Menü
08.01.2019 Auf einen Blick Jahnschmiede Johannes Frisch

Bericht der Jahnschmiede

Gute Leistungen bei unterschiedlichen Hallenturnieren

Die U21 landete am zweiten Weihnachtsfeiertag beim Hallenturnier des TSV Kareth-Lappersdorf auf dem vierten Platz. Nach einem 4:2-Sieg zum Auftakt gegen den TSV Alteglofsheim musste sich der Jahn im folgenden Vorrundenspiel gegen den FC Tegernheim mit 1:3 geschlagen geben. Im abschließenden Vorrundenspiel gegen den TB/ASV Regenstauf setzten sich die Jungs deutlich mit 7:1 durch. Der Jahn war damit Gruppenzweiter und traf im Halbfinale mit dem ASV Burglengenfeld auf den Gruppensieger der Parallelgruppe. Die U21 fand hier nicht zu ihrem Spiel und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Im Spiel um den dritten Platz war der TSV Alteglofsheim erneut Gegner, die hier das bessere Ende für sich hatten und sich mit 3:2 durchsetzen konnten.

 

Auch die U19 bestritt ihr letztes Hallenturnier in der Winterpause. Am Dreikönigstag mussten sich die Jungs in Dingolfing gegen Herren-Mannschaften behaupten. Der Jahn fand gut ins Turnier und konnte sich zum Auftakt gegen den SV Fortuna Regensburg mit 6:3 durchsetzen. In der Folge musste sich der Jahn allerdings dem Gastgeber FC Dingolfing (1:6) und dem TV Geiselhöring (1:2) geschlagen geben und schied somit als Gruppendritter nach der Vorrunde aus.

 

Die U16 war bei zwei U17-Hallenturnieren aktiv. Beim FC Dingolfing landete das Team auf dem vierten Platz. Zum Auftakt unterlag das Team dem Gastgeber mit 1:3, konnte aber mit zwei 3:0-Siegen gegen den ASV Neumarkt und den TuS Geretsried den Einzug in die nächste Runde fixieren. Die Auslosung wollte es so, dass die Jungs als Gruppensieger im Viertelfinale erneut auf den TuS Geretsried trafen. Der Jahn konnte sich auch in dieser Partie durchsetzen und behielt mit 2:1 die Oberhand. Im Halbfinale gegen den SC Feucht zeigten die Jungs erneut eine gute Leistung, mussten sich aber im Neunmeterschießen geschlagen geben. Im abschließenden Spiel um den dritten Platz unterlag das Team dem ASV Neumarkt mit 0:1.

Bei einem U17-Hallenturnier der SG Ruhstorf/Indling startete das Team gut ins Turnier. Nach einem 2:2 gegen die SpVgg GW Deggendorf qualifizierten sich die Jungs mit einem 2:0-Erfolg gegen den Gastgeber sowie einen 3:2-Sieg gegen den SB Chiemgau Traunstein als Gruppensieger für die nächste Runde. Im Viertelfinale traf das Team erneut auf die U17 der SpVgg GW Deggendorf und musste sich dieses Mal mit 1:5 geschlagen geben und schied damit aus dem Turnier aus.

 

Die U15 fand beim Sonnenland-Cup in Hacklberg gut ins Turnier und konnte sich direkt gegen Excelsior Rotterdam mit 2:1 durchsetzen. Nach einem 1:1-Unentschieden gegen den FC St. Gallen musste sich der Jahn dem späteren Halbfinalisten RB Leipzig mit 0:2 geschlagen geben. Mit einem 0:0-Unentschieden gegen den SV Schalding-Heining landete das Team auf dem dritten Platz der Vorrundengruppe und schied damit aus.

 

Einen guten dritten Platz holte die U14 beim U15-Hallenturnier des FC Dingolfing. Mit einem 2:1-Sieg gegen den ASV Neumarkt und zwei Unentschieden gegen die Regionalauswahl Ostbayern (0:0) sowie dem FC Coburg (1:1) qualifizierten sich die Jungs für das Viertelfinale. Dort konnten sich die Jungs in einer engen Partie gegen den TSV Kareth-Lappersdorf mit 1:0 durchsetzen. Im Halbfinale traf der Jahn dann auf den Gastgeber FC Dingolfing und musste sich mit 2:3 geschlagen geben. Den dritten Platz machte das Team mit einem 2:1-Sieg gegen den SC Eltersdorf klar.

 

Auf erfolgreiche Weihnachtsferien mit drei Turniersiegen und einem siebten Platz kann die U13 zurückblicken. Den Auftakt machte ein Turniererfolg beim TSV Kareth-Lappersdorf, bei dem die U13 alle drei Vorrundenspiele sowie das Halbfinalspiel gegen den TSV Regen (2:1) gewinnen konnte. Im Endspiel gegen den ASV Cham trennten sich die Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden. Der Jahn konnte das folgende Neunmeterschießen dann für sich entscheiden.

Ebenfalls erfolgreich waren die Jungs beim Sonnenland-Cup. Nach zwei Siegen in den beiden Vorrundenspielen setzte sich der Jahn im Viertelfinale deutlich mit 7:0 gegen die SpVgg Landshut durch und ließ im Halbfinale ein 4:1 gegen den SV Schalding-Heining folgen. In einer engen Finalpartie konnten die Jungs Veszprémi FC aus Ungarn mit 2:1 bezwingen und den Turniersieg einfahren.

Auf Platz 7 landeten die Jungs dagegen beim U14-Turnier des FC Dingolfing. Mit einem Sieg gegen den TSV 1860 Rosenheim (5:2), einem torlosen Unentschieden gegen den SV Planegg-Krailing sowie einer 0:3-Niederlage gegen den FC Ergolding qualifizierten sich die Jungs fürs Viertelfinale. Dort unterlag der Jahn dem späteren Turniersieger SV Wacker Burghausen mit 1:3 und konnte sich anschließend im Spiel um den 7. Platz gegen den ASV Neumarkt mit 2:1 durchsetzen.

Eine blütenweiße Weste konnte die U13 beim Hallenturnier der JFG Obere Vils aufweisen. Der Jahn konnte alle Spiele des Turniers ohne Gegentor gewinnen. Der Vorrunde setzen sich die Jungs gegen den FC Amberg (4:0), den ASV Cham (1:0), die JFG Obere Vils (2:0) und die SpVgg Bayern Hof (5:0) durchsetzen. Im Halbfinale konnte der Jahn ein 5:0 gegen den SC Eltersdorf nachlegen. Das Endspiel konnte die U13 gegen die SpVgg SV Weiden mit einem 1:0-Erfolg für sich entscheiden und damit den Turniersieg einfahren.

 

Die U12 war in den Ferien bei zwei Turnieren am Start und fuhr einen zweiten und einen achten Platz ein. Beim U13-Turnier des FC Dingolfing startete das Team zunächst gegen den FC Coburg mit einer Niederlage (1:4), konnte aber in der Folge mit zwei Siegen gegen den SK Lauf (3:1) und den SV Planegg-Krailing (4:3) das Weiterkommen sichern. Im Viertelfinale setzte sich der Jahn nach einer engen Partie mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den ASV Cham durch. Ein klarer 5:0-Erfolg gegen den FC Dingolfing sicherte den Einzug ins Finale, in dem sich die Jungs dem TSV Kottern mit 0:3 geschlagen geben mussten.

Der achte Rang stand für die U12 am Ende beim Hallenturnier der SG/DJK Herrieden. Nach einem 0:5 zum Auftakt gegen den FSV Mainz 05 konnten sich die Jungs gegen die U13 der SpVgg Ansbach (2:0) und die Auswahl Tecnofutbal Österreich (3:0) durchsetzen. Mit knappen Niederlagen gegen den VfB Stuttgart (0:2) und den SV Darmstadt 98 (0:1) stand das Team zum Abschluss der Vorrunde auf dem vierten Platz. Im abschließenden Platzierungsspiel um den siebten Platz unterlag das Team dem FC Ingolstadt 04 mit 1:2.

 

Zwei Turniersiege und einen dritten Platz konnte die U11 in den Ferien verbuchen. Beim Turnier der SpVgg Vohenstrauß konnte der Jahn alle sechs Spiele gewinnen. Nach Siegen in der Vorrunde gegen die DJK Neustadt/Waldnaab (5:0), den TSV Nittenau (2:0), den FC Amberg (6:1) und Slava Karlovy Vary (5:0) konnten sich die Jungs im Halbfinale gegen den SV Raigering mit 3:0 durchsetzen. Im Finale traf die U11 erneut auf Slavia Karlovy Vary und konnte die Partie mit 2:0 für sich entscheiden.

Ebenfalls erfolgreich waren die Jungs beim Sonnenland-Cup. Nach Siegen in der Vorrunde gegen den FC Sturm Hauzenberg (8:0), den SV Schalding-Heining (4:1) sowie den FAC Wien (2:1) zog das Team als Gruppensieger ins Viertelfinale ein. Die Jungs konnten sich dort deutlich mit 5:0 gegen den VfB Passau-Grubweg durchsetzen und auch den 1. FC Passau mit 3:1 bezwingen. In einem engen Finalspiel trennten sich der Jahn und der FC Augsburg zunächst torlos, der Jahn konnte sich aber in der Verlängerung mit 1:0 durchsetzen und den Turniersieg einfahren.

Einen guten dritten Platz holte die U11 beim U12-Turnier des FC Dingolfing. Mit drei Siegen in der Vorrunde gegen die SpVgg Bayern Hof (6:1), den FC Gerolfing (4:0) und den 1. FC Lok Leipzig (3:2) zogen die Jungs erneut als Gruppensieger ins Viertelfinale ein. Der Jahn konnte sich wiederum gegen die SpVgg Bayern Hof (3:2) durchsetzen und traf nun im Halbfinale auf die U11 des FC Bayern München. In einer packenden Partie unterlag der Jahn am Ende mit 3:6 und konnte sich in der Folge mit 5:2 gegen den FC Dingolfing den dritten Platz sichern.

 

Zwei zweite Plätze holte sich die U10. Beim U11-Turnier des FC Dingolfing holte sich das Team zum Auftakt gegen den SV Mengkofen (11:0) und den TSV Pilsting (2:0) zwei ungefährdete Siege. Im abschließenden Gruppenspiel unterlag der Jahn dem FAC Wien mit 0:3. Mit Siegen gegen den SV Wacker Burghausen (2:1) im Viertelfinale und den SKN St. Pölten (3:1) im Halbfinale konnte die U10 ins Finale einziehen. Dort trafen die Jungs erneut auf den Floridsdorfer AC Wien und musste sich mit 0:5 geschlagen geben.

Auch beim U11-Hallenturnier der SpVgg Plattling landete die U10 auf dem zweiten Platz. Mit Siegen gegen den FC Dingolfing (3:1) sowie die SpVgg Landshut (7:0) und einem 1:1-Unentschieden gegen den Gastgeber qualifizierten sich die Jungs für das Halbfinale. Mit einem 3:1-Sieg nach Neunmeterschießen gegen den SV Wacker Burghausen machte die U10 den Finaleinzug perfekt. Der Jahn musste sich dort dem 1. FC Passau mit 1:2 geschlagen geben und stand damit erneut auf dem Silberrang.

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner