Menü
07.12.2019 Auf einen Blick Profis Sara Denndorf

„Auf 100 Prozent kommen“

16. Spieltag: FC St. Pauli

Am Sonntag spielt die Jahnelf ein letztes Mal im Kalenderjahr 2019 vor heimischer Kulisse: Der FC St. Pauli ist zu Gast in der Continental Arena. Anstoß ist um 13.30 Uhr.

 

Die Jahnelf:

Nach zuvor sieben Spielen in Folge, in denen die Jahnelf unbesiegt blieb, musste sich das Team von Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic am vergangenen Freitag dem Karlsruher SC auswärts mit 1:4 geschlagen geben. „Wir haben mit Ball nicht die richtigen Entscheidungen getroffen, die Räume nicht besetzt und den letzten Tick oft vermissen lassen“, blickte der Coach zurück. Trotz der deutlichen Niederlage erkannte er vor allem im zweiten Durchgang auch positive Aspekte: „Hervorragend war, dass die Mannschaft nicht aufgegeben, sondern auch nach dem dritten Gegentreffer weitergespielt hat.“ Den angesprochenen „letzten Tick“ möchte die Jahnelf am kommenden Sonntag wieder auf den Platz bringen. Im Heimspiel gegen den Hamburger Kiezklub „müssen wir auf 100 Prozent kommen, das Stadion mitnehmen und uns gemeinsam mit den Fans, die ohnehin immer 100 Prozent geben, pushen“, erklärte Selimbegovic.

 

Der Kader:

Im Heimspiel gegen den FC St. Pauli muss Selimbegovic weiterhin auf Oli Hein (Schultereckgelenksprengung) und Andi Geipl (Adduktoren) verzichten. Beide absolvieren zwar zunehmend Teile des Mannschaftstrainings, für die Partie am Sonntag sind sie dennoch keine Option.

 

Der Gegner:

Der FC St. Pauli blieb am vergangenen Spieltag durch eine 0:1-Heimniederlage gegen Hannover  96 im siebten Zweitliga-Spiel in Folge sieglos und rangiert demzufolge auf dem 15. Tabellenplatz. Selimbegovic weiß jedoch um die nur sehr geringe Aussagekraft des Tableaus zum gegenwärtigen Zeitpunkt: „In dieser Liga ist der Tabellenplatz aktuell sowas von unwichtig, alles ist sehr eng und knapp. Davon lassen wir uns nicht täuschen.“ Obwohl der Blick auf die Tabelle etwas anderes vermuten lässt, geht der SSV Jahn keinesfalls als Favorit in das Duell mit dem Kiezklub, der seit über zehn Jahren konstant im deutschen Fußball-Unterhaus spielt und über einen „überragenden Kader mit vielen guten Spielern“ verfügt. Selimbegovic erwartet einen „heißen und sehr gut vorbereiteten“, aber auch einen gleichermaßen „etwas frustrierten Gegner, der sich selbst bewusst ist, dass er viel mehr Qualität hat, als es die Punktausbeute zeigt“. Zudem lobt der Jahn Trainer die Arbeit seines erfahrenen Pendants an der Seitenlinie der Gäste: „Die Mannschaft ist sehr kompakt und taktisch auf jeden Gegner sehr gut eingestellt. Aus ihrem Spiel kann man viele richtig gute taktischen Finessen von Jos Luhukay herauslesen.“ Insgesamt rechnet der 37-Jährige mit einem „brutal schweren Spiel“.

 

Das letzte Duell:

Der FC St. Pauli und der SSV Jahn trafen zuletzt im April aufeinander: Am 31. Spieltag der vergangenen Saison behielt letztendlich der Kiezklub nach einer torreichen und von zahlreichen Offensiv-Aktionen geprägten Partie die drei Zähler am Millerntor (4:3). In der letzten Begegnung in der Continental Arena im November 2018 sicherte Sebastian Stolze mit einem späten Ausgleichstreffer den Punktgewinn (1:1) und sorgte dafür, dass die Jahnelf in allen bisher drei Heimspielen gegen die Hamburger weiterhin ungeschlagen blieb.

 

Die Zahlenspiele:

  • Der SSV Jahn und der FC St. Pauli trafen in der 2. Bundesliga bisher 6-mal aufeinander: Die Bilanz ist mit je 2 Siegen und 2 Unentschieden exakt ausgeglichen.
  • Während die Jahnelf in der laufenden Zweitliga-Saison die meisten Tore in der Schlussviertelstunde erzielte (10), ist der FC St. Pauli der einzige Zweitligist ohne Saisontor in diesem Spielabschnitt.
  • Die Jahnelf ist seit vier Zweitliga-Heimspielen ungeschlagen (2 Siege, 2 Remis). Dies ist die längste Serie ohne Heimniederlage in diesem Kalenderjahr.
  • Der Kiezklub erzielte bereits 9 Saisontore in der ersten halben Stunde ihrer Spiele – Ligahöchstwert (gemeinsam mit vier anderen Teams). Vor der Halbzeitpause erzielte einzig der VfL Bochum mehr Tore in dieser Zweitliga-Saison (14) als der FC St. Pauli (12).

 

Sei live dabei:

Alle Infos rund um die Partie am Sonntag findet Ihr hier. Für alle, die nicht live vor Ort sein können, besteht die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen: Turmfunk und Live-Ticker berichten live vom Geschehen auf dem Rasen. Außerdem überträgt Radio Charivari das Spiel in Ausschnitten und der Bezahlsender Sky zeigt die vollen 90 Minuten.

Stimmen zum Spiel sowie Spielbilder bis hin zur kompletten Partie könnt Ihr bereits zeitnah nach Abpfiff auf tv.ssv-jahn.de abrufen. Sichert Euch heute noch Euer Jahn-TV-Abo und schickt ab sofort jede Partie in die Verlängerung.

Foto: Niebler

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner