Menü
06.08.2021 Auf einen Blick Profis Fabian Roßmann

"Mit Gier und Leidenschaft"

Jahnelf startet in Koblenz in die neue Pokalsaison

Am Sonntagnachmittag (15.30 Uhr) startet für die Jahnelf die neue Pokalsaison. Dann ist das Team von Chef-Trainer Mersad Selimbegovic zu Gast beim Regionalligisten FC Rot-Weiß Koblenz.

 

Die Jahnelf:

Zweimal in der ersten Runde ausgeschieden, letzte Saison erstmals in seiner Geschichte ins Viertelfinale vorgestoßen: Die jüngste Pokalhistorie des SSV Jahn ist durchaus von Extremen geprägt. Auf der Pressekonferenz am Freitag wurde Chef-Trainer Mersad Selimbegovic gefragt, ob er sich wieder eine "extreme" Saison wünschen würde. "Ich bin dafür, wenn es eine Extreme im Positiven wird", antwortete er. Er sieht seine Mannschaft auf jeden Fall "gut vorbereitet" vor der Erstrundenpartie in Koblenz. Niemand in Reihen des Jahn wird das Spiel aber auf die leichte Schulter nehmen: "Wir sind dort voll gefordert, das wird kein einfaches Spiel und es kann auch ein kompliziertes Spiel werden." Für die Jahnelf gilt es laut Selimbegovic, "dass wir unser Spiel sowie diesen Fokus, diese Gier und diese Leidenschaft auf den Platz bringen, die uns in den ersten beiden Ligaspielen ausgezeichnet haben."

 

Der Kader:

Die Personalsituation bei der Jahnelf entspannt sich zunehmend. Max Besuschkow trainiert wieder voll mit. Auch Leon Guwara macht nach seinem kleinen Faserriss wieder Teile auf dem Platz mit. Erstmals seit seinem Wechsel zum SSV Jahn stand diese Woche auch Aygün Yildirim auf dem Rasen. "Er macht noch nicht viel", sagte Selimbegovic. Aber immerhin könne er nun auf dem Rasen wieder mit Thomas Barth, Co-Trainer Athletik- und Rehatraining, arbeiten. Selimbegovic schloss eine große Rotation derweil aus: "Es ist aber möglich, dass wir auf der einen oder anderen Position etwas verändern."

 

Der Gegner:

Dass die Regionalliga Südwest noch nicht in den Spielbetrieb gestartet ist, machte die Vorbereitung der Jahnelf nicht einfacher. Doch im Rheinlandpokal haben die Koblenzer zuletzt schon einige Spiele erfolgreich bestritten. "Da haben wir ein paar Sachen mitbekommen", so Selimbegovic, der sagt: "Das ist eine Mannschaft, die ordentlich unterwegs ist, mit viel Leidenschaft spielt und zwei Systeme präferiert." Er geht davon aus dass die Koblenzer gegen den SSV Jahn etwas tiefer stehen werden und warnt im gleichen Atemzug davor, dass Rot-Weiß "richtig gut kicken" könne, wenn sie Platz bekommen und viel Speed im Team haben.

 

Das letzte Duell:

Die Jahnelf und der FC Rot-Weiß Koblenz treffen am Sonntag zum ersten Mal aufeinander.

 

Fakt:

In der Saison 2018/19 stand Rot-Weiß Koblenz letztmals in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals. Gegen Fortuna Düsseldorf unterlagen die Koblenzer damals mit 0:5.


Info:

Tickets für Auswärtsfans sind nicht vor Ort erwerblich. Sie sind noch am Freitag zwischen 10 und 13 Uhr im Jahn Fanshop am Jahnstadion Regensburg erhältlich. Alle Informationen findet Ihr dazu auch hier.

 

Sei live dabei:

Alle Fans haben wie immer die Möglichkeit, das Spiel über die bekannten Kanäle zu verfolgen. Der Live-Ticker berichtet live vom Geschehen auf dem Platz. Auf den Social Media-Kanälen erfahrt Ihr alles, was sonst so dazugehört und der Turmfunk überträgt live aus dem Stadion. Der Bezahlsender Sky zeigt das Spiel live. Auf Jahn TV seht Ihr die gesamte Partie anschließend im Re-Live (+ Highlights und Pressekonferenz).

Vergangene Pokalsaison setzte sich die Jahnelf um Andreas Albers unter anderem beim SV Wehen Wiesbaden durch. (Foto: Gatzka)

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner