Menü
03.12.2020 Auf einen Blick Profis Florian Fraunholz

"Wir müssen jeden Tag hart arbeiten"

Der Trainingsbericht zum Auswärtsspiel in Aue

Am Sonntag (06.12., 13.30 Uhr) gastiert die Jahnelf bei Erzgebirge Aue und möchte nach dem Heimsieg gegen die Würzburger Kickers erneut einen Punktgewinn für sich verzeichnen. Der Trainingsbericht gewährt Euch wie gewohnt Einblicke in die Trainingswoche der Jahnelf. Auf Jahn TV seht Ihr außerdem das aktuelle Trainingsvideo. 

 

Das Training:

Bereits am Sonntag nach dem Heimsieg gegen die Würzburger Kickers versammelte sich die Jahnelf zum gemeinsamen Auslaufen am Kaulbachweg. Die Jahn Profis, die am Samstag nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen, absolvierten ein Spielerersatztraining. Mit der Trainingseinheit am Dienstagnachmittag begann für die Mannschaft von Chef-Trainer Mersad Selimbegovic eine die Vorbereitungswoche in den letzten Monat des Jahres und für das Gastspiel bei den Sachsen. „Wir müssen jeden Tag hart arbeiten und schauen dabei weiterhin von Spiel zu Spiel. Wenn wir diesen Weg weitergehen, werden wir auch in den kommenden Wochen Erfolg haben“, betonte Max Besuschkow nach der zweiten Trainingseinheit am Mittwochnachmittag.

 

Das Personal:

Benedikt Gimber absolviert aktuell wieder Teile des Mannschafttrainings, ein Einsatz gegen Aue bleibt offen. Babis Makridis muss hingegen aufgrund einer Innenbandverletzung aktuell pausieren und fällt am Sonntag aus.

 

Die Stimmen:

Der 2:1-Sieg gegen Würzburg war sehr wichtig für uns. Jeder einzelne Spieler hat mit seiner Leistung dazu beigetragen, dass wir das Spiel am vergangenen Samstag gewonnen haben“, lobte Max Besuschkow die gelungene Mannschaftsleistung am vergangenen Wochenende. Auch Jan-Niklas Beste zog nach dem Heimspiel gegen die Unterfranken ein positives Fazit: „Unter dem Strich war es meiner Meinung nach ein verdienter Sieg für uns, auch wenn wir es am Ende noch einmal etwas spannend gemacht haben. Wir hatten in beiden Halbzeiten Möglichkeiten auf einen Torerfolg und letztendlich haben wir uns mit dem 1:0 und dem 2:0 spät für den Aufwand belohnt. Ich persönlich bin froh wieder fit zu sein und der Mannschaft mit dem Treffer geholfen zu haben.“

 

Der Gegner:

Es wird auf jeden Fall eine schwierige Partie. Trotzdem wollen wir das Spiel wie jedes andere angehen und etwas Zählbares aus Aue mitnehmen. Für einen Punktgewinn werden wir auch am Sonntag wieder alles geben“, blickte Max Besuschkow auf das Gastspiel im Erzgebirge voraus. Jan-Niklas Beste gab im Vorfeld des Spieltages die Marschroute für die Begegnung mit den Veilchen vor: „Wir müssen auch am Sonntag aggressiv gegen den Ball verteidigen, so wie wir es uns an jedem Spieltag vornehmen. Es wird zudem wichtig sein, die sich uns bietenden Chancen konsequent zu nutzen. Wenn wir diese Punkte umsetzen können, dann ist auch ein Punktgewinn in Aue möglich.“

Die Trainingsinhalte auf der Jahn Homepage werden präsentiert von KyroAktiv - Die Eissauna in Regensburg.

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner