Menü
28.07.2018 Auf einen Blick Profis Johannes Liedl

Knappe 0:1-Niederlage

Jahnelf unterliegt dem SV Sandhausen im Testspiel

Zum Start ins letzte Testspiel-Wochenende erwartete die Jahnelf den Ligakonkurrenten SV Sandhausen zur Generalprobe vor dem Auftakt in die neue Saison. Der achte Test in der Sommervorbereitung fand am heutigen Samstag im mittelfränkischen Schnelldorf statt. 

 

Gleich in den ersten fünf Minuten zeigte sich das Team von Chef-Trainer Achim Beierlorzer wachsam und sehr aktiv. Albion Vrenezi verzeichnete mit seinem Schuss von der Strafraumkante den ersten gefährlichen Torabschluss, aber der Ball zischte übers Tor (5.). Sandhausen fand anschließend etwas besser in die Partie und bot dem Jahn in den Zweikämpfen mehr Paroli. Mehr vom Spiel hatte jedoch weiterhin die Jahnelf und in Person von Julian Derstroff die nächste Chance, doch der Linksaußen setzte seinen Flachschuss aus knapp 25 Metern neben das Tor (27.). Kurze Zeit später scheiterte Asger Sörensen bei einem Freistoß aus 20 Metern in aussichtsreicher Position an der Sandhäuser Mauer (31.). In der 34. Minute tauchte auch Sandhausen das erste Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf: Schleusener schlenzte den Ball im Strafraum aus der Drehung knapp am Kasten vorbei (34.). Kurz vor der Halbzeit bewahrte Philipp Pentke den SSV vor dem Rückstand - mit einer starker Fußabwehr gegen den freistehenden Isländer Gislason im Strafraum (42.). Mit einem 0:0 ging es in die Kabine. 

 

Die zweiten 45 Minuten läutete erneut Vrenezi mit einem Fernschuss ein, doch sein schöner Schlenzer verpasste das Tor nur knapp (51.). Die Jahnelf investierte in der Folge weiterhin viel Laufarbeit und lauerte auf seine Chance. Nach knapp einer Stunde wechselte Achim Beierlorzer zweimal: Stolze kam für George und Al Ghaddioui für Derstroff. Al Ghaddioui legte kurze Zeit später per Kopf zurück auf Grüttner, dessen Direktabnahme im Strafraum gerade noch zur Ecke geblockt werden konnte (64.). Nach einer Standardsituation konnte dann aber der SV Sandhausen in Führung gehen: Einen Freistoß köpfte der gerade erst eingewechselte Jansen im Fünfer zum 1:0 in die Maschen (68.). Für die letzte Viertelstunde nahm Beierlorzer noch einmal einen Wechsel von acht Spielern vor. Erneut Sandhausens Jansen setzte eine Direktabnahme knapp übers Tor (78.). In den letzten Minuten konnte beide Teams keine Akzente mehr setzen, es blieb am Ende beim knappen 0:1 aus Sicht der Jahnelf. 

 

Aufstellung SSV Jahn:

Pentke – Saller (72. Freis), Sörensen (72. Palionis), Correia (72. Odabas), Föhrenbach (72. Nandzik) – Geipl (72. Volkmer), Lais (72. Thalhammer) – George (60. Stolze), Derstroff (60. Al Ghaddioui) – Vrenezi (72. Hyseni), Grüttner (72. Nietfeld)

 

Tor: 0:1 Jansen (68.)

Foto: Janne

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner