Menü
17.05.2017 Auf einen Blick Profis Robin Heinrich

Trainingsbericht vor Münster

Jahn Profis behalten beim Torschusstraining kühlen Kopf

Nach dem Last-Minute Sieg gegen den Chemnitzer FC liegt  nun die volle Konzentration auf dem letzten Spiel dieser Drittligasaison beim SC Preußen Münster (Anstoß Samstag 13.30 Uhr)  Mit einem Sieg will die Jahnelf den dritten Tabellenplatz verteidigen. Wir haben die wichtigsten Eindrücke vom Trainingsgelände am Kaulbachweg für Euch gesammelt.

 

Bei strahlend blauem Himmel und 24 Grad Außentemperatur kamen die Jahn Profis schon beim Warm-Up Programm ins Schwitzen. Am Mittwochnachmittag stand vor allem der Torschuss auf der Agenda.  Heiko Herrlich probte verschiedene Varianten – egal ob Direktabnahmen nach Flanken oder Abschlüsse nach Ball An- und Mitnahme - alles war dabei und die Schützen stellten Philipp Pentke vor die ein oder andere schwere Probe.

 

Personell ergibt sich in dieser Woche lediglich eine Änderung:  Wastl Nachreiner kehrt nach abgesessener Gelbsperre in den Kader zurück. Ansonsten stehen Heiko Herrlich die Akteure zur Verfügung, die er auch gegen den Chemnitzer FC hatte aufbieten können.

 

Bereits morgen reist die Mannschaft nach Münster um bestens auf die Partie vorbereitet zu sein. Das Spiel am Samstag beginnt um 13.30 Uhr im Preußenstadion. Der Bayerische, der Westdeutsche und der Mitteldeutsche Rundfunk übertragen das Duell jeweils live in einer Konferenzschaltung. Wie immer sind auch die Jahn Medien vor Ort und informieren Euch mit Turmfunk und Liveticker über das Geschehen in Münster. 

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner