Menü
12.05.2019 Auf einen Blick Profis Florian Englbrecht

Jahnelf gewinnt turbulente Partie

5:3-Sieg gegen Meister Köln

Vor dem Auswärtsspiel bei Zweitligameister Köln veränderte Jahn Trainer Achim Beierlorzer seine Startformation auf vier Positionen: Andreas Geipl, Asger Sörensen und Sebastian Stolze ersetzten die vorerst auf der Ersatzbank Platz nehmenden Adrian Fein, Marcel Correia und den gesperrten Jann George. Zudem stand Philipp Pentke erstmals seit Bekanntgabe seines Abschiedes wieder im Tor der Rothosen.

 

Eine ereignisreiche erste Halbzeit begann mit zwei Chancen für die favorisierten Geißböcke durch Stürmer Jhon Cordoba, der erst sein Ziel denkbar knapp verfehlte (1.) und anschließend an Philipp Pentke scheiterte (3.). Auf der Gegenseite zog Andreas Geipl einen Eckball von der rechten Seite mit dem linken Fuß dicht vor den Kasten der Kölner, wo Innenverteidiger Rafael Czichos das Leder ins eigene Tor beförderte (7.) – die überraschende Führung für die Jahnelf. Auch die nächste Geipl-Ecke sorgte für einen Aufschrei der über 2.000 mitgereisten Regensburger Fans: Sargis Adamyan beförderte den Ball mit der Hacke auf den Kasten der Hausherren, Keeper Timo Horn verhinderte jedoch den Einschlag. Den Nachschuss setzte Adamyan aus kurzer Distanz äußerst unglücklich über den Querbalken (20.).

 

Die Kölner zeigten sich immer wieder vor dem Jahn Tor, die gefährlichen Abschlüsse verbuchte aber der Sport- und Schwimmverein. Standardschütze Geipl brachte einen Freistoß aus halbrechter Position direkt aufs Tor, die Kugel landete auf selbigem (33.). Keine Minute später hämmerte Sebastian Stolze das Leder nach schönem Dribbling an den rechten Pfosten, den Abpraller verwertete der genau richtig stehende Adamyan zum 2:0 (34.). Damit aber noch nicht genug: die vor der Pause ruppiger werdende Gangart der Kölner gipfelte in einem Tritt von Cordoba im eigenen Sechzehner gegen Hamadi Al Ghaddioui. Schiedsrichter Kampa zog die rote Karte und zeigte folgerichtig auf den Punkt – Elfmeter. Der Gefoulte trat selber an und verwandelte zum umjubelten 3:0-Halbzeitstand (45.).

 

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein anfangs zerfahrenes Spiel. Es dauerte eine gute Viertelstunde, bis beide Teams ihren Rhythmus wiedergefunden hatten. Marco Grüttner verpasste eine Saller-Hereingabe von rechts am ersten Pfosten nur knapp (62.), anschließend rettete Philipp Pentke gegen Kölns Rechtsverteidiger Benno Schmitz (64.). Die folgende Ecke landete auf dem Kopf von Nationalspieler Jonas Hector, der das 1:3 aus Sicht der Hausherren markierte (65.). Es ging Schlag auf Schlag: Grüttner suchte und fand Adamyan frei vor Timo Horn, der Armenier erzielte mit einem herrlichen Lupfer über den Kölner Keeper den vierten Regensburger Treffer (68.).

 

Angetrieben vom Großteil der 50.000 Stadionbesucher steckte der FC nicht auf und wurde dafür auch belohnt. Jonas Hector traf erneut, nachdem Pentke zuvor in höchster Not gegen den eingewechselten Simon Terodde klären musste (72.). Auch der zweite Kölner Joker, Anthony Modeste, sollte stechen: Eine Flanke von rechts landete am langen Pfosten beim völlig freistehenden Angreifer, der den Anschlusstreffer erzielte (76.) – was für ein turbulentes Spiel. Köln rannte an, doch zur Erleichterung der Jahnfans machte Jonas Föhrenbach kurz vor dem Schlusspfiff den Deckel drauf. Timo Horn war bei einer Standardsituation in den Jahn Strafraum aufgerückt und nicht mehr rechtzeitig zurück in seinen Kasten gekommen (90.). Damit gewinnt der SSV mit 5:3 bei Zweitligameister Köln.

 

 

 

 

1. FC Köln: Horn – Schmitz, Meré, Czichos, Hector (C) – Schaub, Höger(46. Terodde) – Risse (46. Lehmann), Kainz (68. Modeste) – Drexler, Cordoba.

Bank: Kessler (ETW), Sobiech, Geis, Koziello.

 

SSV Jahn: Pentke – Saller, Nachreiner, Sörensen, Föhrenbach – Thalhammer, Geipl (65. Freis)– Stolze (50. Fein), Admayan (87. Nietfeld) – Al Ghaddioui, Grüttner (C).

Bank: Weis (ETW), Nandzik, Correia, Lais.

 

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz)

 

Gelbe Karten: Höger, Hector, Mere, Modeste, Drexler / Al Ghaddioui, Grüttner

 

Rote Karte: Cordoba

 

Tore: 0:1 Czichos (7., Eigentor), 0:2 Adamyan (34.), 0:3 Al Ghaddioui (45., Elfmeter), 1:3 Hector (65.), 1:4 Adamyan (68.), 2:4 Hector (72.), 3:4 Modeste (76.), 3:5 Föhrenbach (90.)

 

 

Zuschauer: 50.000 (ausverkauft)

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner