Menü
16.07.2021 Auf einen Blick Profis Fabian Roßmann

Sieg im vorletzten Test

Jahnelf bezwingt Slovan Liberec durch späten Treffer

Erfolgreicher vorletzter Test in der Sommervorbereitung. Am Freitagnachmittag setzte sich die Jahnelf mit 1:0 gegen den tschechischen Erstligisten Slovan Liberec durch. Andreas Albers verwandelte kurz vor dem Ende der Partie einen Foulelfmeter zum Siegtreffer.

 

„Es war ein richtig guter Test, ein richtiger Härtetest“, sagte Jahn Chef-Trainer Mersad Selimbegovic nach der Partie. „Wir haben heute das gesehen, was auch in der 2. Liga gefragt sein wird: Zweikampfhärte, Zweikämpfe, Zweikämpfe – dann geht’s erst ums Fußball spielen.“ Der Chef-Trainer hat „ein paar richtig gute Sachen von uns gesehen“, in manchen Situationen hätte aber ein bisschen mehr Kreativität und Spielfluss gutgetan, da Liberec sehr tief stand. „Über Außen sind wir oft durchgekommen und hatten drei, vier richtig gute Chancen, die wir nicht nutzen konnten. Wichtig war, dass wir zu Null gespielt und uns am Ende für das harte Stück belohnt haben.“

 

Auf dem Platz von Jahn Ausbildungspartnerverein SV Schalding Heining musste der SSV Jahn früh wechseln, Björn Zempelin ersetzte nach nicht einmal einer Viertelstunde Max Besuschkow. Hierbei handelte es sich laut Selimbegovic aber nur um eine Vorsichtsmaßnahme, weil der Oberschenkel Besuschkows ein bisschen zugemacht habe. Anschließend entwickelte sich ein intensives, von Zweikämpfen geprägtes Spiel, in dem die Jahnelf wenig zuließ von Liberec um den langjährigen Profi von Werder Bremen, Theodor Gebre Selassie, und selbst die eine oder andere Aktion nach vorne hatte. Unter anderem ging ein Abschluss von Sarpreet Sing, der den Ball an Slovan-Keeper Knobloch vorbeihob, nur knapp am Tor vorbei.

 

In der zweiten Halbzeit hatte zunächst Konrad Faber die beste Möglichkeit des SSV Jahn, als er einen Distanzschuss an die Latte setzte. Später rutschte Andreas Albers knapp an einer scharfen Hereingabe von Benedikt Saller vorbei. Kurz vor dem Abpfiff sollte aber doch noch der Treffer fallen. Kaan Caliskaner wurde in einem Luftzweikampf von mehreren Spielern erwischt und zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andreas Albers zum 1:0.

 

Bereits am Samstag steht auf dem Trainingsgelände am Kaulbachweg für den SSV Jahn der letzte Test der Vorbereitung gegen den Drittligisten Türkgücü München an.

 

SSV Jahn: Meyer – Saller, Breitkreuz, Kennedy, Guwara – Gimber (C), Besuschkow (12. Zempelin) – Faber, Singh (74. Zwarts) – Albers, Caliskaner (89. Otto)

 

Tor: Andreas Albers (88./Foulelfmeter)

 

Schiedsrichter: Tobias Wittmann

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner