Menü
26.09.2018 Auf einen Blick Brücken für Regensburg Jahn Stadionrunde Julia Reff

Jahn Stadionrunde

Exklusive Führung vor Heidenheim-Spiel

Einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen der Continental Arena erhielten Mitglieder der Lebenshilfe Werkstätten Lappersdorf bei einer „Jahn Stadionrunde“ beim Heimspiel der Jahnelf gegen den 1. FC Heidenheim.

 

Die Stadionführungen im Rahmen der Jahn Stadionrunde, welche regelmäßig bei den Heimspielen angeboten werden, sind eines der vielen Projekte von ,,Jahn Sozial: Brücken für Regensburg“ mit dem Jahn Kooperationspartner Team Bananenflanke e.V.. Dabei wird es Menschen mit Beeinträchtigung ermöglicht vor Stadionöffnung verschiedene, für Stadionbesucher eigentlich nicht zugängliche, Bereiche der Arena kennenzulernen. Dabei konnten die Teilnehmer nicht nur erfahren wie die Vorbereitungen rund um einen Heimspieltag des SSV Jahn ablaufen, sondern durften auch einen Jahn Profi persönlich treffen.

 

Für die 16 Mitglieder der Lebenshilfe Werkstätten Lappersdorf war der Besuch in der Continental Arena nicht nur aufgrund des Sieges der Jahnelf ein ganz besonderes Erlebnis. Um 15 Uhr startete die Tour durch die Continental Arena. Nach einer kurzen Einführung durch die Guides Luisa und Moritz (beide vom Team Bananenflanke) vor dem Fanshop ging es zunächst in den Pressekonferenzraum des Stadions. Die beiden Guides zeigten den Teilnehmern nicht nur alle Örtlichkeiten der Arena, sondern erklärten ihnen auch die Abläufe rund um einen Heimspieltag der Jahn Profis.

 

Ein besonderes Highlight der Führung war der Besuch in der Mannschaftkabine der Jahnelf, wo die Vorbereitungen bereits in vollem Gange waren. Im Anschluss daran wurde die Gruppe in der Schiedsrichterkabine von einem Schiedsrichterbetreuer empfangen. Nachdem die Teilnehmer bereits zahlreiche Fragen an die Guides Luisa und Moritz hatten, mussten sie nun selbst einige Fragen beantworten. Dies fiel den eingefleischten Jahnfans aber überhaupt nicht schwer.

 

Im Anschluss daran ging es weiter in den Spielertunnel der Continental Arena und von dort aus durften die Teilnehmer direkt raus aufs Spielfeld. Nach einem Rundgang um das Spielfeld wartete bereits der nächste Höhepunkt. Denn die Teilnehmer durften sich einmal wie echte Profis fühlen und auf der Spielerbank Platz nehmen. Im Anschluss konnte die Gruppe den Ausblick aus einer Loge genießen und auch ein Besuch des Business Bereichs durfte natürlich nicht fehlen.

 

Kurz vor Ende der Führung wartete dann aber die wohl schönste Überraschung auf die Gruppe: Sie durften einen der Jahn Profis persönlich treffen. Haris Hyseni schaute zum Abschluss bei der Gruppe vorbei und beantwortete die Fragen der Teilnehmer. Es wurden viele Erinnerungsfotos geschossen und Autogramme geschrieben. Zurück im Pressekonferenzraum bestand für alle die Möglichkeit ein Foto auf den Stühlen des Gästetrainers Frank Schmidt und von Jahn Chef-Trainer Achim Beierlorzer zu schießen.

 

Eugen Hahn, Generalbevollmächtigter der TELIS FINANZ AG, Hauptförderer von Brücken für Regensburg, begleitete die komplette Führung und zeigte sich im Anschluss daran begeistert: „Es war auch für mich interessant zu sehen, was am Spieltag im Hintergrund passiert. Die Begeisterung mit der die Teilnehmer bei der Sache waren hat mir besonders große Freude bereitet. Brücken für Regensburg leistet viel für die Bevölkerung in unserer Heimatregion. Dabei unterstützen wir den Jahn sehr gerne.“

 

Alle Teilnehmer der Jahn Stadionrunde waren sehr begeistert und schrien ihren SSV im Anschluss von der Tribüne aus zum Sieg.

 

Das Projekt:

Die „Jahn Stadionrunde“ soll Menschen mit Beeinträchtigung ein einmaliges und emotionales Erlebnis bieten: Im Vorfeld eines Ligaspiels des SSV Jahn erhalten die Teilnehmer eine Stadionführung durch die Continental Arena und lernen so die Abläufe rund um einen Spieltag im Profifußball kennen.

 

Alle Informationen zur Jahn Stadionrunde finden Sie hier.

 

 

 

Jahn Sozial Hauptförderer

Jahn Sozial Förderer