Menü
06.02.2020 Auf einen Blick Profis Sara Denndorf

„Haben bewiesen, dass wir mithalten können“

Trainingsbericht vor DSC Arminia Bielefeld (A)

Nach dem Heimspiel-Doppelpack zum Auftakt steht für die Jahnelf am Sonntag (9. Februar) die erste Auswärtspartie des neuen Jahres auf dem Programm: Das Team von Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic gastiert beim Tabellenführer in Bielefeld (Anstoß 13.30 Uhr). Im Vorfeld des Duells versorgt Euch der aktuelle Trainingsbericht mit Informationen rund um die laufende Trainingswoche.

 

Die Trainingswoche:

Die Jahnelf startete nach der englischen Woche am Dienstag in die Vorbereitung auf das bevorstehende Duell mit Arminia Bielefeld. Die 0:2-Niederlage gegen Fürth wurde bereits aufgearbeitet, Jahn Offensivkraft Erik Wekesser analysierte rückblickend: „Wir können uns abgesehen davon, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben, nicht viel vorwerfen. Wir haben nicht aufgegeben, sondern immer daran geglaubt – auch zusammen mit den Fans.“ Nun richtet sich der Blick auf das Gastspiel beim ostwestfälischen Tabellenführer der zweiten Bundesliga. Dass das Team von Uwe Neuhaus aktuell an der Spitze des Tableaus steht, verwundert Jahn Verteidiger Benedikt Saller nicht. Der 27-Jährige schätzt am „sehr guten“ kommenden Gegner vor allem dessen vielfältige Stärken im Spiel: „Sie können gut kicken, aber sind sich auch nicht zu schade, mal einen langen Ball zu spielen. Zudem verfügen sie gerade in der Offensive über eine brutale Qualität.“ Wekesser erwartet eine „spielstarke Mannschaft“, die bislang „eine richtig gute Saison“ spielt. „Nichtsdestotrotz“, so der Angreifer, „fahren wir dorthin, um etwas mitzunehmen“.

 

Das Personal:

Abgesehen von Sebastian Stolze (Gesichtsverletzung) stehen Mersad Selimbegovic am Sonntag alle Spieler des Jahn Kaders zur Verfügung, darunter auch die zuletzt verletzungsbedingt ausgewechselten Akteure Chima Okoroji und Erik Wekesser sowie Marcel Correia.

 

Die Stimme:

Die vergangenen zwei Auswärtsspiele der Jahnelf in der Schüco-Arena verliefen ebenso torreich wie bitter: In beiden Duellen kassierte der SSV Jahn späte und unglückliche Gegentreffer, insgesamt fielen elf Tore. Saller, der in den vergangenen fünf Zweitliga-Duellen des SSV Jahn mit der Bielefelder Arminia jeweils in der Startelf stand, erinnert sich an seine bisherigen Partien auf der Alm: „Es waren immer spannende und knappe Spiele dort. Wir haben bewiesen, dass wir auch dort mithalten können. Die Spiele waren immer auf hohem Niveau.“

 

Das Spiel live:

Für alle, die am Sonntag nicht dabei sein können, sind wie immer die Jahn Medien vor Ort und informieren Euch mit Turmfunk und Liveticker über das Geschehen auf dem Rasen. Auch der Bezahlsender Sky überträgt live, Jahn Medienpartner Charivari hält Euch in Einblendungen permanent auf dem Laufenden.

Stimmen zum Spiel sowie Spielbilder bis hin zur kompletten Partie könnt Ihr bereits zeitnah nach Abpfiff auf tv.ssv-jahn.de abrufen. Sichert Euch heute noch Euer Jahn-TV-Abo und schickt ab sofort jede Partie in die Verlängerung.

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner