Menü
27.02.2017 Brücken für Regensburg Jahn Bildungstage Alexander Hahn

Jahn Bildungstage

an der Grundschule Sinzing

Am vergangenen Mittwoch war Peter Mauerer, Greenkeeper des SSV Jahn und ausgebildeter Fachagrarwirt Sportplatzpflege, abseits des grünen Rasens unterwegs: auf Einladung der Klassenleiterin Frau Dietrich durfte Mauerer im Rahmen der Jahn Bildungstage an der Grundschule Sinzing zum Thema „Eltern stellen Ihre Berufe vor“ referieren. In der Klasse 1a, die auch Mauerers Tochter besucht, fand er dabei interessierte Zuhörer.

 

Um den Kindern ein anschauliches Bild seiner Arbeit zu vermitteln, zog der Greenkeeper einen einleuchtenden Vergleich heran: „Ihr müsst Euch vorstellen, dass der Rasen in einem Fußballstadion die gleichen Bedürfnisse wie Euer Körper hat, um zu überleben.“

 

Die Parallelen zwischen Rasen und Körper liegen auf der Hand:

1. Beide benötigen Luft zum „Atmen“. Um den Rasen dabei zu unterstützen und die Atmung zu erleichtern, ist es Aufgabe des Greenkeepers, das Grün aufzulockern und die dabei entstehenden Freiräume mit Sand zu füllen.

2. Rasen benötigt ebenfalls Wasser zum „Trinken“. Hierfür sorgt – gerade im Sommer – die in der Continental Arena installierte Sprinkleranlage.

3. Nährstoffe, also „Essen“, sowie Licht und Wärme sorgen bei beiden für „Wachstum“. Im Idealfall erhält der Rasen dabei beides in natürlicher Form. Reicht dies nicht aus, hilft Peter Mauerer nach: „Gerade Schattenstellen müssen mit unserer künstlichen Lichtanlage bestrahlt werden, um kahle Stellen im Grün zu vermeiden. Genauso sind wir auf Düngemittel angewiesen, um das Wachstum des Rasens sicherzustellen.“ Für ausreichend Wärme im Winter hingegen sorgt die Rasenheizung. Die hierfür in der Continental Arena verlegten Wärmeleitungen sind mit  28 Kilometern in Summe exakt so lang wie die Autobahnstrecke von Sinzing nach Wörth.

 

Doch auch, wenn man die zuvor beschriebenen Punkte, wie Peter Mauerer, bei der täglichen Pflege sorgfältig beachtet, kann der Rasen, genau wie der menschliche Körper, von Krankheiten heimgesucht werden. Während die Erstklässler ihr Unwohlsein jedoch bei den Eltern anbringen und mit diesen den Arzt aufsuchen können, kann der Rasen seine Beschwerden nicht zum Ausdruck bringen. Vielmehr muss der Greenkeeper die Krankheit rechtzeitig erkennen und behandeln. Genauso müssen die Verletzungen des Rasens während eines Fußballspiels schnellstmöglich erkannt und versorgt werden. In der Halbzeitpause eines Jahnspiels sind daher bis zu 7 Personen damit beschäftigt, das Spielfeld wieder instand zu setzen. 

 

Die Kinder waren begeistert ob der anschaulichen Schilderungen, wenngleich der ein oder andere vor lauter Begeisterung seine Rückfragen vergaß und stattdessen andere Erlebnisse, die er mit dem SSV Jahn in Verbindung brachte, mit der Klasse teilte: „Ich kenn´ den Andi Geipl, der das Tor zum Aufstieg geschossen hat!“

 

Am Ende der kurzweiligen Unterrichtsstunde verabschiedete sich Peter Mauerer mit einem Lächeln: „Danke für die Einladung, es hat mir riesigen Spaß gemacht Euch meinen Job genauer vorzustellen und zu sehen, wie interessiert Ihr alles aufgenommen habt!“ Und natürlich hatte er mit SSV Jahn Freundschaftsbändern und Bleistiften auch noch ein kleines Präsent für die jungen Schüler dabei.  

Jahn Sozial Hauptförderer

Jahn Sozial Förderer