Menü
23.07.2021 Auf einen Blick Profis Fabian Roßmann

"Riesige Vorfreude" vor Auftakt

Vorbericht zum ersten Spieltag der neuen Saison

Endlich geht es wieder los: Am Samstag startet für den SSV Jahn die neue Saison 2021/22. Dann ist die Jahnelf ab 13.30 Uhr zu Gast beim SV Darmstadt.

 

Die Jahnelf:

"Wir sind bereit, verspüren eine riesige Vorfreude, sind hungrig und wollen gut starten." Das sagt Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic vor dem Saisonstart am Samstag beim SV Darmstadt 98. Fünf Wochen Vorbereitung gehen für die Jahnelf zu Ende. Es war eine intensive Zeit, in der die Mannschaft auch insgesamt sechs Testspiele absolviert und fünf davon gewonnen hat (ein Unentschieden). Für Selimbegovic aber ein Fakt, den er keineswegs zu hoch hängt: "Die Ergebnisse in den Testspielen sind nicht einmal zweitrangig. Ob die Vorbereitung gelungen ist, darüber können wir nach fünf Spieltagen eine erste Aussage treffen."

 

Zufrieden ist Selimbegovic derweil mit der Integration der Neuzugänge: "Sie machen es wirklich gut, haben sich schnell und gut integriert in unsere Spielweise und Spielidee." Dabei ist dem Jahn Coach auch bewusst, dass zu Beginn noch nicht alles funktionieren wird und die Entwicklung nicht am Ende ist. Das Wichtigste im Fußball seien dafür Vertrauen und Zeit. "Was ich aber immer sehen will, und das geht unabhängig von den Rahmenbedingungen ist, dass jeder alles gibt, was er an dem Tag geben kann. Das ist unser oberstes Prinzip."

 

Der Kader:

"Die Personallage entspannt sich langsam", konnte Mersad Selimbegovic auf der Pressekonferenz am Donnerstag verkünden. In Darmstadt sicher nicht mitwirken können Aygün Yildirim (Reha nach Talusfraktur) sowie die zuletzt verletzten Erik Wekesser, Jann George und Babis Makridis, die aber allesamt bereits wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren.

 

Der Gegner:

"Darmstadt hat einen neuen Trainer, ein paar neue Spieler. Am ersten Spieltag weißt du nie genau, wo du stehst. Die ersten zwei, drei Spiele sind immer auch ein gewisses Abtasten", sagt Selimbegovic. Er geht dabei aber davon aus, dass Darmstadt kompakt und noch zielgerichteter und schneller Richtung gegnerisches Tor spielen wird. "Es wird nicht viel auf Schönheit ausgelegt sein, sondern mehr auf Härte. Darmstadt wird versuchen, uns früh unter Druck zu setzen und das Spielgeschehen in unsere Hälfte zu verlagern."

 

Das letzte Duell:

Im Januar kam es im Jahnstadion Regensburg zum Rückrunden-Duell der beiden Teams. Dabei gingen die Gäste nach einer halben Stunde durch Tim Skarke in Führung. Gegen die defensiv gut stehenden Lilien fand die Jahnelf in der Nachspielzeit aber noch ein MIttel, um auszugleichen: Kaan Caliskaner drückte den Ball in der 7. Minute der Nachspielzeit zum 1:1 über die Linie.

 

Fakt:

In der Vorbereitung erzielte die Jahnelf in sechs Spielen 14 Tore, denen zwei Gegentore gegenüberstehen. Fünf Spieler trafen je zweimal: André Becker, Andreas Albers, Benedikt Gimber, Benedikt Fischer und Kaan Caliskaner. Je einmal trafen zudem Max Besuschkow, David Otto, Carlo Boukhalfa und Jann George.

 

Sei live dabei:

Alle Fans haben wie immer die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen. Der Live-Ticker berichtet live vom Geschehen auf dem Platz. Auf den Social Media-Kanälen erfahrt Ihr alles, was sonst so dazugehört und der Turmfunk überträgt live aus dem Stadion. Der Bezahlsender Sky zeigt das Spiel live. Auf Jahn TV seht Ihr die gesamte Partie anschließend im Re-Live (+ Highlights und Pressekonferenz).

 

 

Foto: Janne

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner