Menü
10.01.2021 Auf einen Blick Profis Florian Fraunholz

Niederlage gegen Bochum

Zoller und Eisfeld treffen für die Westfalen

Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit treten beide Mannschaften den Gang in die Kabinen mit einem torlosen Unentschieden an. Im zweiten Durchgang entscheiden zwei Standardsituationen die Partie zu Gunsten des VfL.

  

Die Gäste agierten in der ersten Halbzeit optisch überlegen, konnten dies jedoch in den ersten Minuten in keinen gefährlichen Torabschluss ummünzen. Auch der SSV Jahn fand zunächst keinen Weg durch die gegnerische Defensive und versuchte, den VfL früh in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen. Die erste gefährliche Aktion der Partie gehörte den Bochumern, als Alexander Meyer zunächst einen Mitteldistanzschuss von Robert Zulj parierte und auch den unmittelbaren Nachschuss von Simon Zoller entschärfen konnte (21.). Wenige Minuten später zog Holtmann aus mittlerer Tordistanz ab, verfehlte mit seinem Schussversuch jedoch deutlich das Regensburger Tor (28.). Kurz darauf stieg Maxim Leitsch nach einem Eckball der Westfalen am langen Pfosten hoch, doch Meyer konnte den Kopfball des Innenverteidigers mühelos festhalten (37.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit versuchte Robert Tesche mit einem Schuss auf das kurze Eck sein Glück, scheiterte aber am Außennetz (39.). Im Gegenzug kam Max Besuschkow an der Strafraumgrenze in Ballbesitz, setzte den folgenden Fernschuss aber deutlich über das Bochumer Tor (42.). Wenige Augenblicke später pfiff Schiedsrichter Marco Fritz zur Pause.

 

Die erste Torannäherung nach dem Seitenwechsel konnte die Jahnelf für sich verzeichnen, aber nach einem Freistoß von Wekesser aus dem linken Halbfeld verfehlte der in der Halbzeitpause eingewechselte Caliskaner mit einem Flugkopfball das kurze Eck des Bochumer Tores um zirka einen Meter (48.). Auf der Gegenseite prüfte wenige Minuten später Anthony Losilla mit einem Schuss aus rund 16 Metern Alexander Meyer, der den Ball jedoch ohne große Probleme festhalten konnte, da der Bochumer Kapitän das Spielgerät bei seinem Versuch nicht voll traf (59.). Kurz darauf schraubte sich Caliskaner nach einer Ecke von Wekesser hoch, setzte den Kopfball aber knapp einen Meter neben den kurzen Pfosten (68.). Mit dem Anbruch der Schlussphase führte Zulj in Strafraumnähe einen Gästefreistoß schnell aus und schickte Zoller vor das Regensburger Tor, der folglich eiskalt zum Bochumer Führungstreffer einschob (80.). Wenige Augenblicke nach diesem Tor hatte André Becker auf der Gegenseite die große Chance auf den Ausgleichstreffer, scheiterte jedoch aus kürzester Distanz an Riemann, nachdem er zuvor Leitsch den Ball im gegnerischen Strafraum abgenommen hatte (86.). Den Schlusspunkt in dieser Begegnung setzte der kurz zuvor eingewechselte Thomas Eisfeld, der in der Nachspielzeit einen Freistoß aus zentraler Position in die linke Torecke zirkelte (90+5.).

 

 

Auf Jahn TV seht Ihr später die Highlights, das komplette Re-Live und die Pressekonferenz.

 

 

SSV Jahn: Meyer – Wekesser, Elvedi, Kennedy, Nachreiner (73. Hein) – Gimber (C) (87. Opoku), Besuschkow – Beste (46. Caliskaner), George –  Stolze (73. Schneider), Albers (73. Becker)

Bank: Weidinger (ETW), Saller, Palionis, Moritz / Chef-Trainer: Mersad Selimbegovic

 

VfL Bochum: Riemann – Soares, Leitsch, Bella Kotchap, Bockhorn – Tesche, Losilla –  Holtmann (73. Pantovic), Zulj (87. Masovic), Blum (73. Ganvoula) – Zoller (90+2. Eisfeld)  

Bank: Grave (ETW), Boboy, Chibsah, Maier, Weilandt / Chef-Trainer: Thomas Reis

 

 

Gelbe Karten:  Stolze (22.), Gimber (23.) / Blum (15.), Bockhorn (48.)

 

Tore:  0:1 Zoller (80.), 0:2 Eisfeld (90+5.)
  

Zuschauer: -

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner