Menü
19.05.2019 Auf einen Blick Profis Dennis Hofacker

Remis zum Saisonabschluss

2:2 gegen den SV Sandhausen

Im letzten Spiel der Saison 2018/19 trennten sich der  SSV  Jahn und der SV Sandhausen mit einem 2:2-Unentschieden. Vor 12.909 Zuschauern gingen die Gäste früh durch Behrens (5.) in Führung. Hamadi Al Ghaddioui konnte mit einem Doppelpack (42. & 60.) die Partie zu Gunsten der Jahnelf drehen, ehe Behrens ebenfalls zum Doppeltorschützen wurde und den Ausgleich in der Schlussphase erzielte (86.).

 

Bei herrlichem Fußballwetter fanden die Gäste aus Sandhausen besser in die Partie und gingen mit ihrer ersten Chance in Führung. Nach einem Missverständnis zwischen Sebastian Nachreiner und Philipp Pentke kam Kevin Behrens an den Ball und konnte den herauseilenden Keeper mit einem Lupfer überspielen (5.). Im direkten Gegenzug tankte sich Sebastian Stolze auf der rechten Außenbahn durch. Sein Versuch in die Mitte durchzustecken konnte von SVS-Torhüter Schuhen im letzten Augenblick geblockt werden (7.). Anschließend spielte sich die Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab, ehe die Gäste nach einem Fehler im Spielaufbau der Jahnelf zum Konter anliefen und Taffertshofer aus rund 20 Metern zum Abschluss kamen. Der Ball ging jedoch weit am Kasten vorbei (21.). In der 28. Minute hatte die Jahnelf den Ausgleichstreffer auf dem Fuß. Adrian Fein und Hamadi Al Ghaddioui tankten sich per Doppelpass durch den gegnerischen Strafraum, bevor Letzterer zum Abschluss ansetzte. Sein Schuss in die Mitte konnte von Grüttner jedoch nicht mehr entscheidend Richtung Tor gelenkt werden. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte schaltete die Jahnelf einen Gang nach oben und startete eine Drangphase. Von der rechten Außenbahn flankte Sebastian Stolze das Leder auf Al Ghaddioui, dessen Kopfball knapp neben dem Pfosten landete (40.). In der nächsten Szene steckte Fein mit einem perfekten Zuspiel auf Stolze durch, der ein paar Meter machte und den Ball Richtung Elfmeterpunkt beförderte. Dort verpasste Grüttner das Zuspiel, aber Al Ghaddioui stand hinter ihm bereit. Bei der Annahme kam er jedoch ins Straucheln und konnte das Spielgerät nicht wieder kontrollieren (41.). Nur eine Minute später war der Ausgleich perfekt. Grüttner verlängerte einen Ball per Kopf auf Al Ghaddioui, der humorlos abzog und den Ball mit Wucht in die Maschen jagte (42.). Mit einem 1:1 gingen beide Teams in die Kabinen.

 

Beide Mannschaften starteten unverändert in den zweiten Spielabschnitt. Die Jahnelf machte da weiter, wo sie zum Ende der ersten Halbzeit aufgehört hat und blieb vorne dran. Eine gefährliche Torchance blieb jedoch in der Anfangsphase aus. In der 60. Spielminute war es dann soweit. Der SSV Jahn drehte die Partie und ging mit 2:1 in Führung. Grüttner konnte völlig unbedrängt von rechts auf den langen Pfosten flanken, wo Al Ghaddioui bereit stand und aus kurzer Distanz zum Doppelpack und zur Führung für den SSV ein nickte. Einen kurzen Moment später beschwerte sich Chef-Trainer Achim Beierlorzer nach einem überharten Einsteigen von Sandhausens Förster lautstark beim Unparteiischen, der ihn kurzerhand auf die Tribüne verbannte. Nach der Führung verflachte die Parte und offensiv fehlte auf beiden Seiten die nötige Präzision im letzten Drittel. In der Schlussphase gaben die Gäste dann noch einmal alles und sollten dafür belohnt werden. Nach einem Eckball sprang Behrens am höchsten und beförderte den Ball per Kopf zum 2:2 hinter die Linie (86.). In der 90. Minute wurde es noch einmal emotional. Das Stadion erhob sich und applaudierte. Philipp Pentke verließ zum letzten Mal den Rasen der Continental-Arena und machte Platz für Alexander Weidinger. Dann war Schluss, der SSV Jahn und der SV Sandhausen trennten sich mit einem 2:2-Remis.

 

 

SSV Jahn: Pentke (90. Weidinger) – Saller, Nachreiner (70. Correia), Sörensen, Föhrenbach – Fein (79. Nietfeld), Thalhammer – Stolze, Adamyan – Grüttner (C), Al Ghaddiuoi.

Bank: Nandzik, Geipl, George, Derstroff.

 

SV Sandhausen: Schuhen – Diekmeier, Verlaat, Zhirov, Paqarada – Taffertshofer (82. Daghfous), Zenga – Gislason (90. Vollmann), Förster - Behrens, Wooten (89. Knipping).

Bank: Lomb (ETW), Linsmayer, Guédé, Müller.

 

Schiedsrichter: Martin Petersen

 

Gelbe Karten: Adamyan (13.), Saller (58.), Grüttner (88.) / Paqarada (52.), Förster (62.)

 

Tore: 0:1 Behrens (5.), 1:1 Al Ghaddioui (42.), 2:1 Al Ghaddiuoi (60.), 2:2 Wooten (86.)

 

Zuschauer: 12.909

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner