Menü
13.04.2021 Auf einen Blick Profis Fabian Roßmann

"Sind uns der Wichtigkeit des Spiels bewusst"

Vorbericht zum Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück

Zum Nachholspiel des 24. Spieltages gastiert der SSV Jahn am Mittwochabend beim VfL Osnabrück. Anpfiff im Stadion an der Bremer Brücke ist um 18.30 Uhr.

 

Die Jahnelf:

Nachdem das Auswärtsspiel bei Holstein Kiel kurzfristig abgesagt worden ist, trainierte die Jahnelf am Samstag noch in Kiel, ehe die Heimreise angetreten wurde. Sich lange mit der Absage aufzuhalten, macht für Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic ohnehin keinen Sinn: "Es ist, wie es ist und wir müssen das annehmen. Wir haben das Beste daraus gemacht." Nun steht nach Osnabrück die nächste weite Auswärtsreise an. "Wir wissen, was Osnabrück kann, wissen aber auch, zu was wir in der Lage sind und sind uns der Wichtigkeit dieses Spiels bewusst", blickte Selimbegovic voraus. Osnabrück werde versuchen, die Jahnelf in der Tabelle unten reinzuziehen. "Wir müssen alles daran setzen, dass wir punkten und uns langsam absetzen. Jeder weiß, was die drei Punkte für uns bedeuten würden." Um das zu schaffen, sei es wichtig, sich zunächst "richtig dagegenzustemmen und dann die spielerischen Momente zu suchen."

 

Der Kader:

Die Kadersituation des SSV Jahn ist unverändert. Bis auf Innenverteidiger Sebastian Nachreiner (Muskelverletzung) sind alle Spieler einsatzbereit.

 

Der Gegner:

Der VfL Osnabrück steht aktuell mit 26 Punkten auf dem Abstiegsrelegationsplatz 16. Nach einem 1:0-Auswärtssieg in Karlsruhe gab es am Sonntag eine 0:4-Heimniederlage gegen Eintracht Braunschweig. "Sie werden aber nicht niedergeschlagen sein", sagte Mersad Selimbegovic. "Sie werden alles probieren. Denn wenn sie punkten, sind sie wieder komplett dabei. Für mich ist das wie ein angeschlagener Boxer, der sehr gefährlich ist. Sie werden versuchen, eine Reaktion zu zeigen." Seit Anfang März ist Markus Feldhoff Trainer des VfL. Seitdem spiele die Mannschaft ein bisschen anders, schätzt Selimbegovic ein: "Sie sind kompakter und lassen wenig zu."

 

Das letzte Duell:

Im zurückliegenden November gastierte der VfL Osnabrück im Jahnstadion Regensburg. Nachdem Andreas Albers die Jahnelf zunächst in Führung gebracht hatte (12.), drehten die Gäste die Partie noch vor der Halbzeitpause. Sebastian Kerk verwandelte zunächst einen Elfmeter (22.) und traf dann per direktem Freistoß (41.). Etienne Amenyido (64.) und erneut Kerk per Elfmeter (72.) erhöhten in Durchgang zwei auf 1:4. Der SSV Jahn konnte durch Aaron Opoku eine Viertelstunde vor Schluss nur noch auf 2:4 verkürzen und musste sich geschlagen geben.

 

Zahlenspiele:

 

  • Zentrale Figur: Mit 15 Punkten (8 Tore und 7 Vorlagen) liegt Osnabrücks Offensivspieler Sebastian Kerk auf Rang sieben der Scorerliste in der 2. Bundesliga. Damit war er an über der Hälfte der 25 Saisontreffer Osnabrücks direkt beteiligt. Im Hinspiel in Regensburg war Kerk alleine für drei Tore beim 4:2-Sieg der Osnabrücker verantwortlich.
  • Lieber auswärts: Der VfL Osnabrück ist in der bisherigen Saison auf fremdem Platz klar erfolgreicher als im heimischen Stadion an der Bremer Brücke. Während der VfL mit sieben Heimpunkten den letzten Platz der Heimtabelle belegt, ist Osnabrück mit 19 Zählern die siebtbeste Auswärtsmannschaft der Liga.
  • Tore satt: In den letzten drei Duellen zwischen dem SSV Jahn und dem VfL Osnabrück in der 2. Bundesliga gab es vor allem eines: Tore. 16 Tore fielen insgesamt in den drei Partien und jedes der beiden Teams traf pro Spiel mindestens zweimal.
  • Jubiläum vor Augen: Der SSV Jahn steht aktuell bei 349 erzielten Toren in seiner Zweitliga-Geschichte. Der nächste Treffer wäre also ein kleines Jubiläum.

 

Sei live dabei:

Alle Fans haben wie immer die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen. Der Live-Ticker berichtet live vom Geschehen auf dem Platz. Auf den Social Media-Kanälen erfahrt Ihr alles, was sonst so dazugehört und der Turmfunk überträgt live aus dem Stadion. Der Bezahlsender Sky zeigt das Spiel live. Auf Jahn TV seht Ihr die gesamte Partie anschließend im Re-Live (+ Highlights und Pressekonferenz).

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner