Menü

FAQs Mitgliederrabatt

Mit dem Mitgliederrundschreiben vom 12.06.2020 informierte der SSV Jahn Regensburg e.V. über den notwendigen Wegfall von Mitgliedervorteilen auf Leistungen (Tickets, Fanartikel) der SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA. Die wesentlichen Fragen, die hierzu im Nachgang an den SSV Jahn herangetragen wurden, werden untenstehend beantwortet und umfassend erläutert.

Häufige Fragen

Was ist der im Mitgliederrundschreiben angesprochene steuerliche Hintergrund?

Nach Auffassung der Finanzbehörden handelt es sich bei den Mitgliederrabatten um eine sogenannte verdeckte Gewinnausschüttung. Diese liegt immer dann vor, wenn eine Kapitalgesellschaft (GmbH, AG, GmbH & Co. KGaA = Rechtsform des SSV Jahn), ihren Gesellschaftern oder ihnen nahestehenden Personen einen monetären Vorteil gewährt, den „fremde Dritte“ (im konkreten Fall: Nichtmitglieder) nicht im gleichen Maß erhalten.

Da der SSV Jahn Regensburg e.V. inzwischen nicht mehr nur zu 100% Gesellschafter der Komplementär-GmbH  ist, sondern seit Ende 2017 auch Mehrheitsaktionär (über 90 %) der GmbH und Co. KGaA, greift das beschriebene Prinzip nunmehr auf die Mitglieder des SSV Jahn Regensburg e.V. durch, da sie als dem e.V. nahestehende Personen gelten und den Rabatt aus ihrer Mitgliedschaft beim e.V. erhalten. Da die Mehrheit des e.V. an der Komplementär-GmbH für diese Einstufung nicht ausreichen würde, ist der SSV Jahn eben auch erst seit Übernahme der Aktien-Mehrheit (mindestens 51 %) des e.V. an der GmbH & Co. KGaA Ende des Jahres 2017 vom angesprochenen steuerlichen Hintergrund betroffen. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Gewährung von Mitgliederrabatten unproblematisch.

Unter den neuen Voraussetzungen bedeutet die Einschätzung der Finanzbehörden nun jedoch, dass die GmbH & Co. KGaA fortan auf die gesamte Summe der gewährten Mitgliederrabatte pro Geschäftsjahr ca. 40% Ertragssteuern zahlen müsste.

Wie ist es dazu gekommen, dass die Rabatte gestrichen werden müssen?

Mit einem offiziellen Schreiben hat das Finanzamt Regensburg den SSV Jahn darüber informiert, dass nunmehr beabsichtigt ist, die neue Regelung bundesweit anzuwenden. Bisher war man der Auffassung, dass eben keine verdeckte Gewinnausschüttung vorliegt, wenn die Summe der gewährten Rabatte die Höhe der jeweiligen Mitgliedsbeiträge nicht übersteigt. Dies wird nunmehr anders beurteilt und führt zu den beschriebenen Folgen.

 

Es oblag daher der kaufmännischen Sorgfaltspflicht der Jahn Verantwortlichen, zu reagieren und aufkommenden und erkennbaren Schaden sowie ein finanzielles Risiko für die Zukunft von der GmbH & Co. KGaA abzuwenden. Ein solches wäre durch erhebliche Steuernachzahlungen nach Betriebsprüfungen zweifellos gegeben gewesen.

 

Warum gelten diese steuerlichen Vorschriften nicht für alle anderen Clubs?

Dieses Thema betrifft auch andere Clubs in gleicher Weise. Es hängt jedoch auch von den jeweiligen gesellschaftsrechtlichen Verhältnissen ab. Wie wir dem Schreiben des Finanzamts Regensburg entnehmen können, ist eine bundesweite Umorientierung der Finanzbehörden erfolgt. Wann und wie andere Clubs darauf reagieren werden, wissen wir nicht. Klar ist aber, dass die meisten unserer Konkurrenten in absehbarer Zeit mit dem Problem konfrontiert sein werden, wenn sie es nicht bereits sind.

Bei Clubs, die nach wie vor als e.V. geführt werden (u.a. 1. FC Nürnberg) gelten nicht die Vorschriften des Körperschaftssteuerrechts, da sie keine Kapitalgesellschaften sind. Clubs, bei denen der e.V. nicht die Aktienmehrheit an der ausgegliederten Kapitalgesellschaft hält, sind ebenfalls nicht betroffen.

 

Was ist mit Rabatten, die nichts mit der Mitgliedschaft zu tun haben? (z.B. für Kinder & Jugendliche, Studierende, Rentner und Schwerbehinderte)

Diese Rabatte dürfen unverändert gewährt werden, auch wenn der Begünstigte Mitglied beim SSV Jahn Regensburg e.V. ist, da sie gleichsam auch für „fremde Dritte“ gelten.

Wie ist mit anderen Vorteilen von Mitgliedern, z.B. Vorkaufsrechten bei Heimspielen?

Da es sich bei diesen Vorteilen nicht um monetäre, sondern um ideelle Vorteile handelt, dürfen sie auch in Zukunft eingeräumt werden. Der SSV Jahn wird dies daher auch in gewohnter Weise tun.

Ansprechpartner

Sebastian Blödt

Vermarktung Privatkunden | Koordinator Jahn Kinderwelt

Telefon: 0941 / 6983- 138
E-Mail: sebastian.bloedt(at)jahnschmiede.de

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner

Unsere Website nutzt Cookies

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Sie können diese Einstellungen jederzeit wieder im Abschnitt "Cookies" der Datenschutzerklärung ändern, z.B. Ihre Einwilligung widerrufen.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.

Impressum