Menü
28.12.2017 Auf einen Blick Profis Der Jahn Jahn Media Florian Kronfeldner

Jahresrückblick 2017 Teil II

April bis Juni

Zum Ausklang des ereignisreichen Jahn Jahres blicken wir in den letzten Tagen von 2017 ausführlich auf die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate zurück. Heute Teil II (April – Juni).

 

April

Der April stand zunächst im Zeichen der Kontinuität – zentrale Säulen aus dem Profikader verlängerten ihre Verträge teils langfristig, sodass bereits im Frühjahr ein stabiles Gerüst für die sportliche Zukunft geschaffen werden konnte. Andreas Geipl, Jann George, Bastian Lerch, Marc Lais, Kevin Hoffmann, Sebastian Nachreiner und Sven Kopp entschieden sich alle zu einem ligaunabhängigen Verbleib beim SSV.

 

Frohe Kunde zudem auch abseits des Platzes. Hauptsponsor Netto Marken-Discount gab Ende April bekannt, dass er sein Engagement mit den Jahn verlängert und sogar ausweitet. Die wichtigsten Informationen zur Verlängerung könnt Ihr hier nachlesen. Die Pressekonferenz findet Ihr auf dem Youtube-Kanal des Jahn.


Auch in sportlicher Hinsicht bot der April Erfolge: Mit Siegen gegen die Zweitvertretungen von Mainz und Bremen sowie in Magdeburg mauserte sich die Jahnelf zum klammheimlichen Aufstiegsaspiranten – plötzlich spielte man in der Spitzengruppe mit! Daran änderte auch die herbe 0:3-Niederlage gegen Holstein Kiel vor erneut toller Kulisse nichts.

 

Sich wie kleine Profis fühlen durften sich die Mannschaften der Bananenflankenliga am Medientag Ende April. Natürlich standen neben der Vorstellung aller Teams in den Spielerkabinen eine standesgemäße Pressekonferenz und die Vertragsunterzeichnung auf dem Programm.

 

Weitere Ereignisse im April:

  • in den Osterferien fanden wieder eine Reihe von Jahn Feriencamps statt - am Sportpark am Kaulbachweg, in Rieden und in Natternberg
  • Jahn Besuch von Andi Geipl, Markus Ziereis und Oli Hein in der Kinder Uni-Klinik Ostbayern (KUNO)
  • Jahn Landkreistage in Straubing-Bogen
  • Trainingsauftakt der Bananenflankenliga am Sportpark Kaulbachweg
  • Hans Rothammer geht in seine zweite Amtszeit als Vorstandsvorsitzender des SSV Jahn Regensburg e.V.

 

Mai

Nun sollte die Saison der 3. Liga auf die Zielgeraden einbiegen – und mit was für einem Finish der Jahnelf! Mit drei Siegen aus den letzten drei Ligaspielen hievte sich das Team noch auf einen vor der Saison nie für möglich gehaltenen dritten Platz. In den Spielen gegen den Chemnitzer FC - als zum dritten Mal in Folge der Drittliga-Zuschauerrekord geknackt wurde - und Preußen Münster, zeigte das Team Moral und Nervenstärke und sicherte sich die Teilnahme an der Relegation zur 2. Liga gegen den TSV 1860 München – ausgerechnet.


Und was dann passierte ging in die Jahn Historie ein: Zunächst ein 1:1 im Hinspiel vor ausverkaufter Kulisse in der Continental Arena, im Rückspiel schoss sich die Jahnelf dann in die 2. Liga – und das vor insgesamt 62.200 Zuschauern (nie spielte der Jahn vor einer größeren Kulisse!) und knapp 7.000 Jahnfans. Grenzenloser Jubel nach Schlusspfiff und der Auftakt zu einem Partymarathon, der seinen Höhepunkt mit der gemeinsamen Feier von Fans und Mannschaft am Haidplatz erreichte.

 

Weitere Ereignisse im Mai:

  • "Töne, Tinte, Tore": Fußballkulturabend im Ostentorkino im Rahmen der Programmreihe "Jahn Kultur"
  • Jahn Fanabend auf der Regensburger Frühjahrsdult
  • Besuch bei den Schulen am Mönchsberg in Hemau im Rahmen von "Jahn Patenschaft"
  • Spieltagspartnerschaft des Jahn Premium Partners Bischofshof zum Heimspiel gegen Chemnitz
  • Bewohner der Wohngruppe Lappersdorf besuchen das Heimspiel gegen Chemnitz im Rahmen der "Jahn Tribünenreihe" 
  • Jahn Stadionrunde im Spiel gegen Chemnitz mit der offenen Behindertenarbeit im Caritasverband Schwandorf 
  • Markus Ziereis besuchte im Rahmen von "Jahn Motivation" seine ehemalige Schule in Neunburg vorm Wald

 

Juni
Kurz nach dem Aufstieg des Jahn in die 2. Bundesliga gab die Global Sports Invest AG um Philipp Schober bekannt, dass sie die Anteile des Bauteam Tretzels (bisheriger Mehrheitsaktionär an der SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA) erworben hatte. In den kommenden Monaten sollte dieses Thema das Jahn Umfeld noch beschäftigen.

 

Ende Juni – und damit kurz vor dem Start in die Vorbereitung auf die neue Saison – stellte der Jahn zudem Achim Beierlorzer als neuen Chef-Trainer vor. "Achim passt zu unserer Spielidee und steht als Persönlichkeit für jene Dinge, die auch den SSV Jahn kennzeichnen sollen: Ambition, Bodenständigkeit und Glaubwürdigkeit", erklärte Christian Keller bei der Vorstellung von Beierlorzer im Rahmen einer Pressekonferenz.

 

Neben Beierlorzer gaben beim Trainingsauftakt auch einige weitere Neuzugänge ihr Debüt: Sargis Adamyan, Sebastian Stolze, Jonas Nietfeld und Albion Vrenezi. Zudem verstärkte mit Mersad Selimbegovic ein ehemaliger Jahn Profi  das Trainerteam der Jahnelf. Hier stellten wir das Trainerteam ausführlich vor.

 

Passend zur Feierlaune, die bei vielen Jahnfans im Vorfeld zum Start in die Zweitliga-Saison herrschte, brachte Jahn Premium und Bierpartner die „Jahn Halbe“ auf den Markt. Ein spannendes Projekt, das gemeinsam mit Hauptsponsor Netto umgesetzt wurde. Der Lebensmittelpartner nahm das eigens und mit Unterstützung von Jahn Profi Andi Geipl eingebraute Bier fortan ins Sortiment seiner ostbayerischen Filialen auf. In Rekordzeit waren die ersten Abfüllungen ausverkauft.

 


Weitere Ereignisse im Juni:


Ergebnis-Übersicht (April - Mai):

 

01.04.MSV Duisburg - SSV Jahn 1:1
04.04.SSV Jahn - FSV Mainz 05 II2:1
09.04.1. FC Magdeburg - SSV Jahn 1:2
15.04.SSV Jahn - SV Werder Bremen II3:1
22.04.SV Wehen-Wiesbaden - SSV Jahn1:1
29.04.SSV Jahn - Holstein Kiel0:3
05.05.FC Rot-Weiß Erfurt - SSV Jahn1:4
13.05.SSV Jahn - Chemnitzer FC3:2
20.05.Preußen Münster - SSV Jahn0:1
26.05.SSV Jahn - TSV 1860 München1:1
30.05.TSV 1860 München - SSV Jahn 0:2

 

 

 

Foto: Gatzka

Foto: Gatzka

Foto: Nickl

Foto: Gatzka

Foto: Würthele

Foto: Janne

Foto: Janne

Foto: Janne

Foto: Janne