Menü
15.04.2017 Auf einen Blick Profis Tobias Braun

Jahn besiegt Werder II

SSV Jahn vs. Werder Bremen II 3:1 (1:0)

Starke Leistung! Der SSV Jahn bezwang am Nachmittag die U23 von Werder Bremen mit 3:1 (1:0). Kolja Pusch im resten Durchgang (28.), Erik Thommy (55.) und wieder Pusch (61.) brachten die Rothosen mit 3:0 in Front, Bremen erzielte noch den Ehrentreffer durch Manneh (63.).

 

Die Jahnelf konnte gegen Werder II doch auf den zuvor kranken Philipp Pentke bauen, auch Marc Lais konnte nach überstandener Muskelverletzung wieder im defensiven Mittelfeld auflaufen, er ersetzte den gesperrten Geipl. Außerdem spielte Ali Odabas für den verletzten Kevin Hoffmann: Odabas nahm seinen Platz in der Innenverteidigung ein, Marvin Knoll rückte dafür neben Lais ins Mittelfeld. Die Mannschaften tasteten sich zu Beginn der Partie erst einmal ab, bevor sie das Tempo erhöhten. in Distanzschuss von Bremens Volkmer, den Pentke zur Ecke parieren konnte, war die gefährlichste Aktion der Anfangsviertelstunde (10.).

 

Danach nahm das Spiel aber langsam Fahrt auf und auch der SSV kam zu guten Gelegenheiten: Zunächst scheiterte Benedikt Saller nach Nandzik-Flanke aus kurzer Distanz am Werder-Torhüter (23.), dann zog Erik Thommy den Ball nach der Ecke aus zwölf Metern über das Tor (25.). Das fällige 1:0 für die mittlerweile drückende Jahnelf fiel dann nach einem Standard: Kolja Pusch verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern direkt (28.).  Angepeitscht von den 6.400 Fans ging der SSV gleich auf den zweiten Treffer: Jann Georges Heber konnte Zetterer gerade noch um den Pfosten lenken (31.). Doch zur Pause sollte es beim Ein-Tore-Vorsprung bleiben.

 

Das wollte die Mannschaft nach dem Seitenwechsel schnellstmöglich ändern und erspielte sich gleich zwei dicke Chancen: Zunächst tankte sich Thommy auf links durch und bediente Pusch, der gab weiter auf Grüttner, doch dessen Schuss wurde von einem Bremer Verteidiger von der Linie gekratzt (46.). Nur wenige Momente später war Grüttner im Strafraum einschussbereit und fiel - ein Elfmeterpfiff blieb aus (47.). Doch das verdiente 2:0 sollte auch so fallen: Jann George brachte von rechts die Flanke, am Fünfmeterraum stand Erik Thommy und köpfte den Ball an Zetterer vorbei ins Tor (55.).

 

Und es wurde noch besser: Kolja Pusch bekam den Ball auf der rechten Seite zugespielt, tanzte einen Bremer aus und versenkte ihn aus 16 Metern unhaltbar im Kasten! Ein absolutes Traumtor zum 3:0 (61.). Mit dem Wiederanpfiff verkürzte die Werderaner U23 aber wieder: Manneh stand nach einer schnellen Kombination völlig frei und ließ Pentke keine Chance (63.). Und die Gäste witterten nun Morgenluft: Käuper mit dem Schuss, Pentke mit der Parade (73.). Weiter Bremen: Nach einem Freistoß aus 30 Metern zappelte der Ball erneut im Netz - doch der Werderaner, der mit dem Kopf zur Stelle war, stand im Abseits, der Treffer zählte nicht (75.). Glück für die Jahnelf!

 

In der Schlussphase warfen die Gäste nun alles nach vorne, Manneh war erneut mit einem Schuss zur Stelle, wieder war Pentke da (83.). So sollte es beim 3:1 für den Jahn bleiben, ein hochverdienter Heimsieg, durch den der direkte Klassenerhalt auch rechnerisch eingefahren wurde.

 

 

Statistik:

SSV Jahn Regensburg: Pentke (C) - Saller, Nachreiner, Odabas (77. Palionis), Nandzik (52. Hofrath) - Knoll, Lais - George, Pusch (88. Hyseni), Thommy - Grüttner / Trainer: Herrlich.

Bank: Lerch, Luge, Hesse, Faber.

 

SV Werder Bremen II: Zetterer - Rehfeldt, Verlaat, Volkmer (58. Lorenzen), Pfitzner, Eggersglüß (83. Bytyqi) - Rother (72. Jensen) - Käuper, Schmidt, Kazior (C) - Manneh / Trainer: Kohfeldt.

Bank: Duffner, Aidara, Dogan, Hehne.

 

Tore: 1:0 Pusch (28.), 2:0 Thommy (55.), 3:0 Pusch (61.), 3:1 Manneh (63.).

 

Gelbe Karten: Nachreiner - Rother, Zetterer, Pfitzner, Käuper.

 

Zuschauer: 6.324.

 

Schiedsrichter: Skorczyk.

 

 

 

Foto: Gatzka

Foto: Janne

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner