Menü
25.12.2017 Auf einen Blick Fußballschule Jahnschmiede Ballschule Niklas Weiß/Florian Kronfeldner

"Die Kids fahren total darauf ab"

Interview zu Jahn Fußball- und Ballschule

Das Jahr 2017 hielt auch für viele kleine Jahnfans Neuerungen bereit. Ex-Profi Thomas Paulus übernahm die Leitung der Jahn Fußballschule und mit der Jahn Ballschule schuf der SSV ein Angebot für die motorische Entwicklung von Kleinkindern. Wir blicken gemeinsam mit Thomas Paulus und Patrick Niebler, Leiter der Jahn Ballschule, auf ihr Jahr 2017 zurück.

 

 

Was hat sich bei Euch über das Jahr 2017 getan?

Thomas Paulus: Unheimlich viel. Ich durfte im Juli die Leitung der Jahn Fußballschule übernehmen – eine spannende Aufgabe, die mir sehr viel Spaß bereitet. Wir haben seither zahlreiche Feriencamps durchgeführt. Wir haben zudem das Jahn Talenttraining deutlich ausgeweitet – inzwischen haben wir auch einige Standorte außerhalb von Regensburg. Das Prinzip des Talenttrainings ist schnell erklärt: Wir verstehen es als attraktives Zusatzangebot für junge Nachwuchskicker, die sich dort ergänzend zum Training in ihrem Verein weiterentwickeln können. Wie bei allen Angeboten der Jahn Fußballschule werden sie dafür von lizenzierten Trainern der Jahnschmiede betreut. Es ist faszinierend wie schnell die Jungs dabei Fortschritte machen. Einige haben sogar den Sprung in die Jahnschmiede geschafft. Genauso große Freude haben mir aber auch die Jahn Spieltagscamps und die Jahn Spezialcamps gemacht, die wir durchgeführt haben. Es war also wirklich viel los.

 

Patrick Niebler: Ich bin schon seit einigen Jahren für die  Jahnschmiede tätig und seit vergangenem Jahr bin ich Leiter der Jahn Ballschule. Zur neuen Saison haben wir beschlossen, dass die Ballschule auf eigene Beine gestellt und damit nicht mehr unter dem Dach der Jahn Fußballschule betrieben wird. Wir konnten schon jetzt viele Partner in unserer Zielgruppe – also verschiedene Kindergärten und Grundschulen - gewinnen. Ein guter Start, auf dem wir aufbauen wollen. Neben der Zusammenarbeit mit festen Einrichtungen, haben wir aber auch einen Kurs eröffnet, für den Kinder individuell angemeldet werden können. Auch hier haben wir einen erfreulichen Zuspruch.

 

 

Patrick, wie ist die Idee zur Jahn Ballschule entstanden?

 

PN: Ich arbeite beim SSV Jahn als Trainer der U13. Dabei fällt mir eine Entwicklung besonders auf. Nämlich die, dass viele Kinder bereits in diesem Alter motorische Defizite aufweisen. Heute herrscht durch die veränderte Freizeitgestaltung der Kinder einfach ein akuter Bewegungsmangel vor – deshalb werden Motorik und Koordination bei einem Großteil der Heranwachsenden nicht mehr wie früher spielend trainiert, mit oftmals erschreckenden Folgen. Als größter Sportverein der Region sehen wir uns auch ein Stück weit in der Verantwortung dafür zur Gesundheitsförderung beizutragen. Das können wir, indem wir in der Jahn Ballschule Bewegungsfreude fördern und damit Koordination und Motorik schulen. Dabei geht es primär nicht darum Fußballer auszubilden – wir betreiben deshalb auch verschiedenste Ballsportarten und bei weitem nicht nur Fußball. Natürlich würde der Jahn aber genau wie andere Fußballvereine davon profitieren, wenn die Folgen des Bewegungsmangels bekämpft würden.

 

 

Thomas, wie ist Dir persönlich der Übergang vom Profifußballer zum Leiter der Jahn Fußballschule gelungen?

 

TP: Am deutlichsten merke ich es an der fehlenden Freizeit (lacht). Ich gehe nun jeden Tag von morgens bis abends ins Büro, das ist wohl der gravierendste Unterschied. Ansonsten ging es bei mir eigentlich nahtlos ineinander über. Für mich ist es ein neues Leben. Ich hatte eine tolle Karriere und nun macht mir mein neuer Job große Freude.

 

Wolltest du nach der Karriere im Fußball bleiben?

 

TP: Ich habe zwar vor Langem eine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert, aber eigentlich war für mich immer klar, dass ich nach der Profikarriere im Fußball bleiben möchte. Das hat mir der SSV Jahn in Person von Christian Keller ermöglicht und dafür bin ich ihm sehr dankbar. Es macht mir viel Spaß und ich bin froh, jeden Tag in die Continental Arena fahren zu dürfen und bei den verschiedenen Angeboten der Jahn Fußballschule in lachende Kinderaugen zu sehen.

 

 

Was wollt Ihr den Kindern bei Euren Angeboten mitgeben?

 

TP: Das Wichtigste ist bei allen Angeboten, dass die Kinder zuallererst Spaß am Fußball haben und eine schöne Zeit verbringen. Speziell beim Jahn Talenttraining geht es zusätzlich aber auch darum, dass Talente der Region unter professionellen Bedingungen gefördert werden. Als Ex-Profi versuche ich natürlich, meine Erfahrung mit einzubringen und Kindern und Eltern vielleicht den einen oder anderen Tipp mitzugeben.

 

PN: Der Fokus liegt in der Ballschule auf der motorischen Förderung, über die ich gerade gesprochen habe. Die Kinder sollen darüber hinaus aber auch wichtige Werte kennenlernen -  wie zum Beispiel Teamplayer zu sein. Sie lernen, sich in einer Gruppe zurechtzufinden und sich charakterlich weiterzuentwickeln. Wenn dabei auch der ein oder andere junge Sportler zum Jahnfan wird, habe ich natürlich nichts dagegen. (lacht) Das geht Pauli ja genauso.

 

TP: Stimmt – und ich sehe immer wieder, dass der Jahn auch durch das was in der Jahn Ballschule und der Jahn Fußballschule passiert, immer besser bei den Kids ankommt. Ich freue mich jedes Mal wenn ich bei den Heimspielen oder bei den Jahn Lausbuam die vielen Kinder mit Jahn Shirts sehe. Da sind auch Jungs und Mädels dabei, die Patrick und ich in unseren Gruppen haben. Die sind einfach unheimlich stolz auf die Ausrüstung, die jeder Teilnehmer bekommt und würden sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Das freut uns unheimlich.

 

 

Worauf freut Ihr Euch im kommenden Jahr?

 

TP: Wir planen unsere Angebote in der ganzen Region auszubauen, um noch mehr fußballbegeisterten Kids die Möglichkeit zu bieten, bei der Jahn Fußballschule dabei zu sein. Dabei haben wir weiterhin tolle Partner an der Seite, die uns auf diesem Weg unterstützen und die das erst möglich machen. Das Bayernwerk ist bereits seit einiger Zeit Hauptsponsor, zudem sind Kondrauer und Papier Liebl immer dabei. Die Jahn Spezialcamps werden von unserem Klassik Partner Wolf Wurst präsentiert. Ein richtig cooles Angebot, bei dem die Nachwuchskicker von Jahn Profis trainiert werden – zuletzt von Oli Hein und Marvin Knoll (Link). Auch das wollen wir noch regelmäßiger anbieten, weil die Kids total darauf abfahren.

 

PN: Mit der Ballschule wollen wir 2018 ein neues Level erreichen – unter anderem, indem wir noch mehr ausgebildete Trainer gewinnen. Alleine schaffe ich es schon jetzt gar nicht mehr alle Kursangebote zu betreuen und gleichzeitig meiner Rolle als Chef-Trainer der U13 gerecht zu werden. Wir wollen noch intensiver mit Schulen zusammenarbeiten und damit ein Zusatzangebot zum Sportunterricht schaffen. Da bekommen wir sehr positive Resonanz und freuen uns über jede Einrichtung, die auf uns zukommt. Viele kennen unser Angebot ja noch gar nicht. Das wollen wir Stück für Stück ändern.

  

 

 

Zu den Angeboten:

 

Jahn Fußballschule

 

Die Jahn Fußballschule ist für alle ostbayerischen Kinder gedacht, die großen Spaß am Fußball haben und ihre Freizeit aktiv mit Fußball gestalten wollen. Dabei steht nicht immer der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern die Freude am Spiel. Jedem Kind soll ganz ungezwungen viel Begeisterung an der schönsten Nebensache der Welt vermittelt werden. Spielend und unter der Anleitung speziell ausgebildeten Personals können sich die Kids mit dem Ball austoben, neue Freunde kennenlernen und unvergessliche Momente erleben.

 

Bei allem Spaß erfüllt der SSV Jahn mit den verschiedenen Angeboten der Jahn Fußballschule aber auch einen pädagogischen Auftrag. Hier wird der Fußball von der Pike auf gelehrt. Das Trainingskonzept der Fußballschule ist eng an die ganzheitliche Spielphilosophie der Jahnschmiede angelehnt und verfolgt grundlegend das Ziel die Kreativität der Spieler zu fördern und durch das eigene Entscheiden von Situationen Ihre Persönlichkeit stetig zu entwickeln.

 

 

Jahn Ballschule

 

Die Jahn Ballschule versucht dem heute oftmals vorherrschenden Bewegungsmangel und motorischen Defiziten in der jugendlichen Entwicklung entgegenzuwirken. Dabei steht nicht die Ausbildung und Rekrutierung von Nachwuchsfußballern im Fokus, sondern die Vermittlung von Bewegungs- und Lebensfreude samt der damit einhergehenden Realisierung eines gesellschaftlichen Effektes.

 

Die Jahn Ballschule bietet eine professionelle, entwicklungsgerechte Anfängerausbildung durch lizenzierte Trainer und qualifizierte Ballkönner. Der Lehrplan beruht auf neuesten sportwissenschaftlichen und psychologischen Erkenntnissen. In der Jahn Ballschule steht das „ABC“ des Spielens mit Bällen im Vordergrund. Das vielseitige Spielen, das Erlernen sportspielartübergreifender Kompetenzen mit dem Ball und die soziale Einbindung in Sportspielgruppen sind weitere wichtige Elemente. Dadurch legt die Jahn Ballschule den Grundstein für spätere Ballkünstler und zur Abwehr der gesellschaftlichen Folgen des Bewegungsmangels.

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner