Menü
27.12.2019 Auf einen Blick Profis Der Jahn Sara Denndorf

Jahresrückblick 2019: Teil I

Januar bis März

Mitreißende Siege, zahlreiche späte Tore und Aufholjagden, infrastrukturelle Fortschritte, aber auch bittere Niederlagen – Das alles und vieles mehr prägte den SSV Jahn in seinem Jubiläumsjahr 2019. Zum Ausklang jenes gleichermaßen ereignis- und erfolgreichen Jahres in der Jahn Historie blickt www.ssv-jahn.de ausführlich auf besondere Momente der letzten zwölf Monate zurück. Heute zum Start in unsere Serie: Teil I (Januar bis März).

 

Januar

Montag, 10 Uhr, Kaulbachweg, Temperaturen knapp über 0 Grad: So begann für die Jahn Profis sportlich das neue Jahr 2019 mit dem Trainingsauftakt am 7. Januar nach knapp zweiwöchiger Pause. Chef-Trainer Achim Beierlorzer konnte aus dem Vollen schöpfen und mit 28 Spielern den kompletten Kader auf dem Trainingsplatz begrüßen. Insgesamt fünf Testspiele (je zwei Siege und zwei Niederlagen sowie ein Unentschieden) absolvierte die Jahnelf bis zum Auftakt in die Restrückrunde

 

Im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres 2019 empfing die Jahnelf, die auf dem neunten Tabellenrang überwinterte, den damals siebtplatzierten SC Paderborn.  Gegen den späteren Aufsteiger kam die Jahnelf nach einem taktisch geprägten ersten Durchgang in der zweiten Hälfte immer besser in Fahrt und sorgte durch Treffer von Maximilian Thalhammer (53.) und Sebastian Stolze (73.) für einen gelungenen Auftakt vor heimischer Kulisse.

 

Auch abgesehen vom sportlichen Tagesgeschäft gab es erfreuliche Nachrichten zu vermelden: Der damalige Co-Trainer Mersad Selimbegovic darf sich seit Januar offiziell als Fußball-Lehrer bezeichnen: Der Bosnier absolvierte über insgesamt 26 Monate parallel zu seinem Engagement beim SSV Jahn die UEFA-Pro-Lizenz in seinem Heimatland – eine wichtige Etappe für den Coach.

 

Einen ähnlich wichtigen Fortschritt verzeichnete auch Jahn TV durch  den Launch der clubeigenen Videoplattform unter einer neuen URL: www.tv.ssv-jahn.de. Mit Spielbildern, kompletten Partien, Highlights und Stimmen aus der Mixed Zone wurde von nun an jedes Spiel in die Verlängerung geschickt und damit ein vollkommen neues Angebot für alle Jahnfans geschaffen. Abonnements (auf Monats- oder Jahresbasis) können seither hier abgeschlossen werden. Mit der offiziellen Inbetriebnahme des Jahn Fanmobils brachte der Januar eine weitere Innovation.

 

Weitere Ereignisse im Januar:

  • Der SSV Jahn hatte in der Winter-Transferperiode zwei Abgänge zu verzeichnen: Bereits vor der ersten Trainingseinheit des Jahres wurde Sven Kopp vor seinem Wechsel zum Regionalligisten SpVgg Bayreuth im Mannschaftskreis verabschiedet. Zwei Wochen später schloss sich Dominic Volkmer per Leihe bis zum Saisonende dem FC Carl Zeiss Jena an.
  • Am 17. Januar erzielte die Jahnelf einen Hattrick: Zum dritten Mal in Folge wurde der SSV Jahn als Ostbayerns Mannschaft des Jahres geehrt.
  • Im Rahmen von „Jahn Patenschaft“ leiteten die beiden U21-Spieler Eduard Root und Moritz Maiershofer eine Trainingseinheit bei Campus Asyl.
  • Mitglieder des „Wir dabei Regensburg e.V.“ warfen bei der „Jahn Stadionrunde“ vor dem Heimspiel gegen Paderborn einen exklusiven Blick hinter die Kulissen.
  • Traditionell fand knapp eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt auch das erste Fangespräch des Jahres im Dollinger Saal des Regensburger Ratskellers mit den Jahn Verantwortlichen statt: In einer konstruktiven Diskussion wurden unter anderem die Kaderplanung und die 2. Bundesliga, aber auch die enge Verzahnung zwischen Profis und der Jahnschmiede thematisiert.
  • Am 15. Januar fand der Jahn Neujahrsempfang in der heimischen Arena statt: Vor über 600 Gäste wurde das Jahresmotto „Gemeinsam etablieren“ vorgestellt – ein Motto, das als Leitlinie für die Geschicke des SSV Jahn im Kalenderjahr 2019 auf und neben dem Platz fungieren sollte.

 

 

Spiele im Januar:

Spieltag

Gegner

Ergebnis

Torschützen

Jahn TV

Testspiel

 

FC Liefering (H)

10:1 (3:0)

1:0 Al Ghaddioui (7.), 2:0 Sörensen (26.), 3:0 Al Ghaddioui (45.), 4:0 Grüttner (56.), 5:0 Adamyan (58.), 6:0 Grüttner (60.), 7:0 Freis (62.), 8:0 George (66.), 9:0 Grüttner (69.), 10:0 Grüttner (74.), 10:1 Adamu (84.)

SSVFCL

Testspiel

Sonnenhof Großaspach (H)

1:0 (1:0)

1:0 Derstroff (23.)

SSVSGA

Testspiel

FC Würzburger Kickers (A)

0:1 (0:0)

0:1 (77.)

FWKSSV

Testspiel

FC Ingolstadt (A)

0:5 (0:4)

0:1 Lezcano (14.), 0:2 Leczano (26.), 0:3 Kittel (29.), 0:4 Cohen (39.), 0:5 Cohen (67.)

FCISSV

19. Spieltag

SC Paderborn (H)

2:0 (0:0)

1:0 Thalhammer (53.), 2:0 Stolze (73.)

SSVSCP

 

Februar

Der Februar begann mit zwei Niederlagen und endete mit einem furiosen Heimsieg: Zu Beginn des Monats verlor das Team von Chef-Trainer Achim Beierlorzer mit 0:2 gegen die KSV Holstein und musste sich somit erstmals seit September 2018 auswärts geschlagen geben.  Im nächsten Heimspiel zeigte sich ein ähnliches Bild, als die Jahnelf mit 0:3 der Bielefelder Arminia unterlag. Zwar zeigte der SSV Jahn phasenweise sehr ansehnlichen Fußball, belohnte sich aber nicht für die gebotene Leistung.

 

Am 22. Spieltag traf der SSV Jahn auf Dynamo Dresden: Durch ein torloses Remis endeten die kurzen Negativ-Serien beider Kontrahenten. Bis zum letzten Spiel des Monats blieb die Jahnelf also ohne Torerfolg, gerade gegen den vermutlich namhaftesten Gegner der 2. Bundesliga änderte sich dies allerdings am 24. Februar: Nach dem 5:0-Sieg im Volksparkstadion besiegte der SSV Jahn den Hamburger SV auch vor heimischer Kulisse (2:1).

 

Auf dem Weg, sich gemeinsam zu etablieren, wurde im Februar ein bedeutender Baustein gelegt – dieses Mal im Bereich „Jahn Business“: Jahn Trikot- und Hauptsponsor Netto Marken-Discount verlängerte sein Engagement um zwei Jahre und begleitet den SSV Jahn auf zahlreichen Ebenen mindestens bis zum Ende der Saison 2020/21.

 

Weitere Ereignisse im Februar:

  • Die von Continental entwickelte App „Parkpocket“ ermöglicht es Jahnfans seit dem 5. Februar für den Parkplatz vor der Heimspielstätte des SSV Jahn praktisch per Smartphone zu bezahlen.
  • Die Jahn Landkreistage mit Unterstützung von Netto Marken-Discount fanden im Februar im Raum Straubing-Bogen statt.

 

Spiele im Februar:

Spieltag

Gegner

Ergebnis

Torschützen

Jahn TV

20. Spieltag

Holstein Kiel (A)

0:2 (0:1)

0:1 Schindler (12.), 0:2 Thesker (82.)

KSVSSV

21. Spieltag

Arminia Bielefeld (H)

0:3 (0:2)

0:1 Klos (6.), 0:2 Voglsammer (25., Elfmeter), 0:3 Brunner (50.)

SSVDSC

22. Spieltag

Dynamo Dresden (A)

0:0 (0:0)

 

SGDSSV

23. Spieltag

Hamburger SV (H)

2:1 (0:1)

0:1 Bates (16.), 1:1 Adamyan (74.), 2:1 Grüttner (81.)

SSVHSV

 

März

Anfang des Monats rückte die Jahnelf ihrem Ziel, der 40-Punkte-Marke zwar sehr nahe, in den folgenden Spielen verspielte sie allerdings zwei Matchbälle: Nach dem 2:1-Sieg gegen Hamburg fuhr die Jahnelf bei den heimstarken Heidenheimern die nächsten drei Punkte ein.Am darauffolgenden Wochenende musste sich der SSV mit einem Remis (1:1) gegen die Gäste aus Duisburg, die zu diesem Zeitpunkt auf dem Abstiegs-Relegationsplatz rangierten, begnügen – ein Ergebnis, das aus Jahn Sicht nach Führung absolut vermeidbar gewesen wäre. Dennoch, mit 37 Punkten nach 25 Spieltagen hätte bereits am darauffolgenden Spieltag gegen Fürth der Klassenerhalt eingetütet werden können, doch die Jahnelf unterlag dem Kleeblatt in einer kampfbetonten Partie und nach knapp 30 Minuten in Unterzahl mit 0:2.

 

Auch in der anschließenden Länderspielpause blieb ein Erfolgserlebnis aus: Gegen den österreichischen Bundesligisten Wacker Innsbruck verlor die Jahnelf mit 1:3.  Zurück im Zweitliga-Alltag nutzte der SSV auch seine zweite Chance, frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern, nicht: Am Böllenfalltor sicherte Andi Geipl nach zwischenzeitlichem Rückstand per sehenswertem Fernschuss immerhin einen Punkt.

 

Nachdem im Februar bereits Netto als Haupt- und Trikotsponsor sein Engagement beim Jahn verlängerte, weitete auch Ausstatter Team-Sport Saller seinen Kontrakt mit dem SSV aus: Bis Ende Juni 2022 tragen sowohl die Jahnelf als auch die Teams der Jahnschmiede weiter die Trikots des Sportartikelherstellers.

 

Weitere Ereignisse im März:

  • Der 9. März war nicht nur Heimspieltag, sondern auch Tag der Jahnschmiede Partner.
  • Anfang des Monats verstarb der 89-Jährige Georg Gehring: Der fränkische Offensivakteur wechselte 1952 nach Regensburg, feierte mit dem SSV zwei Oberliga-Aufstiege und absolvierte 153-Erstliageinsätze für die Rothosen.
  • Beim Heimspiel gegen Fürth verteilte REWAG als Spieltagspartner Flyer und Süßigkeiten, zudem sprach Martin Gottschalk, Leiter der Unternehmenskommunikation der REWAG, in einem informativen Interview über das Thema „Ökostrom“.
  • Die Jahn Landkreistage mit Unterstützung von Netto Marken-Discount fanden in Schwandorf statt.
  • Mit dem TSV Pleystein wurde der siebte Standort für das Jahn Talenttraining eröffnet.
  • Am 21. März verkündete die DFL die Einführung des Videobeweises in der 2. Bundesliga.
  • Auch im März fanden wieder zahlreiche Aktionen im Rahmen der Jahn Sozialinitiative „Brücken für Regensburg“ statt: 14 Mitglieder des Team Bananenflanke Bayreuth erhielten bei der Jahn Stadionrunde exklusive Einblicke hinter die Kulissen eines Heimspiels, Sörensen und Al Ghaddioui sprachen mit den Schülern des St-Marien-Gymnasiums über das Thema „Motivation“ und zwei U19-Spieler leiteten eine Trainingseinheit im Zuge von „Jahn Patenschaft“ bei CampusAsyl.
  • Gemeinsam mit Premium Partner Eckert Schulen startete der Jahn die Kampagne „Play hard, learn smart“, die als Plädoyer an Jung und Alt für mehr Vertrauen in die eigenen Talente und Charaktereigenschaften zu verstehen war. Als Kernelemente der Kampagne fungierten sechs Videoclips, in denen Jahn Profis und Eckert-Schüler aus ihrem Erfahrungsschatz zwischen Leistungsdruck auf dem Spielfeld und im Lebenslauf erzählten.

 

Spiele im März:

Spieltag

Gegner

Ergebnis

Torschützen

Jahn TV

24. Spieltag

1. FC Heidenheim (A)

2:1 (1:0)

1:0 Grüttner (44.), 1:1 Schnatterer (50.), 2:1 Adamyan (58.)

FCHSSV

25. Spieltag

MSV Duisburg (H)

1:1 (1:0)

1:0 Al Ghaddioui (39.), 1:1 Wolze (67., Foulelfmeter)

SSVMSV

26. Spieltag

SpVgg Greuther Fürth (H)

0:2 (0:0)

0:1 Caligiuri (71.), 0:2 Raum (90. + 4)

 

SSVSGF

Testspiel

Wacker Innsbruck

1:3 (0:1)

0:1 Henning (26.), 0:2 Rieder (47.), 0:3 Dieng (52.), 1:3 Nietfeld (75.)

 

27. Spieltag

SV Darmstadt 98 (A)

1:1 (0:1)

0:1 Dursun (56.), 1:1 Geipl (69.)

D98SSV

Foto: Janne

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner