Menü
03.08.2019 Auf einen Blick Profis Florian Englbrecht

Punktgewinn in Hannover

Joker Albers erzielt beim 1:1 erstes Pflichtspieltor

Vor 28.500 Zuschauern in der HDI-Arena erkämpfte sich der SSV Jahn ein 1:1-Unentschieden gegen den Bundesliga-Absteiger Hannover 96. Hendrik Weydandt hatte die Hausherren in Führung geköpft (66.), doch der eingewechselte Andreas Albers konnte die Partie wieder ausgleichen (79.). Zudem scheiterte Marco Grüttner mit einem Foulelfmeter an Ron-Robert Zieler (41.).

 

Gemäß ihrer Favoritenrolle waren die Hausherren in der Anfangsphase tonangebend, Marvin Ducksch sorgte früh für die erste erwähnenswerte Torannäherung der 96er (4.). Sein Sturmpartner Hendrik Weydandt verbuchte mit seinem strammen Schuss aus halbrechter Position, der knapp am langen Pfosten des Jahn Gehäuses vorbeistrich, den ersten Hochkaräter (11.). Die bis zu diesem Zeitpunkt fast ausschließlich defensiv geforderten Jahn Profis profitierten anschließend von zunehmenden Ungenauigkeiten im Passspiel der Niedersachsen. So gelangen der Jahnelf immer mehr Ausflüge in die gegnerische Hälfte bis hin zum Strafraum, wo Marco Grüttner nach gut einer knappen halben Stunde gleich doppelt zum Abschluss kam (28.). Ron-Robert Zieler, Schlussmann von Hannover, war beide Male zur Stelle und konnte sicher parieren. 96 blieb dennoch gefährlich: Florent Muslija fasste sich in halblinker Position ein Herz und setzte das Leder wieder nur knapp neben das Tor von Alexander Meyer (35.).

 

Fünf Minuten vor der Pause blickte das ganze Stadion gespannt auf den Schiedsrichter. Nachdem Benedikt Saller im gegnerischen Strafraum zu Boden gegangen war, griff sich Daniel Schlager ans Ohr und sah sich die Szene anschließend selbst noch einmal in der Review Area an – Videobeweis. Der Unparteiische sah auf seinem Monitor ein Foul von Felipe am Flügelspieler des SSV Jahn und zeigte folgerichtig auf den Punkt. Kapitän Marco Grüttner übernahm die Verantwortung, scheiterte aber an Keeper Zieler (41.). Auch auf der Gegenseite stand Hannovers Verteidiger Felipe im Mittelpunkt, als er einen von Marvin Ducksch getretenen Freistoß über das Tor verlängerte (43.).

 

Nach Wiederanpfiff dauerte es erste einige Minuten, bis das Spiel wieder Fahrt aufgenommen hatte. Angreifer Weydandt bugsierte das Spielgerät nach einer flachen Hereingabe in Richtung Regensburger Tor, Meyer konnte den Kullerball gerade noch von der Linie kratzen (56.). Der 96-Führung noch näher kam Marvin Ducksch: Der Torjäger verfehlte nach intelligentem Querpass von Jung den leeren Kasten, obwohl er komplett frei stand (59.). Wenig später war es dann aber doch passiert. Nach einem Regensburger Ballverlust tief in der eigenen Hälfte nahm Ducksch den Ball auf und flankte ihn sogleich auf Weydandt, der gegen die Laufrichtung von Alexander Meyer ins Tor einköpfen konnte (66.).

 

Mit Andreas Albers und Jann George schickte Jahn Trainer Mersad Selimbegovic zwei frische Offensivspieler für die Schlussphase aufs Feld. Es dauerte nicht lange, bis einer der beiden Joker stach: Ron-Robert Zieler konnte einen Schuss von Sebastian Stolze nur zur Seite abwehren, wo Albers bereits gelauert hatte und das Leder aus kurzer Distanz zum umjubelten Ausgleich in die Maschen drosch (79.). Obwohl die ambitionierten Hannoveraner anschließend nochmal den Vorwärtsgang einlegten und auf Sieg spielten, blieb es beim 1:1-Unentschieden und somit beim Punktgewinn für den SSV Jahn. 

 

 

 

 

Hannover 96: Zieler - Jung, Franke, Anton, Felipe - Bakalorz (C), Prib, Maina (80. Albornoz), Muslija – Weydandt (72. Jonathas), Ducksch (86. Soto).

Bank: Esser (ETW), Elez, Korb, Haraguchi, Fossum, Tarnat.

 

SSV Jahn: Meyer – Hein (78. George), Nachreiner, Correia, Okoroji – Geipl, Besuschkow (90. Volkmer) – Saller, Stolze – Grüttner (C), Schneider (63. Albers).

Bank: Weidinger (ETW), Nandzik, Derstroff, Heister, Palionis, Baack.

 

Schiedsrichter: Schlager

 

Tore: 1:0 Weydandt (66.), 1:1 Albers ( 79.)

 

Gelbe Karten: Prib / Correia, Nachreiner

 

Zuschauer: 28.500

 

 

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner