Zum Hauptinhalt

2:0-Testspielerfolg in Vilzing

Ganaus & Bulic treffen für die Jahnelf
· Profis ·

In einem intensiven Test im Vilzinger Manfred-Zollner-Stadion siegte die Jahnelf zum Abschluss des Testspiel-Wochenendes beim Regionalligisten DJK Vilzing mit 2:0 (1:0). Noah Ganaus und Rasim Bulic trafen vor 1.749 Zuschauern für die Jahnelf. 

Chef-Trainer Joe Enochs ließ auch im zweiten Testspiel an diesem Wochenende jeweils eine eigene Elf pro Halbzeit auflaufen. Die Gastgeber vom Huthgarten starteten mutig in die Partie, Hoch kam im Strafraum frei zum Schuss - Pollersbeck packte aber sicher zu (3.). Auf der Gegenseite setzte Geipl einen Freistoß in aussichtsreicher Position knapp rechts neben dem Pfosten (6.). Die Jahnelf war anschließend in der Partie angekommen, Kühlwetters scharfe Hereingabe konnte die DJK gerade noch entschärfen (8.). Nach einer Unaufmerksamkeit in der Regensburger Defensive tauchte auf einmal Vilzings Dotzler allein vor Pollersbeck auf, scheiterte aber am Jahn Keeper - die große Chance zur Führung (11.). Ganaus machte es im Gegenzug besser: Der Jahn Angreifer behauptete sich an der Strafraumgrenze und setzte den Ball mit einem satten Distanzschuss ins rechte untere Ecke - die 1:0-Führung für den SSV (13.). Die Jahnelf blieb am Drücker, Ernst traf mit einem Schuss aus der zweiten Reihe nur den Pfosten (19.). In der Folge war die Partie etwas zefahrener, es häuften sich die Foulspiele. Geipl blockte einen Vilzinger Schuss von der Strafraumkante gerade noch so, das hätte richtig gefährlich werden können (27.). Die angeschlagenen Pollersbeck (muskulär) & Ouro-Tagba (nach Zusammenprall) verließen anschließend den Platz, für sie kamen Cuk & Eichinger in die Partie. DJK-Angreifer Jünger setzte sich im Laufduell gegen Bittroff durch und tauchte vor dem Tor von Cuk frei auf, seit Schuss aber zischte deutlich am Tor vorbei (33.). Schönfelder und Ganaus fanden anschließend in Vilzings Torwart Putz ihren Meister (35.). Vilzing zog zum Ende der ersten Halbzeit noch einmal das Tempo an: Dantschers Kopfball nach einer Ecke rauschte knapp am Tor vorbei (38.) und nur eine Minute später brachte auch Gottmeier den Ball in sehr aussichtsreicher Position mit einer Direktabnahme nicht aufs Tor (39.). Der Ausgleich wäre in dieser Phase auf jeden Fall verdient gewesen. Doch auch die Jahnelf zeigte sich noch einmal in der Offensive: Ernst scheiterte zum zweiten Mal an diesem Tag am Aluminium, sein Kopfball nach einem Freistoß klatschte wieder an den rechten Pfosten (44.). 

Mit elf neuen Jahn Spielern auf dem Feld ging es in den zweiten Durchgang. Hein schickte Pröger auf die Reise, aber Vilzings Torwart Putz war einen kleinen Tick schneller als der Jahn Offensivspieler (48.). Wurm blieb mit einem Kopfball nach einem Eisenhuth-Freistoß in guter Position an der Vilzinger Hintermannschaft hängen (52.). Viet probierte es mit einem Schuss aus spitzem Winkel nach einer Ballas-Kopfballverlängerung als Nächster, aber Zitzelsberger klärte gerade noch auf der Linie (54.). Wurms Kopfball flog nach der anschließenden Ecke knapp am Tor vorbei (55.). Vilzing fand in der Folge wieder besser in die Partie, Dotzlers Schuss nach einem schnellen Konter landete in den Armen von Jahn Torwart Weidinger (61.). Die Jahnelf zeigte sich abgeklärter vor dem gegnerischen Tor und erhöhte mit einem 20-Meter-Schuss von Bulic auf 2:0 (63.). Das Pressing der Jahnelf zeigte nun gegen müde wirkende Vilzinger ihre Wirkung. Viet verpasste nach einer Saller-Flanke das 3:0 (68.). Vilzing fand in zweiten Halbzeit weniger Lösungen als in der ersten, die Jahnelf bestimmte weitestgehend das Spielgeschehen. Pröger flankte von der rechten Seite, aber Galjen bekam freistehend keinen Druck hinter den Ball - noch einmal eine gute Möglichkeit für den Jahn (73.). Jahn Angreifer Anspach hat eine weitere Top-Chance aufs 3:0 (84.), auf der Gegenseite fischte Weidinger eine Müller-Flanke von einem einschussbereiten Vilzinger noch weg (85.). Auch in den Schlussminuten gab es Torraumaktionen, aber es sollte kein weiteres Tor fallen. Die Jahnelf zeigte am Huthgarten insgesamt gesehen eine ordentliche und engagierte Leistung und hätte durchaus mehr Tore erzielen können (u.a. zweu Alu-Treffer von Ernst). Auf der anderen Seite ließ Vilzing vor dem Tor die letzte Konsequenz vermissen, die Mannschaft von Chef-Trainer Joe Enochs hatte nach mehreren kleineren Unachtsamkeiten auch das Glück auf ihrer Seite. 

DJK Vilzing - SSV Jahn Regensburg 0:2 (0:1)

SSV Jahn Regensburg:

  1. Halbzeit: Pollersbeck (26. Cuk) – Schönfelder, Bittroff, Bittroff, Ochojski – Geipl, Ernst – Kother, Ouro-Tagba (26. Eichinger) – Ganaus, Kühlwetter
  2. Halbzeit: Weidinger - Hein, Ballas (67. Ziegele), Wurm, Saller - Bulic, Eisenhuth - Meyer (67. Anspach), Pröger - Viet, Galjen
     

DJK Vilzing: Putz, Grauschopf (30. Gottmeier), Dantscher (63. Kordick), Fischer (63. Bezjak), Jünger, Müller, Goß, Hoch, Dotzler (63. Härtl), Zitzelsberger, Tiefenbrunner

Tore: 0:1 Ganaus (13.), 0:2 Bulic (63.)

Zuschauer: 1.749 

Fotos: Janne
Fotos: Janne
Fotos: Janne
1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
1. SG Regental
ASV Batzhausen
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
BSC Regensburg
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Breitenberg
DJK Dürnsricht-Wolfring
DJK Gleiritsch
DJK Irchenrieth
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Berg
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Oberpfraundorf
DJK-SV Pilsach
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC 1960 Indling
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Handlab-Iggensbach
FC Künzing e.V.
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Moos
FC Neufahrn i. NB
FC Niedermurach
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Treffelstein
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Prüfening-Regensburg
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Arrach-Haibühl
SC Batavia 72 Passau
SC Bruckberg
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kelheim
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Mitterfecking
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SC Weinberg
SF Kondrau
SG Chambtal
Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Illkofen
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ramspau
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Schirmitz
SpVgg Stephansposching
SpVgg Trabitz
SpVgg Wiesau
SpVgg Windischeschenbach
SpVgg Wolfsegg
SpVgg Ziegetsdorf 1930
SSV Köfering 1926
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Fischbach
SV Grafenwiesen
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kemnath am Buchberg
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Lengfeld
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neudorf 1967
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Schönkirch
SV Schreez
SV Schrez
SV Schwabelweis
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TB 1893/ASV Regenstauf
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Hohenfels
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pemfling
TSV Perchting-Hadorf
TSV Pettenreuth-Hauzendorf
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS Rosenberg
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
Vfb-Rothenstadt
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining