Menü
07.01.2021 Auf einen Blick Profis Florian Fraunholz

"Wir müssen gewappnet sein"

Der Trainingsbericht zum Heimspiel gegen Bochum

Am Sonntag (10.01.) empfängt der SSV Jahn im Rahmen des 14. Spieltages den VfL Bochum zum ersten Heimspiel des Jahres 2021. Nach der Auswärtsniederlage in Hamburg möchte der SSV gegen die Westfalen den ersten Punktgewinn des Jahres erzielen. Der Trainingsbericht gewährt Euch wie gewohnt Einblicke in die Trainingswoche der Jahnelf.

 

Das Training:

Nach dem Pflichtspielauftakt beim Hamburger SV versammelte sich die Jahnelf am darauffolgenden Montagmorgen zu einer gemeinsamen Regenerationseinheit am Kaulbachweg. Die in Hamburg kurz oder nicht eingesetzten Spieler reisten zeitgleich zum Testspiel beim Bundesligisten FC Augsburg. Nach der kurzen Winterpause wartet somit am kommenden Wochenende bereits die dritte Partie des noch jungen Jahres auf den SSV Jahn. Sebastian Stolze blickt trotz der höheren Belastung dem kommenden Spieltag positiv entgegen: „Natürlich war die Winterpause in dieser Saison kurz, aber da müssen alle anderen Vereine genauso durch wie wir. Unser Trainerteam weiß genau, wie wir mit solchen Situationen umgehen müssen und steuert unsere Belastung dementsprechend. Es wird wichtig sein, dass wir am Sonntag trotz des engen Terminkalenders gut vorbereitet und regeneriert in die Partie gehen.“

 

Das Personal:

Für das Duell mit den Westfalen muss Chef-Trainer Mersad Selimbegovic auf Albion Vrenezi verzichten, da dieser beim Gastspiel in Hamburg die fünfte gelbe Karte sah.

 

Die Stimmen:  

Nach der 0:1-Testspielniederlage in Augsburg zeigte sich Chef-Trainer Mersad Selimbegovic mit der Leistung zufrieden: „Wir haben dem FC Augsburg über die gesamte Spieldauer Paroli geboten und hatten in der Schlussphase auch Möglichkeiten den Ausgleichstreffer zu erzielen. Das war in der neuen, personellen Konstellation, mit der wir gespielt haben, absolut in Ordnung.“

 

Der Gegner:

Mit dem VfL Bochum kommt am Sonntag ein sehr guter Gegner ins Jahnstadion Regensburg. Wir müssen gewappnet sein, damit wir einen Punktgewinn erzielen können. Es wird nicht einfach, aber wir haben diese Woche noch Zeit, um an uns zu arbeiten und uns vorzubereiten“, fasste Sebastian Stolze die Ausgangslage vor dem Heimspiel am Sonntag zusammen. Auch Kapitän Benedikt Gimber weiß um die Qualitäten der Westfalen: „Bochum ist eine spielstarke Mannschaft, die keine großen Abgänge seit der vergangenen Saison kompensieren musste. Bereits damals hatte der VfL einen qualitativ hochwertig besetzten Kader. Es wird eine sehr schwere Partie für uns, dennoch möchten wir am Sonntag einen Punktgewinn erzielen.“

Die Trainingsinhalte auf der Jahn Homepage werden präsentiert von KyroAktiv - Die Eissauna in Regensburg.

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner