Menü
15.03.2017 Auf einen Blick Profis Tobias Braun

Serie gerissen! SSV unterliegt

SSV Jahn vs. FSV Zwickau 1:2 (1:2)

Schade! Nach neun ungeschlagenen Spielen musste die Jahnelf wiedermal eine Niederlage hinnehmen. Nachdem Marc Lais den SSV früh in Front brachte (6.), drehten die Sachsen das Spiel durch einfache Tore noch im ersten Durchgang. Am Ende gelang es der Mannschaft von Trainer Herrlich nicht mehr, gefährlich zu werden.


Jahntrainer Heiko Herrlich nahm in der Offensive eine Änderung vor: Kolja Pusch kehrte nach überstandenen muskulären Problemen in das Team zurück, Jann George nahm dafür zunächst auf der Bank Platz und André Luge rückte vom offensiven ins rechte Mittelfeld. Und Pusch fügte sich nahtlos in die Mannschaft ein: Von Marcel Hofrath bedient schlug er rechts die punktgenaue Hereingabe in den Strafraum, wo Erik Thommy aus fünf Metern zum Schuss kam - den Ball aber über das Tor der Sachsen bugsierte (2.). Trotzdem schon eine gute, erste Gelegenheit!

 

Und auch den zweiten gefährlichen Ball brachte Pusch: Luge holte einen Freistoß raus, den Kolja Pusch in den Strafraum brachte. Am zweiten Pfosten stand Marc Lais völlig frei und überwand mit einem überlegten Ball FSV-Keeper Brinkies zum 1:0 (6.)! Starker Beginn der Jahnelf, das war für sie zudem der allererste Treffer in der Anfangsviertelstunde! Doch der SSV Jahn hatte nicht viel von der Führung: Nach einem Einwurf auf der linken Seite setzte sich Miatke gegen Hofrath durch und konnte ins Zentrum flanken, wo Patrick Göbel aus elf Metern unbedrängt zum Ausgleich einnicken konnte (14.). Nach der ersten Viertelstunde stand in dem bisher munteren Spiel alles wieder auf null.

 

Bisher zeichnete sich das Spiel durch eine starke Chancenverwertung beider Teams aus, in der Folge gab es aber zunächst keine mehr, die Partie hatte sich ins Mittelfeld verlagert mit vielen Unterbrechungen. Nach einer halben Stunde waren die Gäste wieder gefährlich: Eigentlich hatte die Jahndefensive den Zwickauer Angriff schon weit vom Tor entfernt unterbunden, doch sie spielten sich den Ball an der Strafraumkante hin und her - und dann war der Ball weg! Könnecke konnte abziehen, traf zum Glück nur das Lattenkreuz (30.). Der FSV Zwickau war nun etwas besser, erspielte sich leichte Feldvorteile. Durch einen Standard konnten die Rothosen wieder für Gefahr sorgen, Grüttner köpfte nach Pusch-Freistoß aber drüber (34.).

 

Doch dann drehten die Sachsen das Spiel: Nach einem Abstoß bekam Christoph Göbel den Ball zugespielt, setzte sich gegen Hofrath und Sebastian Nachreiner durch und schloss vom linken Strafraumeck trocken rechts unten ab - 1:2 (37.). Der SSV wollte nun die passende Antwort geben und seinerseits ausgleichen: Nachreiner kam nach einer Ecke den Ball auf den Kopf serviert, doch Brinkies im FSV-Tor hielt stark (39.). Mit dem Rückstand ging es dann in die Kabinen.

 

Zum Seitenwechsel gab es einen Doppelwechsel: Uwe Hesse und Haris Hyseni kamen für Marcel Hofrath und André Luge. Im neuen 3-5-2-System spielte Hesse im rechten Mittelfeld und Hyseni als zweiter Stürmer, allerdings kam Zwickau etwas druckvoller aus der Pause. Doch auch die Jahnelf fand wieder ins Spiel zurück: Nandzik schaltete schnell, gab einen Einwurf auf den freigelaufenen Hyseni, der Thommy bediente. Der Flügelflitzer zog aus aussichtsreicher Position ab, aber Brinkies war mit einer Glanzparade zur Stelle (53.). Der SSV probierte es weiter: Grüttner kam nach einer Ecke mit dem Kopf an den Ball, setzte den aber knapp am linken Pfosten vorbei (66.).

 

Im zweiten Durchgang passierte dann lange nichts. Ein Kopfball von Wachsmuth zehn Minuten vor Schluss war die erste Chance seit langem - doch der ging genau auf Jahntorhüter Pentke. Die Rothosen stemmten sich mit aller Macht gegen die erste Pleite 2017, doch vergebens. Am Ende blieb es beim 1:2.

 

Hier findet Ihr die Pressekonferenz nach dem Spiel mit Torsten Ziegner und Heiko Herrlich.

 

Statistik:

SSV Jahn Regensburg: Pentke (C) - Hofrath (46. Hesse), Nachreiner, Knoll, Nandzik - Geipl, Lais - Luge (46. Hyseni), Pusch (71. George), Thommy - Grüttner / Trainer: Herrlich.

Bank: Weidinger, Odabas, Saller, Faber.

 

FSV Zwickau: Brinkies - Schröter (73. Bär), Wachsmuth (C), Acquistapace, Miatke - C. Göbel (77. Nietfeld), Könnecke, Lange, P. Göbel - Öztürk (57. Koch), König / Trainer: Ziegner.

Bank: Unger, Wolf, Genausch, Berger.

 

Tore: 1:0 Lais (6.), 1:1 P. Göbel (14.), 1:2 C. Göbel (37.).

 

Gelbe Karten: Geipl (10., gesperrt) - Öztürk, Acquistapace, Lange.

 

Zuschauer: 6.343.

 

Schiedsrichter: Müller (Cottbus).

 

 

Fotos: Johannes Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner