Menü
11.04.2017 Jahnschmiede Auf einen Blick Johannes Frisch

Bericht der Jahnschmiede

Wichtiger Sieg für U17, U11 weiter erfolgreich

Die U21 konnte ihre Negativserie beenden und holte beim SV Heimstetten einen Punkt. Die Mannschaft von Harry Gfreiter und Martin Reißer trennte sich von den Münchner Vorstädtern mit einem torlosen 0:0-Unentschieden. Die besten Möglichkeiten in einer ansonsten chancenarmen Partie hatte Andreas Jünger für den Jahn, seine beiden Schüsse konnte Riedmüller im Heimstettener Tor allerdings parieren. Die U21 bleibt damit auf dem 12. Tabellenplatz und hat mit nunmehr 30 Punkten auf dem Konto weiterhin einen Vorsprung von fünf Punkten auf die Relegationszone. Das nächste Spiel der U21 findet bereits am kommenden Samstag um 15 Uhr am Kaulbachweg statt. Die Jungs erwarten dann den Tabellenvierten FC Pipinsried.

 

Die U19 musste dagegen die zweite Niederlage in Folge einstecken. Das Team von Mersad Selimbegovic und Andreas Müller unterlag dem FC Memmingen mit 1:5. Die Gastgeber konnten nach 12 Minuten in Führung gehen, die der Jahn in der 28. Minute durch Sebastian Semmler ausgleichen konnte. Ein Doppelschlag vor und nach der Halbzeitpause (39./46.) sorgte für die Entscheidung zugunsten der Schwaben. Die Gastgeber konnten dann in der 59. und in der 74. Minute zum Endstand von 1:5 nachlegen. Die U19 bleibt damit auf dem 4. Platz der Bayernliga und ist am Osterwochenende spielfrei. Das nächste Spiel der U19 ist dann am Samstag, den 22.04. das Ostbayernderby gegen den SV Wacker Burghausen. Anpfiff ist dann um 16:30 Uhr am Kaulbachweg.

 

Einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt holte die U17 am vergangenen Sonntag. Die Jungs von Michael Wax, Christian Daser und Günther Zirngibl bezwangen die SpVgg Ansbach mit 2:0. Benedikt Köppel brachte den Jahn mit einem schönen Schuss kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Die Gäste schwächten sich dann mit einer Zeitstrafe und einer roten Karte aufgrund einer Notbremse selbst, der Jahn verpasste aber zunächst mit einem Pfosten- und einem Lattenschuss die Entscheidung. Finn Habel erlöste den Jahn dann in der 77. Minute mit seinem Treffer zum 2:0 und sorgte damit gleichzeitig für die Entscheidung. Der Jahn bleibt damit in der Bayernliga auf dem 9. Tabellenplatz.

 

Das Spiel der U16 bei der SG Haselmühl/Ettmannsdorf wurde auf Wunsch des Gegners verlegt. Neuer Termin ist Mittwoch, der 26.04. um 18:30 Uhr. Dies ist zugleich das nächste Pflichtspiel der Jungs von Jonas Massinger und Jan Kroll. Die Mannschaft ist momentan auf einer Testspielreise in Berlin und wird am morgigen Mittwoch auf Hertha BSC und am Donnerstag auf Hannover 96 treffen.

 

Einen unglücklichen Punktverlust musste die U15 gegen den SV Darmstadt 98 hinnehmen. Der Jahn konnte die Partie überlegen gestalten und auch verdient durch einen Treffer von Noel Schmidt nach 38 Minuten verdient in Führung gehen. Der Ausgleich der Hessen fiel dann mit dem letzten Angriff in der 69. Minute, so dass sich die Jungs von Christian Martin, Christoph Koller und Sebastian Luermann dann mit einem Punkt begnügen mussten. Die U15 bleibt damit weiterhin auf Tabellenplatz 12 in der Regionalliga Süd.

 

Die U14 absolvierte zu Beginn der spielfreien Osterferien ein Testspiel bei der U15 der JFG Kinsachkickers, das die Jungs von André Kleinknecht, Damian Sojka und Marvin Strauß mit 5:2 gewinnen konnten. Torschützen für den Jahn waren Justin Mrozek (2) sowie Jonas Bauer, Tobias Schelkshorn und Johannes Kürzl.

 

Die U12 nutzte den Beginn der Osterferien zu einer Testspielreise nach Hamburg. Die Jungs von Patrick Niebler, Moritz Gerling und Marcel Hartmann konnten in Leistungsvergleichen den FC St. Pauli mit 3:2 und den Hamburger SV am Tag darauf mit 2:0 bezwingen. Besuche im Volksparkstadion zum Spiel des Hamburger SV gegen die TSG 1899 Hoffenheim und im Hamburger Tierpark rundeten die viertägige Reise ab.

 

Mit einem Pflichtspielerfolg gegen die U12 des SV Burgweinting läutete dagegen die U11 die Osterferien ein. Die Jungs von Martin Reißer und Johannes Kunz holten damit den dritten Sieg im dritten Spiel nach der Winterpause. Die Jungs setzten sich durch Treffer von Daniel Zormeier (2), Lukas Fritz und Leopold Wurm verdient mit 4:1 durch und bleiben damit an der Tabellenspitze.

 

Die spielfreie Zeit überbrückte die U10 von Philipp Strauß und Adrian Neumeier mit einem Turnier in Kaikenried. Die Jungs holten sich in einem mit ausschließlich U11-Mannschaften bestückten Teilnehmerfeld einen guten 4. Platz und mussten sich nur im Halbfinale dem 1. FC Nürnberg sowie im Spiel um den 3. Platz dem LASK Linz nach Neunmeterschießen geschlagen geben.

 

 

Die U11 freute sich über den dritten Sieg nach der Winterpause (Foto: Würthele)

Jahnschmiede Hauptsponsor

Jahnschmiede Partner