Menü
01.12.2017 Auf einen Blick Profis Tobias Braun

"Selbstbewusstsein ausnutzen"

16. Spieltag: Darmstadt 98 (A)

Letztes Auswärtsspiel vor der Winterpause! Der SSV Jahn Regensburg ist am morgigen Sonntagnachmittag beim SV Darmstadt 98 zu Gast und möchte seine kleine Serie von vier ungeschlagenen Spielen fortführen - doch der Gegner ist heiß auf einen Heimdreier. Anpfiff im Merck-Stadion am Böllenfalltor ist um 13.30 Uhr.

 

Die Jahnelf:

Vier Spiele, zehn Punkte - die Jahnelf ist gut drauf, holte zuletzt drei Heimsiege in Folge. Doch Achim Beierlorzer tritt auf die Euphoriebremse: "Wir sind uns völlig bewusst, dass das nur eine Momentaufnahme ist, die uns nicht weiter bringt. Was es gebracht hat, ist ein Selbstbewusstsein, und das müssen wir ausnutzen. Aber wir müssen bodenständig bleiben. Auch im Training ist keine himmelhoch jauchzende Stimmung, das werde ich auch nicht zulassen." Mit diesem Selbstbewusstsein wird der SSV auch bei den "Lilien" antreten und mit einer konzentrierten Leistung drei Punkte für den Klassenerhalt einfahren wollen. "Wir wollen auch in Darmstadt einen oder drei Punkte holen", so der Jahn Trainer.

 

Der Kader:

Sven Kopp hat sich im Training eine Muskelverletzung zugezogen und fällt für die Partie in Hessen aus. Asger Sörensen ist dafür wieder voll dabei und auch eine Option für den Kader. Ein Fragezeichen steht noch hinter Joshua Mees, der unter der Woche wieder leichte Probleme mit seinem Außenband hatte. Ob und inwiefern es Änderungen in der Startelf geben wird, ließ Beierlorzer offen: "Das macht uns aus, dass wir auf vielen Positionen doppelt besetzt sind."

 

Der Gegner:

Der SV98 ist nicht gut in Form, hat seit neun Spielen keinen Dreier mehr einfahren können. Doch einfacher wird es dadurch nicht, wie Cheftrainer Beierlorzer weiß: "Darmstadt ist ein Bundesligaabsteiger, eine absolute Topmannschaft. Es läuft aber derzeit nicht so, wie sie sich das vorgestellt haben. Der Punkteverlust zuletzt in Berlin war sehr, sehr unglücklich. Aber es ist eine hervorragend besetzte Mannschaft! Es erwartet uns einiges, vor allem auch in der Verteidigung von Standards. Wir treten ihnen mit ganz großen Respekt entgegen." Was allerdings nichts an der Zielvorgabe für das Spiel bei den Darmstädtern ändert: "Dass wir unsere Chancen haben werden und die drei Punkte auch für uns auf dem Tisch liegen werden, das steht außer Frage", so der Jahn Coach.

 

Zahlenspiele:

  • Die Jahnelf ist seit 4 Spielen ungeschlagen, holte in der Zeit 10 Punkte. Die "Lilien" konnten seit 9 Spielen nicht mehr gewinnen (5 Zähler).
  • Der SSV hat den SV Darmstadt in dieser Saison schon im DFB-Pokal schlagen können, 3:1 endete die Partie im August. Die Bilanz gegen die 98er: 39 Spiele, 20 Siege, 7 Unentschieden, 12 Niederlagen, 79:49 Tore (seit 1951).
  • Die Frings-Elf holte schon 11 Punkte nach einem Rückstand - das ist Liga-Höchstwert. Der Jahn konnte 2017/18 schon 6 Zähler nach Rückstand holen.

Sei live dabei:

Für alle Jahn Fans, die den Trip nach Darmstadt mit antreten, gibt wie immer die Faninformationen. Alle anderen können das Spiel wie immer über die Jahn Kanäle Turmfunk und Liveticker verfolgen.

Wie beim letzten Auswärtsspiel in Hamburg will die Jahnelf punkten. Foto: Gatzka

Jahn Hauptsponsor

Jahn Premium Partner