Menü
24.10.2020 Auf einen Blick Fans Der Jahn Florian Fraunholz

Mitgliederversammlung 2020

Georg Martin und Johannes Fuchs in den Aufsichtsrat gewählt

Am heutigen Samstag, den 24. Oktober 2020, fand die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des SSV Jahn Regensburg e.V. unter den strengen Auflagen des Schutz- und Hygienekonzepts im Jahnstadion Regensburg statt. In knapp zwei Stunden gaben die Verantwortlichen den 164 anwesenden Mitgliedern umfassende Einblicke in das zurückliegende Geschäftsjahr.

 

Nach der offiziellen Begrüßung um kurz nach 14 Uhr durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Georg Martin, der Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Genehmigung der Tagesordnung wurde zunächst den im Jahr 2020 verstorbenen Mitgliedern des SSV Jahn gedacht. Im Anschluss fand die Ehrung der langjährigen Mitglieder durch Georg Martin und dem Vorstandsvorsitzenden Hans Rothammer statt. Es folgten die Vorträge der verschiedenen Berichte. Hierzu traten nacheinander Hans Rothammer (Vorstandsvorsitzender), Daniel Lesser (Vorstand Finanzen & Controlling), Dr. Christian Keller (Vorstand Nachwuchsfußball & Geschäftsführer Profifußball) und Georg Martin (in seiner Eigenschaft als Aufsichtsratsvorsitzender des e.V.) an das Rednerpult.

 

Hans Rothammer ging in seinem Bericht vor allem auf die Folgen und Auswirkungen der aktuellen Corona-Pandemie ein, die den SSV Jahn in unterschiedlichen Art und Weise vor Herausforderung stellen. Er betonte aber auch: „Wir profitieren in dieser Krise davon, dass wir in den vergangenen Jahren sehr gut gewirtschaftet haben“, so Rothammer. Trotzdem sei es ein Jahr des wirtschaftlichen Stillstandes und die Saison sei nur gut zu überstehen, wenn alle in unterschiedliche Art und Weise zusammenstehen. Rothammer nannte exemplarisch in diesem Jahr den solidarischen Akt des Gehaltsverzicht der Jahn Profis, des Trainerteams, der Geschäftsführung und der Abteilungsleitung. Am Ende seiner Rede stellt er fest: „Der Aufsichtsrat, dem ich vorsitze, wird sich auch im kommenden Jahr den Werten Ambition, Bodenständigkeit und Glaubwürdigkeit verschreiben.“ Man wolle finanziell solide und vorsichtig, bescheiden und demütig sowie dienstleistungs- und verantwortungsbewusst arbeiten.

 

„Das Jahresergebnis des SSV Jahn eV in 2019/20 wird von den Auswirkungen der Pandemie kaum beeinträchtigt. Das ist ein erfreulicher Umstand“, eröffnete Daniel Lesser, Vorstand Finanzen und Controlling, seinen Rechenschaftsbericht. Der e.V. habe wie Lesser erläuterte einen Gewinn von mehr als 1,4 Mio. Euro erzielt. Mehrheitlich verantwortlich dafür sind erneut hohe Zuwendungen von Seiten der SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA gewesen. Lesser schlüsselte im weiteren Verlauf die e.V.-Zahlen des zurückliegenden Geschäftsjahrs für die anwesenden Mitglieder auf.

 

Als Vorstand Nachwuchsfußball (SSV Jahn Regensburg e.V.) sowie als Geschäftsführer Profifußball (SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA) gab Christian Keller anschließend einen zweigeteilten Bericht ab. Der Vorstand Nachwuchsfußball erläuterte in der Folge, dass auch die Jahnschmiede von der aktuellen Corona-Pandemie vor Herausforderungen gestellt wurde. Exemplarisch standen vor allem der Abbruch der Saison 19/20 und die späte Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Juni. Positiv zu bewerten sei der Start des Spielbetriebs im September. Man habe sich aber auch im Jahn Nachwuchsleistungszentrum „auf unterschiedlichen Ebenen konzeptionell und strukturell weiterentwickelt.“ Die Initiative „Jahn Vereinspartnerschaften“ sei beispielweise eine positive Entwicklung, um sich in der Region Ostbayern weiter zu verankern.

 

Bei seinen Ausführungen zu den Entwicklungen in der SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA nannte er einen Gesamtumsatz von 24,5 Mio Euro für die Saison 2019/20 (19,8 Mio Euro in der Saison 2018/19). Das corona-bedingte Minus hielt sich in der Saison 2019/20 auch deswegen in Grenzen, weil der SSV Jahn sich unter anderem auf „loyale, flexible und beständige Partner in seinem Sponsorennetzwerk verlassen konnte“, so Christian Keller. Er stellt aber auch klar, dass die SSV Jahn KG derzeit aufgrund der Effekte der Pandemie mit einem erheblichen Umsatzeinbruch in der Spielzeit 2020/21 rechne. Deswegen plane man sehr konservativ und versuche, mögliche Risiken aufzufangen.

 

Selbstverständlich bilanzierte Keller auch zur rein sportlichen Bilanz im zurückliegenden Jahr: „Besonders hervorzuheben ist die Leistung des Trainerteams in Verbund mit der Mannschaft in der abgelaufenen Saison“, leitete Christian Keller die sportliche Bilanz ein und fügte hinzu: „Mit Blick auf die große personelle Veränderung im vergangenen Sommer und die schwierigen Umstände während der Corona-Pandemie war die Saison 2019/20 eine herausragende Leistung.“ Auch mit Blick auf den Saisonstart 2020/21 sei die Mannschaft wieder konkurrenzfähig. Vier Erfolgsfaktoren seien laut Keller in Verbund mit den Jahnfans für diese Saison elementar: Diese seien „Identifikation“, „Offenheit sowie Bereitschaft“, „Gemeinschaft“ und „Durchhaltevermögen“. Diese Eigenschaften seien wichtig für eine erneut erfolgreiche Spielzeit und vereinen im Kern das Jahresmotto „Jahn sein“. Keller ermutigte die Mitglieder, den Gedanken „Jahn sein“ nach außen zu tragen.

 

Im abschließenden Bericht ging Georg Martin auf die Arbeit des Aufsichtsrates im zurückliegenden Geschäftsjahr ein. Der Aufsichtsrat habe konstruktiv und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Er lobte die wieder einmal fachlich herausragende Arbeit des Vorstandes. Die durch ihn erbetene Entlastung der Vorstandschaft wurde durch die Mitgliederversammlung bestätigt. Ebenso entlastete die Mitgliederversammlung auch den e.V.-Aufsichtsrat.

 

Folglich trat Ulrich Weber an das Rednerpult und agierte als Wahlleiter für die Wahl der beiden Aufsichtsräte.

 

Wahl von zwei Aufsichtsräten (e.V.):

  • Georg Martin (CCO Dallmeier) wurde von der Versammlung mit 135 Stimmen (25 Enthaltungen) in seinem Amt bestätigt.
  • Johannes Fuchs (Lehrer) wurde von der Versammlung mit 162 Stimmen (zwei Enthaltungen) neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Nach der durchgeführten Wahl der beiden Aufsichtsräte verabschiedete Georg Martin alle anwesenden Mitglieder und beendete die Veranstaltung.

 

Folgende langjährige Vereinsmitglieder wurden im Verlauf der Mitgliederversammlung geehrt:

  • 15 Jahre
    • Walter Althammer
    • David Balik
    • Gustav Barwig
    • Alfred Bauer
    • Sebastian Bayer
    • Georg Bayerl
    • Simone Beer
    • Regina Beer
    • Tobias Bierl
    • Walter Böckh
    • Alexander Brandhuber
    • Andreas Braun
    • Jörg Brey
    • Martin Butscher
    • Oswald Butscher
    • Sebastian Deml
    • Wolfgang Denk
    • Dieter Dietl
    • Franz Dietl
    • Stefan Dietz
    • Johann Diewald
    • Robert Ernst
    • Günter Fleischmann
    • Christian Frank
    • Florian Fritsch
    • Johannes Gatzka
    • Monika Gerl
    • Josef Gietl
    • Robert Gilch
    • Monika Gruber
    • Christian Hanseder
    • Karlheinz Heider
    • Heinz Heigl
    • Dr. Erwin Heunisch
    • Erwin Hollweck
    • Alois Hüttner
    • Matthias Igl
    • Josef Christian Kainz
    • Thomas Köhler
    • Frank Korinth
    • Josef Kuffer
    • Helmut Meisl
    • Stefan Meyer
    • Karl Heinz Moser
    • Thomas Nahrath
    • Robert Otto
    • Edith Paa
    • Lars Petersen
    • Berthold Pirzer
    • Bernhard Raith
    • Christian Reill
    • Dr. Thomas Rothammer
    • Hans Rothammer
    • Hildegard Saur
    • Robert Schepke
    • Juliane Schildhauer
    • Dr. Rudolf Schildhauer
    • Wolfgang Schlögl
    • Rainer Schmeissner
    • Robert Schmid
    • Christa Schmid
    • Dr. Ernst Schrott
    • Erich Seidl
    • Siegfried Stecher
    • Franz Stern
    • Gerhard W. Süß
    • Brigitte Süß
    • Anna Wallner
    • Michael Webel
    • Lucia Webel
    • Andreas Webel
    • Norbert Webel
    • Herbert Wehrer
    • Thomas Weigert
    • Matthias Weigert
    • Peter Wild
    • Josef Wittmann
    • Ulrich Wolf
    • Herbert Ziegler
    • Erich Zweck

     

25 Jahre

     

    • Ludwig Gscheider
    • Wolfgang Hehnlein
    • Alwin Homeier

  • 40 Jahre
    • Wolfgang Hampl
    • Franz Steinberger

  • 50 Jahre
    • Josef Kopernik

     

 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde auch den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern gedacht:

  • Braml, Rosemarie
  • Hartl, Manfred
  • Hetz, Werner
  • Michael, Klaus-Jörg
  • Nirschl, Nicole
  • Pfeffer, Erich
  • Prokosch, Manfred
  • Schaller, Gerhard
  • Schels, Rudolf
  • Walz, Josef
  • Wilczynski, Bernd

 

Wenn auch Ihr selbst Mitglied beim SSV Jahn Regensburg werden und über die Geschicke des Jahn mitbestimmen wollt, findet Ihr hier genauere Informationen dazu.

Foto: Köglmeier

Foto: Köglmeier

Foto: Köglmeier

Foto: Köglmeier

Foto: Köglmeier

Foto: Köglmeier

Foto: Köglmeier

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner