Menü
03.06.2019 Auf einen Blick Jahnschmiede Johannes Frisch

Bericht der Jahnschmiede

U15 siegt beim Baupokal und zieht ins Landesfinale

Die U19 musste sich zum Saisonende dem FC Würzburger Kickers mit 2:4 geschlagen geben. Die Gäste konnten in der 20. Minute in Führung gehen, die Philip Müller in der 29. Minute mit einer Volleyabnahme ausglich. Der Jahn ging nach der Pause durch Julian Ziegler (49.) direkt in Führung, musste allerdings nur zwei Minuten später den Ausgleich und weitere sechs Minuten später den Rückstand zum 2:3 hinnehmen. Der Jahn versuchte die Partie nochmals auf seine Seite zu bekommen, musste aber in der dritten Minute der Nachspielzeit noch den vierten Gegentreffer hinnehmen. Die U19 schließt die Saison in der Bayernliga damit mit dem 4. Platz ab. Die Jungs nehmen am kommenden Samstag noch am Landesfinale im BFV-Pokal in Lengenfeld teil. Beginn des Turniers ist um 10:30 Uhr.

 

Die U17 fuhr einen deutlichen Heimsieg gegen den ASV Neumarkt ein und setzte sich mit 6:1 durch. Tim Kellner brachte den Jahn bereits in der 1. Minute in Führung, der Jahn musste aber im direkten Gegenzug den Ausgleichstreffer hinnehmen. Der Jahn war in der Folge die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber erst in der 33. Minute durch Semih Coklar wieder in Führung gehen. Zum Ende der zweiten Halbzeit zeigte der Jahn mehr Zug zum Tor und konnte die Führung durch Aziz Ouro (63./79.), Tim Kellner (65.) und Quirin Stiglbauer (80.) auf 6:1 ausbauen. Die U17 beendet ihre Saison in der Bayernliga ebenfalls auf dem 4. Platz.

 

Die U16 unterlag dem SC Fürstenfeldbruck mit 3:5. Jonas Bauer brachte den Jahn in der 2. Minute in Führung. Die Gäste konnte die Partie allerdings schnell zu ihren Gunsten mit Treffern in der 3. und in der 14. Minute drehen. Dennis Jakobi sorgte in der 35. Minute für den Treffer zum 2:2-Ausgleich. In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste auf 2:4 davon ziehen (55./66.). Der Jahn kam durch ein Eigentor in der 77. Minute zwar nochmals heran, die Oberbayern sorgten aber in der 78. Minute für die endgültige Entscheidung. Die U16 belegt damit zum Saisonabschluss der Landesliga Süd den 6. Tabellenplatz.

 

Die U15 sicherte sich mit dem Sieg beim Bezirksfinale des Baupokals den Einzug ins Landesfinale. Die Jungs konnten sich im Halbfinale gegen den SV Raigering souverän mit 9:0 durchsetzen und holten sich dann mit einem 12:0-Sieg gegen den TSV Nittenau den Titel auf Bezirksebene. Das Landesfinale findet dann Ende Juni in Sonthofen statt.

 

Mit einem 1:1-Unentschieden trennte sich die U12 von der SpVgg SV Weiden. Die Gastgeber konnten in der 21. Minute in Führung gehen und diese Führung auch mit in die Pause nehmen. Elias Alikhaidarov konnte in der 36. Minute ausgleichen und damit auch den Schlusspunkt setzen. Die U12 schließt die Saison damit auf dem 6. Platz in der U13-Bezirksoberliga ab. Die Jungs bestreiten unter der Woche ein Testspiel und empfangen am kommenden Donnerstag um 18:30 Uhr den 1. FC Nürnberg am Kaulbachweg.

 

Die U11 setzte sich bei der JFG 3 Schlösser-Eck mit 4:3 durch. Daniel Breu konnte den Jahn in der 10. Minute in Führung bringen. Die Gastgeber konnten die Partie mit drei Treffern (17./23./25.) drehen und auf 3:1 davon ziehen. Riad Gashi brachte den Jahn in der 28. Minute auf 3:2 heran. Zwei Treffer in der Schlussphase von Lukas Rais (55.) und Daniel Breu (57.) sicherten den Sieg für den Jahn. Die U11 schließt die Saison damit auf dem 2. Tabellenplatz der U13-Kreisliga ab.

Die Jungs waren am Sonntag beim Mini-Masters in Neu-Ulm am Start und holten am Ende den 5. Platz. Nach einer Vorrunde mit fünf Siegen mit Spielen gegen den TSV Laichingen (4:0), den SCR Altach (5:0), den NK Zagreb (3:0), den FC Augsburg (4:1) und den FV Olympia Laupheim (5:0), konnten die Jungs auch das Achtelfinale gegen die Footrebel Fußballakademie mit 2:0 gewinnen. Im Viertelfinale musste sich die U11 nach einem torlosen Unentschieden gegen den SV Darmstadt 98 im anschließenden Neunmeterschießen mit 1:3 geschlagen geben und landete damit auf Platz 5.

 

Die U10 setzte sich zum Abschluss der Punkterunde mit 24:2 gegen den FSV Steinsberg durchsetzen. Die Treffer für den Jahn erzielten Leon Hoffmann, Loris Kajtazi und Sidney Jose Lopes (je 4), Maximilian Dobler (3), Fabian Michalczyk, Bastian Paulus und Sebastian Welk (je 2) sowie Julian Daschner, Florian Gottswinter und Jakob Lindner (je 1). Die U10 stand bereits vorzeitig als Meister der U11-Runde fest und errang in zehn Spielen zehn Siege.

Die Jungs absolvierten am Sonntag auch einen Leistungsvergleich beim FC Augsburg. Das Team unterlag am Ende mit 3:5. Die Tore für den Jahn erzielten Julian Daschner (41./44.) und Jakob Lindner in der 45. Minute. Die U10 empfängt am Mittwoch die U13 der SpVgg Zolling zu einem Testspiel am Kaulbachweg. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

 

 

Die U19 im letzten Saisonspiel gegen FC Würzburger Kickers (Foto: Stern)

Foto: Stern

Foto: Stern

Jahnschmiede Hauptsponsor

Jahnschmiede Partner