Menü
29.04.2019 Auf einen Blick Jahnschmiede Johannes Frisch

Bericht der Jahnschmiede

U19, U14 und U13 erfolgreich

Die U19 konnte sich beim FC 1920 Gundelfingen verdient mit 4:1 durchsetzen. Veron Dobruna brachte den Jahn bereits in der 5. Minute in Führung, die Julian Ziegler in der 13. Minute erhöhen konnte. Der Jahn baute die Führung nach der Pause durch Veron Dobruna (57.) und Fabian Vogl (72.) weiter aus, musste allerdings in der 78. Minute noch den Ehrentreffer der Gastgeber hinnehmen. Der Jahn liegt damit weiterhin auf dem 3. Platz in der Bayernliga und hat eine englische Woche auf dem Programm. Die U19 empfängt zunächst am Mittwoch um 15 Uhr am Kaulbachweg den FC Schweinfurt 05 und reist am kommenden Samstag zum TSV 1860 München.

 

Die U15 musste ihre erste Niederlage im Jahr 2019 hinnehmen. Die Jungs unterlagen der SpVgg Greuther Fürth deutlich mit 0:4. Die Gäste gingen durch einen Doppelschlag (29./31.) vor der Pause in Führung und konnten in der 43. Minute nachlegen. Den Schlusspunkt setzten die Mittelfranken in der 69. Minute. Der Jahn bleibt damit auf dem 7. Platz in der Regionalliga Bayern. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 15 Uhr beim FC Augsburg statt.

 

Die U14 konnte sich gegen den FC Würzburger Kickers verdient mit 5:2 durchsetzen. In einer abwechslungsreichen Partie trafen Moritz Lohr (8.) und Jason Osei Tutu (20.) zum 2:0 für den Jahn. Die Gäste kamen in der Schlussphase (60.) heran, aber Jason Osei Tutu konnte nur eine Minute den alten Vorsprung wiederherstellen. Die Gäste kamen in der 68. Minute durch einen weiteren Treffer abermals heran, aber Marco Maul konnte mit einem Doppelpack (70./75.) die Partie endgültig entscheiden. Der Jahn liegt damit auf dem 4. Platz in der U14-Förderliga. Das nächste Spiel findet am kommenden Mittwoch um 13 Uhr am Kaulbachweg gegen den FC Augsburg statt.

 

Einen 4:1-Erfolg gegen den FC Würzburger Kickers konnte die U13 verbuchen. Leopold Wurm konnte den Jahn früh in Führung bringen (3.), die die Gäste mit einem Treffer in der 7. Minute schnell ausgleichen konnten. Maxi Ries konnte die Jungs mit seinem Treffer aus der 12. Minute erneut in Führung bringen. Die U13 konnte mit zwei Treffern von Max Meyer (34.) und Mladen Dobrokes (40.) aus dem zweiten Drittel die Partie entscheiden. Der Jahn springt damit in der U13-Förderrunde auf den 4. Platz. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 11 Uhr am Kaulbachweg gegen den 1. FC Nürnberg statt.

 

Die U12 nutzte das Ende der Osterferien für eine Reise nach Berlin. Die Jungs nutzen die Anreise zu einem Testspiel beim Halleschen FC. Das Team zeigte eine sehr gute Leistung und konnte sich deutlich mit 7:0 durchsetzen. Elias Alikhaidarov, Alexander Dechant und Navid Djavidani waren jeweils doppelt erfolgreich, während Robin Hoffmann einen Treffer erzielen konnte.

Die Jungs nahmen in Berlin am Silbercup des TSV Rudow Berlin statt. Der Jahn landete mit einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen in der Vorrunde etwas unglücklich auf dem 4. Platz und qualifizierte sich damit für die Silberrunde des Turniers. Auch in der Endrunde nahm das Turnier keinen glücklichen Verlauf für den Jahn. Das Team landete mit einem Sieg, drei Unentschieden und einer Niederlage auf dem 3. Platz. Im abschließenden Platzierungsspiel unterlag der Jahn Baltika Kaliningrad mit 0:1.

 

Die U11 konnte sich in einer torreichen Partie gegen den TSV Neutraubling mit 4:3 durchsetzen. Maximilian Geiger konnte die Jungs in der 18. Minute in Führung bringen, die Gäste konnten die Partie allerdings kurz vor der Pause drehen und selbst in Führung gehen. Die U11 konnte aber mit drei schnellen Treffern von Lars Rakk (40.) und Daniel Breu (45./46.) ihrerseits die Partie vorentscheiden. Die Gäste konnten in der 55. Minute nochmals herankommen, es blieb aber beim 4:3 für den Jahn. Die U11 liegt damit weiterhin an der Tabellenspitze der U13-Kreisliga. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr beim SV Burgweinting II statt.

 

Die U10 absolvierte einen Leistungsvergleich beim FC Büchlberg. Der Jahn trennte sich dabei vom MSV Duisburg mit einem torlosen 0:0-Unentschieden, unterlag dem SV Ried deutlich mit 1:4, trennte sich vom FC Wacker Innsbruck mit einem weiteren Unentschieden 1:1 und konnte sich abschließend gegen die SK Schärding Juniors (4:0) und die MFS Büchlberg (6:0) jeweils deutlich durchsetzen. Die U10 ist bereits unter der Woche wieder im Einsatz und trifft am morgigen Dienstag um 18 Uhr in der U11-Meisterrunde am Kaulbachweg auf den SV Fortuna Regensburg.

Foto: Roßmann

Jahnschmiede Hauptsponsor

Jahnschmiede Partner