Menü
07.07.2018 Auf einen Blick Profis Johannes Liedl

Jahnelf siegt auch beim ASV Cham

Testspiel endet 9:1 für den SSV

Mit dem heutigen Testspiel beim ASV Cham fand für die Jahnelf ein besonderes Highlight der Sommervorbereitung statt. Die Partie wurde von Jahn Premium Partner Rädlinger im Sportzentrum im Quader ermöglicht und maßgeblich organisiert. 

 

Die Jahnelf schlug bei bestem Fußballwetter mit der ersten gelungenen Kombination gleich eiskalt zu: Föhrenbach wurde auf links freigespielt, seine Flanke verwertete Marco Grüttner in der Mitte aus kurzer Distanz zum 1:0 (7.). Der Vorlagengeber trug sich wenige Minuten später selbst in die Torschützenliste ein, als er den Ball aus fünf Metern aus spitzem Winkel ins Tor bugsierte (11.). Sebastian Freis umkurvte im Anschluss den gegnerischen Torwart, blieb aber im letzten Moment hängen (16.). Die erste Chance für die Gastgeber hatte Johannes Bierlmeier auf dem Fuß, doch er scheiterte mit seinem strammen Schuss an Philipp Pentke (18.). In der Folge hatten beide Mannschaften die große Chance auf den nächsten Treffer. Auf der einen Seite scheiterte Marco Grüttner per Kopfball an der Latte (23.), auf der anderen Seite fand Chams Lieder in Philipp Pentke erneut seinen Meister. Nach einer halben Stunde belohnte sich der Landesligist für seinen Mut und traf durch Maximilian Drexler zum 1:2-Anschlusstreffer (31.). Die Antwort der Jahnelf folgte prompt: Jann George setzte sich auf rechts durch, seine Hereingabe drückte Freis freistehend über die Linie zum 3:1 (36.). Kurz vor der Halbzeit zischte ein Schuss von ASV-Stürmer Drexler knapp am Kreuzeck vorbei (44.).

 

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich durchaus unterhaltsam. Die Jahnelf erhöhte nach schöner Vorarbeit von Sven Kopp durch Haris Hyseni auf 4:1 (47.). Sargis Adamyan stellte kurze Zeit später auf 5:1 für die Rothosen (51.). In der Folge gab der SSV Jahn den Ton an, war die spielbestimmende Mannschaft und zeigte sich konsequent in den Aktionen. Albion Vrenezi markierte in der 63. Minute den Treffer zum 6:1. Maxi Thalhammer oder auch Adamyan hätten in den Minuten danach mit guten Möglichkeiten die Führung weiter ausbauen können. Aber auch der ASV Cham blieb gefährlich, wenn auch seltener als in der ersten Halbzeit: Lieder prüfte André Weis mit einem Freistoß, doch der Jahn Torwart fischte den Ball aus dem Eck (73.). Hyseni köpfte schließlich nach Vorlage von Stolze sein zweites Tor des Tages zum 7:1 (76.). Auch Adamyan schnürte nur eine Minute später den Doppelpack (77.). Den Schlusspunkt zum 9:1 setzte Stolze mit einem satten Schuss aus der Drehung (83.). 

 

 

1. Halbzeit: Pentke - Pfab, Palionis, Volkmer, Föhrenbach - Dej, Lais - George, Freis - Nietfeld, Grüttner

 

2. Halbzeit: Weis - Kopp, Sörensen, Odabas, Nandzik – Thalhammer, Geipl – Stolze, Vrenezi – Hyseni, Adamyan

 

Tore: 0:1 Grüttner (7.), 0:2 Föhrenbach (11.), 1:2 Drexler (31.), 1:3 Freis (36.), 1:4 Hyseni (47.), 1.5 Adamyan (51.), 1:6 Vrenezi (62.), 1:7 Hyseni (76.), 1:8 Adamyan (77.), 1:9 Stolze (83.)

 

 

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner