Menü
28.11.2019 Auf einen Blick Profis Sara Denndorf

„Ein harter Brocken“

Trainingsbericht vor Karlsruher SC (A)

Nach dem 3:1-Heimsieg am vergangenen Sonntag steht für die Jahnelf am Freitag das nächste Auswärtsspiel in der 2. Bundesliga auf dem Programm. Am 15. Spieltag der Saison 2019/20 ist das Teamvon Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic beim Karlsruher SC im Wildparkstadion zu Gast (Anstoß 18.30 Uhr). Im Vorfeld des Spiels versorgt Euch der aktuelle Trainingsbericht mit Informationen rund um die laufende Trainingswoche.

 

Die Trainingswoche:

Am Mittwoch startete die Jahnelf nach dem Heimspiel am Sonntag in die Vorbereitung auf das bevorstehende Duell mit dem Karlsruher SC. Am Freitag möchte der SSV Jahn auf den Sieg und die Leistung gegen Heidenheim „aufbauen“, erklärte Sebastian Nachreiner: „Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen waren sehr gut. Nach dem Ausgleich hatten wir eine kurze Schwächephase, in der wir zu leichte Ballverluste hatten. Insgesamt war es aber eine gute Leistung.“ Die gilt es auch im kommenden Spiel abzurufen: Die Jahnelf erwartet eine „robuste und  zweikampfstarke“ Karlsruher Mannschaft, „die sich hinten auf wenig einlässt, im Zweifel den langen Ball auf die Stürmer sucht und gut nachrückt“, analysierte der Jahn Innenverteidiger die Stärken des Aufsteigers, mit dem sich der  SSV Jahn zuletzt im Mai 2012 duellierte. Im damaligen Rückspiel der Relegation zur 2. Bundesliga standen aus dem aktuellen Kader nur Nachreiner und Oli Hein in der Startelf und stiegen „quasi aus dem Nichts“ ins deutsche Unterhaus auf, erinnerte sich der 31-Jährige: „Das  war ein großer Höhepunkt für mich. Wir waren der klare Außenseiter und haben in einem ziemlich verrückten Spiel durch das Unentschieden den Aufstieg geschafft“, erinnerte sich Nachreiner, der damals gemeinsam mit Oli Hein in der Startelf stand.

 

Das Personal:

Nach überstandenen Verletzungen absolvieren Oli Hein und Andi Geipl zunehmend Teile des Mannschaftstrainings, für das Auswärtsspiel in Karlsruhe sind sie allerdings noch keine Option.

 

Die Stimme:

Nicolas Wähling, der fünf Jahre in der Jugend des Karlsruher SC spielte, schätzt den kommenden Gegner wie folgt ein: „Es ist eine sehr robuste Mannschaft. Sie haben mehr als die Hälfte ihrer Tore nach Standards erzielt. Zudem spielen sie einfach, aber gerade das macht sie gefährlich.“ Der 22-Jährige erwartet demzufolge ein „ekliges“ Spiel im Wildparkstadion: „Flutlicht, auswärts in Karlsruhe – das wird ein harter Brocken, aber wir sind optimistisch und geben alles, um die drei Punkte mit nach Regensburg zu nehmen.“

 

Das Spiel live:

Für alle, die am Freitag nicht in Karlsruhe dabei sein können, sind wie immer die Jahn Medien vor Ort und informieren Euch mit Turmfunk und Liveticker über das Geschehen auf dem Rasen. Auch der Bezahlsender Sky überträgt live, Jahn Medienpartner Charivari hält Euch in Einblendungen permanent auf dem Laufenden.

Stimmen zum Spiel sowie Spielbilder bis hin zur kompletten Partie könnt Ihr bereits zeitnah nach Abpfiff auf tv.ssv-jahn.de abrufen. Sichert Euch heute noch Euer Jahn-TV-Abo und schickt ab sofort jede Partie in die Verlängerung.

 

Das Trainingsvideo von Jahn TV mit Eindrücken und den Stimmen von Sebastian Nachreiner und Nicolas Wähling findet Ihr hier.

Die Trainingsinhalte auf der Jahn Homepage werden präsentiert von KryoAktiv - die Eissauna in Regensburg.

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner