Menü
12.04.2019 Auf einen Blick Profis Dennis Hofacker

Punkteteilung in Berlin

2:2 Remis gegen Union

Am 29. Spieltag geriet der SSV in einer munteren Partie gegen den 1. FC Union Berlin früh durch Andersson in Rückstand (12.). Durch Adamyan (16.) und Al Ghaddioui (58.) konnte die Jahnelf vor 20.243 Zuschauern das Spiel drehen und in Führung gehen. In einer hitzigen Schlussphase musste der SSV Jahn jedoch den Ausgleichstreffer durch Polter (83.) hinnehmen.

 

Ohne Kapitän Marco Grüttner, der aufgrund von Wadenproblemen nicht im Kader stand, startete die Jahnelf auch an der Alten Försterei gegen den 1. FC Union Berlin wie erwartet druckvoll. Auf dem rechten Flügel startete Benedikt Saller für den gelbgesperrten Sebastian Stolze und brachte eine Flanke in den 16er, die Sargis Adamyan direkt verwertete, jedoch an Union-Keeper Gikiewicz scheiterte (6.). Nur wenige Minuten später ging das Heimteam mit Andersson in Führung. Linksverteidiger Reichel brachte eine Flanke flach in den Strafraum, wo der Berliner Topscorer nur noch den Fuß hinhalten musste und zur 1:0-Führung einschob (12.). Im Gegenzug tankte sich Adamyan durch den gegnerischen Sechzehner und Unions Innenverteidiger Hübner bekam den Ball an die Hand. Adamyan schnappte sich selbst die Kugel zum  fälligen Handelfmeter und verwandelte sicher unten links zum Ausgleich (16.). Danach spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab, ehe Suleiman Abdullahi nach einem Freistoß allein vor André Weis, der für Philipp Pentke in der Startelf stand, auftauchte. Dessen Schuss konnte vom Jahn Keeper abgefangen werden (31.). Kurz vor dem Pausenpfiff hatte die Jahnelf noch einmal die Chance, in Person von Bene Saller das Spiel zu drehen und in Führung zu gehen, jedoch konnte Gikiewicz Sallers Distanzschuss noch über die Latte lenken (41.). Mit einem 1:1-Unentschieden ging es für beide Mannschaften in die Kabinen.

 

Beide Teams kamen unverändert aus der Halbzeitpause. Die Köpeniker starteten besser in die zweite Spielhälfte und kamen mit einem Kopfball von Kroos (50.) und einem Schuss von Abdullahi (55.) zweimal gefährlich vor das SSV-Tor. Auf der Gegenseite spielte Kroos einen Fehlpass in die Füße von Max Thalhammer, der den Ball in die Schnittstelle auf Al Ghaddioui steckte. Der Jahn Angreifer rannte alleine auf Gikiewicz zu, der den Ball jedoch mit einer starken Parade zur Seite klären konnte (57.). Nur wenige Sekunden später spielte Andi Geipl den Ball erneut auf Al Ghaddioui, der Berlins Innenverteidiger Friedrich stehen ließ und mit links aufs Tor abzog. Gikiewicz war zwar dran, doch der Ball trudelte hinter die Linie zur 2:1-Führung für den SSV Jahn (58.). Anschließend wurden die Eisernen aktiver und setzten den SSV unter Druck. Auf der linken Seite tankte sich Reichel durch und schoss den Ball scharf in die Mitte. Dort war Andersson zur Stelle, brachte den Ball aber nicht im Tor unter (68.). Kurz darauf tauchte Abdullahi alleine vor Weis auf, der den Einschlag vorerst verhindern konnte (71.). Die Berliner Druckphase wollte nicht enden und so kam die Heimmannschaft in der 83. Spielminute zum 2:2-Ausgleichstreffer. Der eingewechselte Polter kam nach einer Ecke von Trimmel mit dem Kopf an den Ball und nickte aus kurzer Distanz zum Ausgleich ein. Mit dem Punkt wollten sich die Hauptstädter nicht zufrieden geben und drängten auf den Führungstreffer. Trimmel flankte den Ball vor das Tor, wo Mees am zweiten Pfosten zum Kopfball bereit stand. Weis konnte mit einem Riesenreflex den Ball auf der Linie festhalten (88.). Auch einen Distanzschuss von Abdullahi in der Nachspielzeit konnte der Jahnkeeper abfangen und somit war ein Punkt für die Jahnelf sicher.

 

 

FC Union Berlin: Gikiewicz – Trimmel (C),  Friedrich, Hübner, Reichel – Schmiedebach (60. Zulj) - Prömel, Kroos (72. Polter) – Abdullahi, Hartel (60. Mees)– Andersson.

Bank: Busk (ETW), Ryerson, Gogia, Parensen.

 

SSV Jahn: Weis – Hein, Nachreiner, Correia, Föhrenbach – Thalhammer, Geipl (C) – Saller (74. Nietfeld), George (82. Palionis) – Al Ghaddioui, Adamyan (90. Fein).

Bank: Pentke (ETW), Derstroff, Freis, Vrenezi.

 

Schiedsrichter: Harm Osmers

 

Gelbe Karten: Gikiewicz / Correia, Saller

 

Tore: 1:0 Andersson (12.), 1:1 Adamyan (15., Handelfmeter), 1:2 Al Ghaddioui (58.), 2:2 Polter (83.)

 

Zuschauer: 20.243

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner