Menü
24.03.2019 Auf einen Blick Jahn Media Der Jahn

Gedenken an Hans Jakob

Jahn Legende verstarb vor 25 Jahren

Am 24. März 1994 verstarb mit Hans Jakob die größte Legende des SSV Jahn Regensburg. Anlässlich des 25. Jahrestages gedenkt der SSV seinem einzigen A-Nationalspieler heute ausführlich.

 

38 Länderspiele für den DFB (u.a. bei der Weltmeisterschaft 1934 in Italien), von 1926 bis 1942 für die erste Mannschaft des SSV Jahn aktiv, Vorbild auf und abseits des Platzes, kurzum: Hans Jakob wird zurecht als größter Jahn Spieler aller Zeiten angesehen. Nicht verwunderlich also, dass die Jahn Legende Teil der Jahn Jahrhundertelf ist. Mit dem Umzug in die Continental Arena wurde dem Torwart auch eine weitere Ehre zu Teil. Die Stehplatztribüne der Jahnfans im Süde wurde zu seinen Ehren offiziell "Hans Jakob Tribüne" getauft.

 

Und die Hans Jakob Tribüne lebt den Geist ihres Namensgebers, der vor allem immer wieder die Bedeutung einer starken Gemeinschaft betont hatte. Eines seiner einprägsamsten Zitate prangt deshalb auch im Kabinengang der Continental Arena direkt gegenüber der Mannschaftskabine der Jahn Profis: 

"Die erste Pflicht eines Fußballers ist, guter Kamerad zu sein. Ein Spieler kann noch so groß sein, wenn er diese Tugend nicht besitzt, schadet er seinem Verein mehr als ehr ihm nützen kann. Eine Mannschaft kann aus den besten Einzelkönnern bestehen, wenn der Zusammenhalt fehlt, wird sie nie die Erfolge erzielen, wie eine Mannschaft mit weniger begabten Spielern, die aber eisern zusammenhalten. Ich habe Sportler kennengelernt voller Idealismus und voller Begeisterung, aber auch solche, die sich dünkten, mehr zu sein als die anderen, die veraßen, dass es die selbstverständliche Pflicht eines Spielers ist, alles zu geben, was er zu geben vermag."

 

Der SSV Jahn gedenkt heute ganz besonders Hans Jakob, dem größten Jahn Spieler aller Zeiten.

Foto: Jahn Archiv