Menü
30.08.2019 Auf einen Blick Profis Dennis Hofacker

„Fokussiert und beharrlich“

05. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden

Am Samstag reist die Jahnelf zum Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden. Anstoß der Partie in der Brita-Arena ist um 13 Uhr.

 

Die Jahnelf:

Nach der Heimniederlage gegen den DSC Arminia Bielefeld am vergangenen Samstag steht für die Jahnelf wieder eine Partie in der Ferne auf dem Spielplan. Am Samstag geht es vor der Länderspielpause zum SV Wehen Wiesbaden, wo der SSV Jahn wieder Punkte auf dem Konto verbuchen möchte. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen und wissen genau, wo unsere Stärken liegen. Und fokussiert und beharrlich weiter zu arbeiten, ist genau einer dieser Stärken“, gibt sich Chef-Trainer Mersad Selimbegovic zuversichtlich.

 

Der Kader:

Chef-Trainer Mersad Selimbegovic kann am Samstag voraussichtlich auf den kompletten Kader zugreifen. Lediglich der Einsatz von Markus Palionis ist fraglich, nachdem der Innenverteidiger in der Trainingseinheit am Mittwochnachmittag einen Schlag abbekommen hatte.

 

Der Gegner:

Nach drei Niederlagen zum Saisonbeginn konnte der SV Wehen Wiesbaden am vergangenen Spieltag den ersten Punkt in der neuen Saison verbuchen. Nach einer 3:0-Halbzeitführung beim VfL Bochum verspielten die Wiesbadener ihre Führung und mussten sich nach verrückten Schlussminuten letztlich mit einem 3:3 zufrieden geben. „Wiesbaden hat eine gute Mannschaft mit vielen guten Spielern, vor allem in der Offensive. Sie sind eine Liga aufgestiegen und wissen, dass jeder Punktgewinn brutal schwer ist. Sie werden am Samstag unbedingt gewinnen und den ersten Dreier einfahren wollen. Aber wir wollen auch punkten und mit einem guten und positiven Gefühl in die Länderspielpause gehen“, beschreibt Selimbegovic die kommende Aufgabe.

 

Das letzte Spiel:

Der SSV Jahn und der SV Wehen Wiesbaden trafen das letzte Mal in einem Pflichtspiel in der Saison 2016/17 in der 3. Liga aufeinander. Dort ging die Jahnelf durch einen Treffer von Erik Thommy in Führung (32.), ehe Wiesbadens Niklas Dams zum 1:1-Endstand einköpfte (56.).

 

Die Zahlenspiele:

  • Im Profibereich trafen der SV Wehen Wiesbaden und der SSV Jahn zuvor nur in der 3. Liga aufeinander. Von 12 Duellen entschied der SVWW lediglich 3 für sich (3 Remis und 6 Niederlagen).
  • Die Jahnelf verlor nur 1 der letzten 9 Pflichtspiele gegen den SV Wehen Wiesbaden – dabei fuhr der SSV 5 Siege ein (dazu 3 Remis).
  • In 3 der letzten 5 Duelle mit dem SV Wehen Wiesbaden traf Jahn Regensburg 3-mal (alle 3 Partien wurden gewonnen)
  • Wehen Wiesbaden ist 2019/20 noch sieglos und wartet saisonübergreifend seit 7 Zweitliga-Spielen auf einen Dreier (4 Remis, 3 Niederlagen). Den letzten Sieg im Unterhaus gab es vor über 10 Jahren: im Mai 2009 mit 1-0 in Oberhausen.
  • SVWW-Trainer Rüdiger Rehm gewann keines seiner ersten 14 Spiele als Zweitliga-Trainer. Nur ein Trainer musste im Unterhaus länger auf seinen ersten Sieg warten: Klaus Gerster holte 1994/95 seinen ersten Sieg im 18. Spiel.

 

Sei live dabei:

Für alle, die nicht live vor Ort sein können, besteht die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen: Turmfunk und Live-Ticker berichten live vom Geschehen auf dem Rasen. Außerdem überträgt Radio Charivari das Spiel in Ausschnitten und der Bezahlsender Sky zeigt die vollen 90 Minuten.

Stimmen zum Spiel sowie Spielbilder bis hin zur kompletten Partie könnt Ihr bereits zeitnah nach Abpfiff auf tv.ssv-jahn.de abrufen. Sichert Euch heute noch Euer Jahn-TV-Abo und schickt ab sofort jede Partie in die Verlängerung.

Foto: Janne

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner