Menü
01.07.2017 Auf einen Blick Jahnschmiede Fußballschule Der Jahn Profis Martin Koch

Paulus wird Leiter der Jahn Fußballschule

Ex-Profi gibt künftig Erfahrungen und Spaß am Fußball weiter

Am gestrigen Freitag beendete Thomas Paulus seine erfolgreiche Profikarriere mit einem Abschiedsspiel auf dem Gelände seines Heimatvereins SV Töging. Der 35-Jährige bleibt dem SSV Jahn aber erhalten, er übernimmt die Funktion des Leiters der Jahn Fußballschule.

 

„Ich danke allen, die mir diesen tollen Abschied ermöglicht haben. Allen voran den Organisatoren des Spiels: Christian Keller, den Verantwortlichen des SV Töging und allen fleißigen Helfern vom Verein. Das ist ein ganz besonderer Tag für mich, den ich nie vergessen werde. Ich möchte an dieser Stelle auch allen beim SSV Jahn danke sagen für die letzten beiden Jahre, vor allem natürlich meinen Mitspielern",  erklärte Thomas Paulus am Rande seines Abschiedsspiels am Freitagabend sichtlich gerührt. Für ihn hatte sich ein Kreis geschlossen. Nach einer langen Profikarriere mit den Stationen 1. FC Nürnberg, Erzgebirge Aue und SSV Jahn Regensburg (insgesamt 236 Partien in der 1., 2. Und 3. Liga) absolvierte er im Testspiel gegen den FC Augsburg II seine letzte Partie – und das genau dort wo vor über 30 Jahren seine Fußballerlaufbahn begann: beim SV Töging.

 

Paulus stand in der Startelf des Jahn, bei seiner Auswechslung feierten ihn Zuschauer und Mitspieler mit stehenden Ovationen. In seiner langen Karriere kann der Innenverteidiger auf viele besondere Momente zurückblicken. Unter anderem diverse Aufstiege, ein Elfmetertor gegen Oliver Kahn und sein größter Erfolg: der DFB-Pokal-Sieg mit dem 1. FC Nürnberg. Paulus zieht ein glückliches Fazit: „Ich bin dankbar für das, was ich in meiner Karriere erleben durfte. Dass ich zum Ende noch zweimal mit dem Jahn aufsteigen durfte ist der Wahnsinn. Die Jungs haben mir den besten Abschluss beschert, den man sich als Fußballer wünschen kann.“

 

„Auch wenn Thomas in den vergangenen beiden Jahren leider mit vielen Verletzungen zu kämpfen hatte, war er trotzdem Führungsspieler und für unsere Mannschaft enorm wichtig. Mit seiner Persönlichkeit war er innerhalb des Teams ein großes Vorbild und hat tagtäglich vorgelebt, was einen wahren Profi ausmacht.“ sagt Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball und Vorstand Nachwuchsfußball des Jahn, der Paulus am Rande der Partie gewürdigt und offizell verabschiedet hatte. Im Zuge seines Abschiedsspiels wurde auch bekanntgegeben, dass Paulus dem SSV Jahn über seine Karriere hinaus erhalten bleibt. Er fungiert ab sofort als Leiter der Jahn Fußballschule. „Wir sind überzeugt davon, dass Thomas in seiner neuen Rolle ein wertvoller Mitarbeiter für den SSV Jahn bleiben wird. Er kann den Kindern und Jugendlichen in der Jahn Fußballschule nicht nur viele Erfahrungen aus seiner Profikarriere weitergeben, er wird vor allem auch den Spaß am Fußball vermitteln“, so Keller.

 

Thomas Paulus geht die neue Herausforderung jedenfalls mit viel Vorfreude an: „Es war immer mein Wunsch nach meiner aktiven Karriere im Fußball zu bleiben, am liebsten in der Nachwuchsarbeit. Ich bin deshalb sehr froh darüber, dass der Jahn mir diese Gelegenheit gibt. Es wartet viel Arbeit auf mich, aber ich freue mich vor allem schon auf die ersten Trainings und Camps mit Nachwuchskickern aus der Region.“

 

Alles Wissenswerte zur Jahn Fußballschule und ihrem vielschichtigen Angebot erfahren Sie unter www.jahn-fussballschule.de

Christian Keller und Thomas Paulus am Rande von dessen Abschiedsspiel (Foto: Gatzka)

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner