Menü
18.12.2018 Auf einen Blick Brücken für Regensburg Jahn Motivation Alexander Hahn

Jahn Motivation

Am Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg

Was für ein Empfang für Ali Odabas und Oliver Hein am Albertus-Magnus-Gymnasium in Regensburg: die Schüler der 7. Jahrgangsstufe begrüßten die Jahn Profis mit einem weihnachtlichen Ständchen. Eine besonders gelungene Version von „Jingle Bells“ schallte durch die Aula des AMG.

 

Der eigentliche Grund für den Besuch der beiden Jahn Profis war jedoch ein anderer. Zusammen mit ausgewählten Schülern der (Abschluss)Klassen diskutierten sie im Rahmen des Projektes „Jahn Motivation“ über das weitläufige Themengebiet `Motivation´.

 

Jahn Motivation ist innerhalb der Sozialinitiative des SSV Jahn „Brücken für Regensburg“ ein Kooperationsangebot für Schulen in Ostbayern, das klare pädagogische Ziele verfolgt: Die Schüler sollen sich während des Projektes mit den verschiedenen Aspekten von Motivation auseinandersetzen und selbst neue Wege für ihre Eigenmotivation im Schulalltag entdecken. Dabei sollen die Parallelen zwischen den Aspekten von Motivation im Alltag der Profisportler und im Schulalltag den Schülern dabei helfen, die Bedeutung von Motivation für ihre eigene Lebensentwicklung zu begreifen.

 

Kurz vor Weihnachten fand also ein reger Austausch über Motivationsmethodiken, der Bedeutung von Motivation im Alltag und den Umgang mit Rückschlägen zwischen den Schülern und den Profisportlern statt. Sobald der intensive Austausch einmal abschweifte, lenkte Moderator Ludwig Haas, ehemals selbst Pädagoge und ständiger Begleiter von Jahn Motivation, den Fokus immer wieder gekonnt auf das Ursprungsthema zurück. Natürlich plauderten die Jahn Profis jedoch auch das ein oder andere Mal aus dem Nähkästchen.

 

In der Schulpause, kamen auch die jüngeren Schüler zum Zug, denn Ali Odabas und Oli Hein schrieben fleißig Autogramme für alle jungen Jahnfans. Egal ob Autogrammkarten, T-Shirts oder Sportschuhe – alles wurde signiert; und nebenbei wurde natürlich auch das ein oder andere „Selfie“ mit den Kickern geschossen.

 

Als schließlich alle jungen Fußballfans mit einem Autogramm versorgt waren, ging es für eine praktische Übungseinheit in die Turnhalle der Schule. Die beiden Jahn Profis leiteten eine kurze fußballspezifische Aufwärmeinheit an, bevor ein sogenanntes Holland-Turnier den Abschluss der Veranstaltung bildete.

Foto: Stern

Foto: Stern

Foto: Stern

Foto: Stern

Foto: Stern

Foto: Stern

Foto: Stern

Foto: Stern

Jahn Sozial Hauptförderer

Jahn Sozial Förderer