Menü
30.05.2017 Auf einen Blick Profis Tobias Braun

Aufstieg! Jahnsinn!

Der Jahn siegt 2:0 bei den "Löwen"

Unfassbar! Der SSV Jahn hat am Abend mit 2:0 (2:0) beim TSV 1860 München gewonnen und damit den Durchmarsch von Liga vier in Liga zwei geschafft! Kolja Pusch und Marc Lais brachten die Jahnelf vor 62.200 Zuschauern in der Allianz Arena schon im ersten Durchgang in Führung, über 5.000 Jahnfans hatten anschließend die Stimmhoheit. Viel Spaß beim Feiern!

 

Die Jahnelf konnte in München wieder auf Jann George bauen, der Flügelstürmer kehrte nach überstandener Zerrung in die Mannschaft zurück, Uwe Hesse rückte dafür zunächst auf die Bank. Ansonsten bot Jahntrainer Heiko Herrlich dieselbe Elf auf, die am Freitag ein 1:1 gegen die "Löwen" holte. Die Partie begann nicht ganz so spektakulär, wie das Hinspiel. Beide Teams warteten zunächst ab und spielten aus einer sicheren Defensive heraus. Für eine erste Torannäherung sorgte allerdings die Jahnelf: Erik Thommy brachte einen Freistoß von links, der über Umwege seinen Weg zu Marco Grüttner fand. Der war jedoch zu überrascht und schoss drüber - aber ein erster Versuch nach zehn Minuten!

 

Es passierte viel im Mittelfeld, viele Torraumszenen gab es noch nicht. Wieder war es dann ein Standard, der beim Jahn für Gefahr sorgte: Der SSV bekam einen Eckstoß von rechts zugesprochen, der, kurz ausgeführt, zu Marc Lais kam. Der Schütze aus dem Hinspiel verzog aber vom rechten Strafraumeck, der Ball ging knapp drüber (24.). Doch auch die Hausherren waren an diesem Tag brandgefährlich: Plötzlich war Aycicek durch und klar zum Abschluss, doch Marvin Knoll packte die Grätsche aus und trennte den Ball erstklassig und fair (27.).

 

Die Jahnelf machte weiter Dampf - und die Chancen wurden konkreter. Jann George und Erik Thommy hatten in der 29. Minute sogar eine Doppelchance, doch die beiden Flügelstürmer vergaben: George traf freistehend den Ball nicht richtig und Thommys Schuss wurde abgeblockt. Doch es hatte Hand und Fuß, was der SSV hier ablieferte! Und dann sollte das erlösende 1:0 fallen: Erik Thommy setzte sich auf der linken Seite durch und gab den Ball in den Strafraum wo Kolja Pusch Maß nahm und die Kugel aus zehn Metern volley in den Winkel drosch (30.). Die Führung! Das so wichtige Auswärtstor!

 

Die "Löwen" starteten nun wütende Angriffe in Richtung der Rothosen-Kurve, die mittlerweile die Stimmhoheit hatte: Gytkjaer stand ganz frei vor Philipp Pentke, aber der Jahntorhüter bewies seine Klasse und parierte stark, hielt seiner Mannschaft die Führung (40.). Er  gab den Ball gleich wieder nach vorn, wo Marcel Hofrath auf links marschieren konnte. Der Außenverteidiger war mit der wunderbaren Flanke zur Stele und fand den Hinterkopf von Lais - der die Kugel in Uwe-Seeler-Manier über die Linie bugsierte (41.). 2:0! Wie stark war das denn? Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.

 

Der TSV benötigte nun drei Tore, nun war also zu befürchten, dass die "Löwen" mit Gebrüll aus den Kabinen kommen würden - doch das dauerte nur zwei Minuten: Danach spielte die Jahnelf auf den dritten Treffer. Grüttner stand im Zentrum frei, konnte sich aber gegen drei Münchner aber nicht durchsetzen und abschließen (51.). Wenig später war es George, der zum Schuss kam - aber knapp vorbei (52.). In der Folge beschränkte sich die Jahnelf aufs Kontern, wartete Münchner Angriffe ab. Die Zeit verstrich und die Mannschaft von Trainer Herrlich spielte die Partie souverän runter.

 

Nachdem das Spiel ab der 80. Minute wegen einem Haufen Vollidioten aus dem TSV-Block für eine Viertelstunde unterbrochen wurde, ging es in die Schlussphase. Hier musste Pentke nur einmal gegen Mölders retten (87.), dann war Schluss! Der Jahn hat den Aufstieg geschafft! In der kommenden Saison spielt Regensburg wieder in der 2. Bundesliga, marschiert von Liga vier hoch ins Fußball-Unterhaus. Was für eine Saison der Jahnelf!

 

Statistik:

TSV 1860 München: Ortega - Weber (57. Wittek), Ba, Bülow (C) - Busch, Liendl, Neuhaus, Lumor - Aigner (46. Mölders), Gytkjaer (46. Olic), Aycicek / Trainer: Pereira.

Bank: Zimmermann, Mauersberger, Perdedaj, Adlung.

 

SSV Jahn Regensburg: Pentke (C) - Saller, Nachreiner, Knoll, Hofrath - Geipl, Lais (83. Palionis) - George (66. Hesse), Pusch (77. Hyseni), Thommy - Grüttner / Trainer: Herrlich.

Bank: Lerch, Odabas, Kopp, Luge.

 

Tore: 0:1 Pusch (30.), 0:2 Lais (41.).

 

Gelbe Karten: Neuhaus, Ba, Mölders - Thommy.

 

Zuschauer: 62.200.

 

Schiedsrichter: Siebert.

 

 

 

Kolja Pusch brach den Bann, brachte den SSV in Front. Foto: Gatzka

Über 5.000 Jahnfans machten das Rückspiel in der Allianz Arena zu einem Heimspiel! Foto: Gatzka

Marco Grüttner feiert mit "Kopfballungeheuer" Marc Lais das 2:0. Foto: Gatzka

So sehen Sieger aus! Foto: Gatzka

Philipp Pentke lässt sich von den Fans feiern - zurecht! Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner