Menü
13.12.2018 Auf einen Blick Der Jahn

Erfolgreiches 2018

Jahn leistet auch wirtschaftlich Historisches

Mit dem Klassenerhalt in der 2. Bundesliga gelang der Jahnelf 2017/18 eine historische Leistung. Unvergesslich bleibt die Spielzeit aber auch deshalb, weil mit ihrem Ablauf die Kernsanierung des SSV Jahn Regensburg abgeschlossen wurde. Der SSV Jahn von Ende 2018 weist keinerlei Verbindlichkeiten gegenüber Dritten mehr auf, schafft aus eigener Kraft bleibende Werte und wird seiner Funktion als Standortfaktor für Regensburg und Ostbayern zunehmend gerecht. Er darf heute mit Fug und Recht als Katalysator und Botschafter für die Region bezeichnet werden. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen abseits des Rasens.

 

Mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln absolvierte der Jahn für 2018 die letzte Partie in der heimischen Continental Arena. Seit nunmehr gut dreieinhalb Jahren trägt der SSV seine Spiele in dieser modernen Stadioninfrastruktur aus. Die positive, sportliche Entwicklung ist dabei offensichtlich. Sie ging Hand in Hand mit einer rasanten Entwicklung in allen weiteren Geschäftsfeldern.

 

Der SSV Jahn als Arbeitgeber

Durch die gewachsenen Anforderungen, die sich neben der modernen Infrastruktur auch aus dem sportlichen Erfolg und dem weiter ansteigenden Zuspruch der Fußballfans in der Region (siehe unten) ergeben, finden inzwischen immer mehr ostbayerische Arbeitnehmer eine Beschäftigung beim SSV Jahn. Regelmäßige Großveranstaltungen und die konsequente Weiterentwicklung des Sport-Dienstleistungsunternehmens SSV Jahn erfordern qualifiziertes Personal. Im Umkehrschluss gewinnt der Arbeitgeber SSV Jahn  zunehmend an Bedeutung.

 

150 Arbeitnehmer sind Stand heute bei SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA und SSV Jahn Regensburg e.V. beschäftigt – davon rund 60 (inklusive Profikader sowie Funktionsteam) in Vollzeit. 27 ausgebildete Übungsleiter gehen einer Tätigkeit im Jahn Nachwuchsleistungszentrum Jahnschmiede nach und leisten damit einen Beitrag zur Ausbildung der ostbayerischen Jugend. Indirekt finden darüber hinaus auch mehr als 450 weitere Erwerbstätige dank der positiven Entwicklung des SSV Jahn Regensburg eine regelmäßige Beschäftigung. Dieser Personenkreis wird im Zuge der Jahn Heimspiele bei Caterer, Ordnungsdienst, Sanitätsdienst und sonstigen Dienstleistern eingesetzt. Die Vielzahl an ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich im Zuge des Programms „Jahn Helfer“ beim SSV Jahn Regensburg einbringen, ihren Beitrag leisten und spannende Einblicke erhalten, bleibt dabei noch gänzlich ausgeklammert.

 

Der SSV Jahn als Wirtschaftsfaktor

Auch aus finanzwirtschaftlicher Sicht war 2018 ein historisches Jahr. Die Saison 2017/18 konnte mit einem Jahn Rekord-Gesamtumsatz von 16,8 Mio. Euro abgeschlossen werden – 2018/19 soll nun sogar die Schwelle von 18 Mio. Euro überschritten werden. Das auslaufende war somit nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich das erfolgreichste Jahr der Jahn Historie. Ein Beleg: Erstmals seit ihrer Gründung erwirtschaftete die SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA ein positives Eigenkapital – ein Meilenstein. Schon in den vergangenen Jahren konnte der SSV Jahn dadurch Werte schaffen und notwendige Weiterentwicklungen anstoßen. Etwa 3,5 Mio Euro konnten so aus eigener in verschiedene Infrastrukturmaßnahmen am Kaulbachweg investiert werden – vor allem in verschiedene Platzneubauten. Nachdem bereits jeweils ein moderner Kunstrasen- und Hybridrasenplatz für den ganzjährigen Trainings- und Spielbetrieb der Jahnschmiede fertiggestellt wurden, entsteht derzeit ein neuer, hochmoderner Trainingsplatz (ebenfalls Hybridrasen) für die Jahn Profis.

 

Mit seinem wirtschaftlichen Erfolg, trägt der Jahn auch einen immer größeren Teil zur Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Regensburg und Ostbayern bei. Allein über 2,5 Mio. Euro wendete der SSV Jahn 2017/18 für die Nutzung der Continental Arena auf. Davon über ein Drittel in Form der reinen Stadionmiete, die an die Stadt Regensburg abgeführt wird. Mit Feststellung des Jahn Jahresabschlusses wird noch heuer der erfolgsabhängige Mietanteil für die Continental Arena an die Betreibergesellschaft der Stadt überwiesen. Zusammen mit der Festmiete zahlt der Jahn fast eine Mio. Euro an Mieten an die Stadt. Ergänzt durch Gewerbesteuer, dem Lohn- und Umsatzsteueranteil den die Stadt direkt oder indirekt vom Jahn erhält, fließen der Stadt durch das erfolgreiche Geschäftsjahr des Jahn mindestens 1,5 Mio. Euro zu. Hinzu kommen etwa Steuern und Abgaben der Subunternehmer, weitere wirtschaftliche Effekte (auswärtige Stadionbesucher, etc.) sowie Einnahmen durch die Vermarktung der Continental Arena als Tagungszentrum, die Vergabe des Namensrechtes sowie die Zahlungen der weiteren Mieter.

 

Übrigens: Mit dem finanziellen Aufwand, den der SSV Jahn als Zweitligist für die Unterhaltung seiner Heimspielstätte betreiben muss, bewegt er sich im bundesweiten Wettbewerbsvergleich im Durchschnitt. Mit Blick auf seine wirtschaftlichen Möglichkeiten besteht jedoch noch eine große Lücke zu eben jenem Durchschnitt. Der Jahresumsatz von 16,8 Mio. Euro stellte für Jahn Verhältnisse zweifellos einen Quantensprung dar. Zur Einordnung im Vergleich zur Konkurrenz lohnt aber eine genaue Betrachtung der durch die Deutsche Fußball-Liga veröffentlichten Zahlen: Für die Saison 2016/17 (!) wies die DFL für die 18 Zweitligisten einen durchschnittlichen Gesamtumsatz von 35,3 Mio. Euro aus. Diese Zahl dürfte inzwischen nochmals stark angestiegen sein. Um sich dauerhaft in der 2. Liga etablieren zu können und damit auch die Bedeutung als Wirtschaftsfaktor für die Region wahren zu können, muss sich der SSV Jahn also auch in den kommenden Jahren beständig fortentwickeln. 

 

Der SSV Jahn als Botschafter

„Heute kann Ostbayern zurecht stolz auf den SSV Jahn sein.“, schreibt Hans Rothammer in seinem Kommentar für das Jahn Jahrbuch 2018. Der Zuschauerschnitt von über 11.000 in der Saison 2017/18 stellte den höchsten Wert seit Jahrzehnten dar, in der laufenden Spielzeit steht der SSV derzeit gar bei durchschnittlich 12.200 Besuchern. Die steigende Identifikation der Fußballfans in der Region lässt sich an verschiedensten Zahlen ablesen:

 

 

Jahn Mitglieder

Jahn Fanclubs

Jahn Dauerkartenbesitzer

2012/13

765

10

1.300

Stand Dez. 2018

über 2900

18

über 4.700

 

Doch nicht nur in Ostbayern entfaltet der Jahn eine immer größere Strahlkraft, auch national (und mitunter sogar international) erlangt der SSV erstaunlich viel Beachtung. Aktuelle Reichweitenzahlen belegen dies eindrucksvoll:

  •  TV Reichweite 2017/18: 175 Mio. Kontakte
  •  Homepage-Zugriffe 2017/18: ca. 3,2 Mio. Seitenaufrufe von knapp 500.000 Nutzern + nochmals ca. 3 Mio. Seitenaufrufe von über 200.000 Nutzern auf www.ssv-jahnshop.de
  • Social-Media Reichweite: Insgesamt 155.000 Follower über die verschiedenen Plattformen

Zweifellos unterhält der SSV Jahn also nicht nur eine große Masse an ostbayerischen Fußballfans, er fungiert über die Grenzen der Region hinaus auch als strahlkräftigster Botschafter für Regensburg und Ostbayern.

 

2018 – ein in vielerlei Hinsicht erfolgreiches Jahn Jahr. Ein Jahr, in dem der SSV Jahn seine Bedeutung als Standortfaktor nicht nur wahrgenommen, sondern erheblich ausgebaut hat. Ein Jahr, dass aber vor allem auch aufzeigt, dass in den kommenden Jahren weitere Potenziale gehoben werden müssen, damit der SSV Jahn diese Rolle auch dauerhaft nachkommen kann.

Foto: Köglmeier

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner