Menü
28.07.2019 Auf einen Blick Profis Dennis Hofacker

Erfolgreicher Saisonauftakt

3:1 gegen VfL Bochum

Der SSV Jahn startete in der Continental Arena mit drei Punkten in die Saison 2019/20. Durch Tore von Saller (43.), Stolze (50.) und Baack (90. +5) konnte die Jahnelf mit 3:1 gegen den VfL Bochum gewinnen. Torschütze bei den Gästen war Danny Blum per Strafstoß.

 

Am ersten Spieltag der Saison 2019/20 in der Zweiten Bundesliga war der VfL Bochum zu Gast in der Continental Arena. Der SSV Jahn begann mit hohem Druck und konnte schon in der Anfangsphase erste Chancen herausspielen. Nach einer Ecke von Okoroji stieg Correia am höchsten, sein Kopfball ging jedoch knapp über das Tor (8.). Nach einer weiteren Ecke stand Correia am langen Pfosten bereit und legte den Ball per Kopf zurück in die Mitte. Besuschkow konnte den Ball nicht ausreichend kontrollieren und köpfte aus kurzer Distanz über die Querlatte (15.). Die erste Chance des VfL Bochum hatte Danny Blum, als er aus spitzem Winkel abzog. Sein Versuch ging knapp am Gehäuse von Alex Meyer vorbei (18.). Nach einem Freistoß von Besuschkow aus dem linken Halbfeld, konnte sich Grüttner absetzen. Sein Kopfball flog jedoch haarscharf am rechten Pfosten vorbei (30.). Dann zeigte der Unparteiische Schröder nach einem Foulspiel an Besuschkow auf den Punkt. Bevor Grüttner den Strafstoß ausführen konnte, schritt der Videoschiedsrichter ein und wies auf eine vorangegangene Abseitsposition hin (31.). Die Jahnelf ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen, machte weiter Druck und so sollte noch vor der Halbzeitpause der Führungstreffer fallen. Stolze legt auf Saller quer, der fasste sich ein Herz und zog aus spitzem Winkel ab. Der Ball wurde unhaltbar abgefälscht und schlug im kurzen Eck ein (43.). So ging es mit einer 1:0-Führung für den Jahn in die Kabinen.

 

In der zweiten Spielhälfte legten die Rothosen einen Blitzstart hin. Oli Hein ließ auf der rechten Außenbahn nicht locker, klaute Eisfeld den Ball vom Fuß und zog mit Tempo in die Mitte. Dort sah er den freien Stolze stehen, der das lange Eck zum 2:0 anvisierte (50.). Nach einem Ballgewinn schnappte sich Stolze die Kugel und legte in der eigenen Hälfte einen Sprint hin. Auf seinem Weg zum gegnerischen Tor ließ er mehrere Gegenspieler stehen. Sein Abschluss ging jedoch genau in die Arme von Riemann (58.). Der SSV Jahn stand auch in der zweiten Spielhälfte defensiv stabil und ließ kaum Offensivaktionen der Bochumer zu. Doch dann geriet Geipl das Leder nach einer Flanke von Lee im Strafraum an die Hand. Schröder sah sich die Szene nach einem Signal des Videoschiedsrichters nochmal selbst an und entschied auf Strafstoß, den Danny Blum zum Anschlusstreffer verwandelte (75.). In der Schlussphase drang der VfL auf den Ausgleich. Im entscheidenden Drittel fehlte jedoch stets die letzte Präzision. Dagegen setzte die Jahnelf nochmal einen drauf. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff wurde Tom Baack vor dem gegnerischen Tor von Albers bedient und schob zum 3:1-Endstand ein. Der SSV Jahn verbuchte die ersten drei Zähler auf seinem Konto. 

 

 

SSV Jahn: Meyer – Hein, Nachreiner, Correia, Okoroji – Besuschkow (83. Baack), Geipl – Saller, Stolze (83. Albers) – Grüttner (C), Schneider (76. George)

Bank: Weidinger (ETW), Nandzik, Volkmer, Derstroff, Heister, Palionis.

 

VfL Bochum: Riemann – Osei-Tutu (46. Lee), Lorenz, Decarli, Janelt – Losilla – Pantovic (46. Zoller), Meier, Eisfeld (86. Bapoh) – Blum, Weilandt

Bank: Drewes (ETW), Soares, Gyamfi, Tesche, Saglam, Bella Kotchap.

 

Schiedsrichter: Robert Schröder

 

Gelbe Karten: Geipl, Baack/ Zoller, Bapoh

 

Tore: 1:0 Saller (43.), 2:0 Stolze (50.), 2:1 Blum (75./ Handelfmeter), 3:1 Baack (90. +5)

 

Zuschauer: 10.268

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner