Menü
04.03.2017 Auf einen Blick Profis Tobias Braun

Stark! Jahn bezwingt auch Lotte

SSV Jahn vs. SF Lotte 2:0 (0:0)

Heiko Herrlich musste im Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte auf Robin Urban verzichten. Der Außenverteidiger, der erst den verletzten Oliver Hein ersetzt hatte, zog sich beim 2:1 in Aalen einen Außenbandanriss zu und musste wieder passen, für ihn spielte Sven Kopp. Außerdem stellte der Jahntrainer wieder das System auf einen Stürmer um: André Luge spielte im zentralen Mittelfeld, Haris Hyseni setzte sich dafür zunächst auf die Bank.

 

Der SSV Jahn begann druckvoll gegen ausgeruhte Westfalen, strahlte von Beginn an viel Gefahr aus. Nach fünf Minuten gab es auch schon die erste Chance: Kopp bekam den Ball im Strafraum von Marc Lais serviert und gab weiter auf Marco Grüttner. Der Jahnstürmer schloss ab, aber Fernandez im SFL-Kasten lenkte den Ball mit dem Fuß gerade noch zur Ecke ab (6.). Die Anfangsphase ging klar an die Jahnelf, ohne dabei die ganz klaren Möglichkeiten zu haben. Die hatten dann urplötzlich die Gäste: Nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und einer Lücke in der Abwehr stand Freiberger plötzlich völlig frei vor Jahnkeeper Philipp Pentke. Der Lotteraner spielte noch einmal zum besser positionierten Lindner, der dann von Kopp bedrängt neben das freie Tor schoss (21.). Glück für den Jahn, der bis dahin die bessere Mannschaft war.

 

Doch wenig später gab es dann die erste hundertprozentige Chance für die Rothosen: Luge gab den Ball von rechts, wo Erik Thommy am langen Pfosten einschussbereit stand - doch Fernandez parierte stark. Aus dem Hintergrund rauschte Andreas Geipl zum Nachschuss an, doch auch der konnte von der Linie gekratzt werden (26.). Schade! Das war die ganz große Möglichkeit für den SSV. Luge (39.) und Geipl (45. + 1) gaben vor dem Seitenwechsel je noch einen wuchtigen Schuss aus der zweiten Reihe ab, doch der VfL-Schlussmann hatte die Bälle im Nachfassen. So ging es torlos in die Kabinen - viel Aufwand, noch wenig Ertrag für die Elf von Trainer Heiko Herrlich.

 

Die zweite Halbzeit begann weniger offensiv, als die erste. Erst nach gut zehn Minuten war die Jahnelf wieder im gegnerischen Strafraum zu finden: Nach einer Ecke konnte Lotte zunächst klären, Nachreiner brachte den zweiten Ball noch einmal in die Box auf Lais - doch der Mittelfeldspieler wurde von Fernandez klar regelwidrig von den Beinen geholt, Schiedsrichter Schwermer zeigte zurecht auf den Punkt. Andreas Geipl trat an und verwandelte links unten zur verdienten Führung (58.).

 

Im Anschluss schalteten der Jahn einen Gang runter. Die Gäste versuchten zum Ausgleich zu kommen, fanden in der stabilen Defensive allerdings keine Lücke. Die Jahnelf spielte den Sieg ganz souverän über die Bühne - und erzielte kurz vor Schluss sogar noch das 2:0: André Luge wollte in einem Konter Erik Thommy bedienen, doch VfL-Kapitän Rahn lenkte den Ball ins eigene Netz (89.). Der Deckel auf dem dritten Sieg in Folge!

 

 

 

 Statistik:

SSV Jahn Regensburg: Pentke (C) - Kopp, Nachreiner, Knoll, Nandzik - Geipl, Lais - George (76. Hesse), Luge (90. Odabas), Thommy - Grüttner (52. Hyseni) / Trainer: Herrlich.

Bank: Lerch, Ziereis, Pusch, Faber.

 

Sportfreunde Lotte: Fernandez - Langlitz, Nauber (C), Rahn, Neidhart - Lindner (46. Granatowski), Wendel, Dej (61. Gorschlüter) - Rosinger (75. Tankolic), Sané, Freiberger / Trainer: Atalan.

Bank: Buchholz, Heyer, Brock, Kaffenberger.

 

Tore: 1:0 Geipl (58., FE), 2:0 Rahn (88., ET).

 

Gelbe Karten: Nachreiner, Nandzik, George, Lais - Dej, Granatowski, Rahn, Neidhart.

 

Zuschauer: 6.598.

 

Schiedsrichter: Schwermer.

 

 

 

Großer Jubel nach Andi Geipls 1:0 (Fotos: Gatzka)

"Wir kämpfen und feiern zusammen..."

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner