Menü
03.04.2018 Auf einen Blick Brücken für Regensburg Fans Jahn Stadionrunde Johannes Liedl

Jahn Stadionrunde

Beim Heimspiel gegen Erzgebirge Aue

Einen besonderen Einblick hinter die Kulissen der Continental Arena erhielten Mitglieder des OBA-FeD Tirschenreuth e.V. (Offene Behinderten Arbeit - Familien entlastender Dienst) beim Heimspiel gegen Erzgebirge Aue am vergangenen Sonntag. Im Rahmen von "Jahn Sozial: Brücken für Regensburg" fand das Projekt "Jahn Stadionrunde" in Kooperation mit dem Team Bananenflanke e.V. statt, bei dem Menschen mit Beeinträchtigung vor Stadionöffnung exklusive Einblicke in verschiedene Bereiche der Arena erhielten. Dabei lernten sie nicht nur die Abläufe rund um einen Heimspieltag des SSV Jahn kennen, sondern durften auch einen Jahn Profi persönlich treffen.

 

Sie waren eine der ersten Zuschauer am Heimspielsonntag gegen Erzgebirge Aue in der Continental Arena. Die Rede ist von den zehn Teilnehmern der Jahn Stadionrunde. Um 10.15 Uhr startete ihre ganz besondere Tour durch die Spielstätte des SSV Jahn. Nach einer kurzen Einführung durch die Guides Luisa Waltner und Moritz Bauer ging es auch schon in den Spielertunnel der Arena. Die beiden Guides zeigten den Teilnehmern nicht nur alle Örtlichkeiten der Arena, sondern erklärten ihnen auch die Abläufe rund um einen Heimspieltag der Jahn Profis.

 

Auf der Stadionrunde warteten auf die Teilnehmer gleich mehrere Highlights. Die Gruppe besuchte dabei die Mannschaftskabine der Jahn Profis, die Schiedsrichterkabine, die Mixed Zone, den Business Bereich und eine Loge. Von dort aus ging es über die Tribüne runter aufs Spielfeld, wo ein kompletter Rundgang um dieses folgte. Sich einmal wie Profis fühlen hieß es für die Teilnehmer dann, als sie auf der Spielerbank Platz nehmen durften. Im Pressekonferenzraum hatte die Gruppe zudem die Möglichkeit, auf dem Stuhl von Chef-Trainer Achim Beierlorzer Platz zu nehmen.

 

Kurz vor Ende der Führung wartete mit dem Besuch von Jahn Profi Sebastian Nachreiner eine große Überraschung auf die Teilnehmer der Jahn Stadionrunde. Der Jahn Verteidiger kam in der Mixed Zone zur Gruppe hinzu, schrieb fleißig Autogramme und beantwortete jede Frage. Außerdem wurden Erinnerungsfotos mit Nachreiner geschossen. 

 

Das Projekt:

Die „Jahn Stadionrunde“ soll Menschen mit Beeinträchtigung ein einmaliges und emotionales Erlebnis bieten: Im Vorfeld eines Ligaspiels des SSV Jahn erhalten die Teilnehmer eine Stadionführung durch die Continental Arena und lernen so die Abläufe rund um einen Spieltag im Profifußball kennen.

 

Alle Informationen zur Jahn Stadionrunde finden Sie hier.

Jahn Sozial Hauptförderer

Jahn Sozial Förderer