sicht gelungenen Wechsel in der Geschäftsführung der SSV Jahn KG von Dr. Christian Keller zur Doppellösung Philipp Hausner und Roger Stilz und betonte, dass der SSV Jahn mit dieser Lösung weiter in eine positive Zukunft gehen kann.

 

Für Roger Stilz war es am Sonntag seine erste Mitgliederversammlung beim SSV Jahn e.V. Er blickte in seiner Rede auf den bisherigen Saisonverlauf der Jahn Profis zurück und sprach auch über die Entwicklung in der Jahnschmiede. Seine Erkenntnis nach den ersten vier Monaten: „Unser System auf dem Platz und unsere Gemeinschaft im Gesamten trägt den Einzelnen. Das Team, die Gruppe und der positive Geist müssen deshalb stets im Vordergrund stehen. So werden wir auch die zukünftigen Aufgaben bewältigen.“ Auch im Nachwuchs wolle man die nächsten Schritte machen. Zum einen gelte es, den Betreuungsschlüssel zu erhöhen und die Qualität bei den Trainern weiter zu steigern. Und auch infrastrukturell soll mit dem Bau eines neuen Geländes ein großer Schritt für die Nachwuchsabteilung des SSV Jahn gemacht werden.

 

Die Mitglieder verabschiedeten zudem eine Satzungsänderung. Diese ermöglicht dem Aufsichtsrat zukünftig, ausgeschiedene Vorstandsmitglieder, die sich in mindestens zwei aufeinanderfolgenden Amtsperioden durch ihren Einsatz in herausragender Weise besondere Verdienste um den SSV Jahn erworben haben, zu Ehrenvorsitzenden ernennen.

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden auch Mitglieder für ihre langjährige Treue zum SSV Jahn – zum Beispiel Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic für 15-jährige Zugehörigkeit – oder für den Abschluss einer Lebensmitgliedschaft geehrt.

 

Die Geehrten in der Übersicht:

 

Für 15 Jahre Mitgliedschaft:

 

  • Michael Burgmeier
  • Peter Dippold
  • Oskar Hinz
  • Mersad Selimbegovic
  • Maximilian Wolf
  • Manfred Engel
  • Stefan Hahnl
  • Erich Hauer
  • Peter Hutzler
  • Ludwig Kauschinger
  • Hans Schmid

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft:

 

  • Jens Balzereit
  • Johannes Frisch
  • Albert Ganzmann
  • Jonathan Schell
  • David Schell
  • Gerhard Zollner
  • Branislav Arsenovic
  • Rainer Höfler
  • Sabine Janusch
  • Gerd Penninger
  • Alexander Ruscheinsky
  • Hans Seidl

Lebensmitgliedschaft:

 

  • Holger Kiesel
  • Susanne Dickert
  • Pascal Altorfer
  • Thomas Pieczonka

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde auch den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern gedacht:

 

  • Jürgen Amann
  • Franz Bauer
  • Karl-Heinz Dirrigl
  • Heinrich Fischer
  • Michael Hermann
  • Friedrich Hofmann
  • Edmund ‚Edi‘ Ipfelkofer sen.
  • Walter Koch
  • Claus Lechner
  • Reiner Lehfeld
  • Christine Lehneis
  • Thomas Neumeyer
  • Dr. Wilhelm Neuner
  • Lars Pätzel
  • Karl Rohr
  • Peter Rückerl
  • Kurt Schauppmeier
  • Dr. Ernst Schrott
  • Alexander Stadler
  • Siegfried Stecher
  • Eberhard Vent
  • Rüdiger Waltner sen.
  • Werner Walz

Wieder beziehungsweise neu in den Aufsichtsrat gewählt (von links): Walter Schwabenbauer, Johannes Baumeister, Dr. Andreas Gietl, Günter Hödl und Dr. Konrad Brenninger. (Foto Köglmeier)

Foto: Köglmeier

Foto: Köglmeier

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner