Menü
07.04.2018 Auf einen Blick Profis Fans Tobias Braun

"Die kleinen Details richtig machen!"

29. Spieltag: 1. FC Kaiserslautern (A)

Der SSV Jahn Regensburg steht vor einem schwierigen Auswärtsspiel: Am morgigen Sonntag ist die Jahnelf beim 1. FC Kaiserslautern zu Gast - der zwar Schlusslicht ist, aber trotzdem brandgefährlich. Jahn Trainer Beierlorzer erwartet ein Spiel auf Augenhöhe! Anpfiff im Fritz-Walter-Stadion ist um 13.30 Uhr.

 

Die Jahnelf:

Sechs Spiele noch, dann ist diese Zweitliga-Saison 2017/18 zu Ende. Bis dahin sollte die Jahnelf noch möglichst viele Punkte holen, auch wenn sie derzeit auf Rang fünf in der Tabelle steht - die Liga ist ausgeglichen und eng. Doch das Spiel der Oberpfälzer bei den Pfälzern kann vor allem auf Seiten des Sport- und Schwimmvereins ohne den ganz großen Druck ausgetragen werden: "Wir freuen uns auf das Spiel! Genauso sind wir in die Saison gestartet", verrät Jahn Coach Beierlorzer, "dass wir solche Highlightspiele wie auf dem Betzenberg bei dieser Traditionsmannschaft um Punkte spielen dürfen. Das müssen wir wertschätzen!" Trotz aller Vorfreude auf den Gegner ist das Ziel der Rothosen natürlich glasklar der erste Auswärtssieg 2018! An einem wird es der Jahnelf dort aber nicht fehlen: der Fan-Unterstützung. Über 1.000 Jahn Fans werden den SSV nach Kaiserslautern begleiten, alleine 600 im ersten Sonderzug der Fanszene. "Ich freue mich, dass uns so viele Fans auf dem Betzenberg unterstützen, das ist toll!", so Achim Beierlorzer. Alle wichtigen Infos zum Sonderzug gibt es hier. Das ausgegebene Motto lautet "Alle im Trikot".

 

Der Kader:

Nach seiner fünften gelben Karte ist  Marco Grüttner zum Zuschauen verdammt. Der Jahn Kapitän wird die Reise in die Pfalz zwar mit antreten, darf aber nicht mitwirken. Wer für den Topstürmer morgen auflaufen wird, wollte Achim Beierlorzer wie gewohnt nicht verraten: "Wir haben in der Offensive sehr gute Alternativen. Es trifft das ein, was wir schon immer gesagt haben: Wenn einer ausfällt, dann muss eben der nächste in die Bresche springen", betont er die Qualitäten des Kaders. Ein Fragezeichen steht noch hinter den Einsätzen von Sebastian Nachreiner (Kahnbeinbruch) und Andreas Geipl (Knieprobleme/Innenband). Bei beiden ist ein Einsatz im Rahmen des Möglichen, Risiko wird allerdings nicht gegangen. "Alle anderen sind topfit und kämpfen um die Positionen, die es zu vergeben sind", freut sich Beierlorzer.

 

Der Gegner:

Die roten Teufel tragen derzeit die rote Laterne. Doch das sagt in dieser ausgeglichenen Zweitliga-Spielzeit gar nichts aus, wie der SSV-Coach weiß: "Man darf den Gegner nicht nach seinem Tabellenstand beurteilen. Kaiserslautern ist eine hervorragende Mannschaft mit richtig viel Qualität in ihren Reihen. Sie haben eine sehr gute Körperlichkeit, spielen aber auch richtig guten Fußball. Wir dürfen sie auf gar keinen Fall unterschätzen - und das machen wir auch sicher nicht!" Nichtsdestotrotz sind auch am Betzenberg drei Punkte das Ziel, auch wenn es schwer wird. "Das wird wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Aber wir wollen diese drei Punkte für uns verbuchen, das können wir auch schaffen. Und so fahren wir da hin!" Der Jahn Trainer weiß genau, wie die Pfälzer geschlagen werden können: "Wir müssen die kleinen Details richtig machen und die Momente auf unsere Seite ziehen."

 

Zahlenspiele:

  • Der SSV ist erst zum zweiten Mal bei den roten Teufeln zu Gast, die Premiere endete 1:1. Die Bilanz gegen Kaiserslautern: 3 Spiele, 1 Sieg, 1 Unentschieden, 1 Niderlage, 5:5 Tore (seit 2012).
  • Mit nur 15 Punkten ist der 1. FC Kaiserslautern die heimschwächste Zweitliga-Mannschaft. Kein anderes Team traf zuhause seltener (16-mal).
  • Zusammen mit der Jahnelf gehört Lautern zu den stärksten Mannschaften der Rückrunde: Der SSV holte bisher 18 Zähler (Platz 3 in der Rückrundentabelle), die Pfälzer 17 (Platz 4).

Sei live dabei:

Für alle Sonderzug-, Auto- und Busfahrer nach Rheinland-Pfalz gibt es wie gewohnt die Fan-Infos der Fanbetreuung. Alle anderen, die nicht mitfahren, können das Spiel wie gewohnt über die Jahn Kanäle Turmfunk und Liveticker sowie bei Jahn Medienparter Radio Charivari und dem Bezahlsender Sky verfolgen.

Foto: Janne

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner