Menü
16.09.2021 Auf einen Blick Jahnschmiede Fabian Roßmann

Torreiches Remis

U21 trennt sich 3:3 von Hallbergmoos

Im Heimspiel der U21 des SSV Jahn gegen den VfB Hallbergmoos ging es am Mittwochabend hin und her. Am Ende einer torreichen Partie stand ein 3:3-Unentschieden.

 

Dabei legte die U21 gut los. "Wir sind gut gestartet, haben von Beginn an dominiert und uns in der gegnerischen Hälfte festgesetzt", sagte Trainer Christoph Jank. Durch schnelles Positionsspiel und gute Spielverlagerungen kam die junge Mannschaft immer wieder gefährlich in den Strafraum. Allerdings waren es die Gäste, die mit einem ihrer ersten Angriffe als erstes zuschlugen und durch Fabian Diranko in Führung gingen (14.).

 

"Wir haben aber danach schnell wieder unseren Rhythmus gefunden", war Jank zufrieden mit der Reaktion seines Teams. Durch einen Doppelpack von Thomas Stowasser - erst per Elfmeter, dann durch schnelles Umschaltspiel - drehte die U21 die Partie (25./34.). Doch Simon Werner sorgte vor rund 130 Zuschauern noch im ersten Durchgang für den erneuten Ausgleich (37.).

 

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel war es Fabian Diranko mit seinem zweiten Treffer des Abends, der Hallbergmoos abermals in Führung brachte. Doch nur zwei Minuten später glich Jahn Profi Jann George, der in der U21 Spielpraxis sammelte, zum 3:3 aus (48.), wobei es bis zum Schluss blieb.

 

Mit dem Remis bleibt die U21 auf eigenem Platz weiter ungeschlagen. Trainer Christoph Jank ist derweil vor allem mit der Entwicklung des Spiels zufrieden. "Wir sind auf dem richtigen Weg", betonte er. "Wir sind in den Punkten Ballsicherheit und Positionsspiel besser geworden und haben mit dem schnellen Umschaltspiel eine gute Waffe für unser Spiel entwickeln können." Weiter geht es für das Team am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel in Dachau.

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner