Menü
13.04.2022 Auf einen Blick Jahnschmiede Fabian Roßmann

5:0-Erfolg der U21

Sieg Nummer sechs in Folge

Die U21-Mannschaft des SSV Jahn ist derzeit nicht zu stoppen. Auch im sechsten Spiel in Serie verließ das Team den Platz als Sieger und setzte sich am Mittwochabend souverän und deutlich mit 5:0 beim TSV Schwabmünchen durch.

 

Dabei gelang der jungen Jahnelf schnell die Führung, als Thomas Stowasser einen Freistoß aus dem Halbfeld direkt verwandelte (6.). Einen Fehler Schwabmünchens im Spielaufbau nutzte Jonas Bauer nur kurz darauf zum zweiten Treffer. Den dritten Treffer markierte Lukas Schröder nach einem guten Diagonalball von Markus Palionis. Der Routinier war es dann selbst, der in der 43. Minute nach einem Diagonalball von Enrico de Nobile zum 4:0-Halbzeitstand einköpfte. "Wir haben die ersten Halbzeit sehr souverän gespielt und konnten uns immer wieder Torchancen herausspielen", so das Fazit von Trainer Christoph Jank.

 

Dieser nutzte die deutliche Führung, um frühzeitig zu wechseln und in der Englischen Woche zu rotieren und Spielern, die zuletzt viel gespielt haben, eine Pause zu geben. Dennoch habe sein Team auch im zweiten Durchgang das Spiel gut in der Hand gehabt und sich weitere Chancen erspielt. Unter anderem blieb ein Strafstoß ungenutzt. In der 85. Minute fiel dann aber doch noch das 5:0. Nach einem Tempodribbling schoss Kelvin Onuigwe an die Latte, den Abpraller staubte Stowasser zum Endstand ab.

 

"Es war heute eine sehr gute Leistung der Mannschaft", lobte Christoph Jank. "Jetzt gilt es, schnellstmöglich zu regenerieren und den Fokus auf die nächste Aufgabe am Wochenende zu legen." Am Samstagnachmittag (16 Uhr) empfängt die U21 des SSV Jahn am Kaulbachweg den TSV 1865 Dachau.

 

Tore: 0:1 Stowasser (6.), 0:2 Bauer (13.), 0:3 Schröder (26.), 0:4 Palionis (43.), 0:5 Stowasser (85.)

 

Schiedsrichter: Assad Nouhoum; Zuschauer: 100

 

TSV Schwabmünchen: Reinert - Berger, Uhde, Aracic, Mbaraka - Rudolph (C) - El Fayyad (46. Hoppe), Aschner, Schäffler (80. Ilk), Vrenezi (D'Almeida) - Prushi (46. Sarici)

 

SSV Jahn U21: Weidinger - Bezjak (71. Köppel), Palionis (57. Sperl), Herzig, Schröder - De Nobile, Ziegler (C, 46. Weiderer), Zempelin, Schmidt (69. Fischer) - Stowasser, Bauer (57. Onuigwe)

Jahnschmiede Hauptsponsor

Jahnschmiede Partner