Zum Hauptinhalt

„Auf unsere Stärken besinnen“

Jahn Chef-Trainer Joe Enochs vor #VIKSSV
· Profis ·

Am 37. Spieltag geht es für den SSV Jahn Regensburg zu Viktoria Köln. Anpfiff im Stadion am Höhenberg ist am Samstag (11.05.) um 14 Uhr. Vorab sprach Jahn Chef-Trainer Joe Enochs auf der Pressekonferenz (präsentiert von Donau Energietechnik) über … 

… die Personalsituation: „Eric Hottmann und Erik Tallig fehlen weiterhin im Training, auch Alexander Weidinger war angeschlagen. Sonst waren alle dabei. Leopold Wurm und Max Meyer waren ebenfalls bei der gestrigen Einheit aufgrund der Abiturprüfungen abwesend, sind aber heute wieder regulär im Training.“ 

… die Stimmungslage nach der Niederlage: „Die Mannschaft geht sehr kritisch mit der Niederlage in Freiburg um. Wir sind alle unzufrieden mit unserem Auftritt in der ersten Hälfte. Es hat viel Energie gekostet, kurzzeitig zurück zu kommen. Einem Rückstand hinterher zu laufen, ist anstrengend. In der zweiten Hälfte waren wir drauf und dran, das 2:1 zu erzielen. In dieser Drangphase bekommen wir das Gegentor. Das war einfach enttäuschend. Ich habe die Mannschaft nach diesem Spiel sehr selbstkritisch erlebt. Sie haben im Training nun eine griffige Leistung gezeigt. Für uns gilt es nach vorne zu schauen. Zurückblicken hilft uns nun nicht mehr weiter. Wir sind in einer guten Ausgangslage und wir werden uns auf unsere Stärken fokussieren.“ 

… die Herangehensweise gegen Viktoria Köln: „Der Fokus liegt auf dem Spiel gegen den Ball, das zeichnet uns aus und hat uns stark gemacht. Viktoria Köln hat eine drittliga-erfahrene Mannschaft, gespickt mit Ausnahmespielern wie Luca Marseiller oder Simon Handle und gepaart mit jungen Talenten sowie mit Olaf Jansen einen klasse Trainer. Die Mannschaft ist gut eingestellt. Es erwartet uns eine ähnliche Situation wie bereits in Freiburg. Für Viktoria Köln geht es in der Saison um nichts mehr, sie haben sich mit tollen Leistungen die Klasse gesichert, sie können befreit aufspielen. Wir sind gut beraten, uns auf uns zu konzentrieren. Wir wissen, was Köln stark macht, aber wir wollen uns auf unsere Stärken besinnen.“ 

… die Trainingsarbeit mit der Jahnelf: „Wir werden die Niederlage nicht verdrängen oder nicht darüber sprechen, sondern wir führen sehr viele Gespräche mit jedem einzelnen Spieler. Was ich allerdings niemals machen werde, ist, die Mannschaft vorzuführen. Klar sind wir alle enttäuscht. Gerade die Gegentore haben wir nicht gut verteidigt. Das müssen wir schnellstmöglich ändern. Für mich war es wichtig, die Trainingsinhalte zu fokussieren, die uns bei unseren Stärken weiterbringen. Das, was wir im Training zeigen, müssen wir in jeder Einheit und besonders auch im Spiel zeigen. Hier spielt Psychologie eine wichtige Rolle und ich bin froh, auch zusammen mit Achim Beierlorzer diese Gespräche führen zu können. In den Phasen samt Siegesserie muss man hierzu weniger machen, man ist im Flow und die Spieler machen sich keine Gedanken. Jetzt machen sie sich Gedanken - und die müssen positiv sein. Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen. Es ist wichtig, dass wir alle zusammen das hinbekommen.“  

1. FC Miltach
1. FC Pertolzhofen
1. FC Raindorf
1. FC Rieden
ASV Burglengenfeld
ASV Cham
ASV Haselmühl
ASV Neumarkt
ASV Steinach
ATSV Kallmünz
ATSV Pirkensee-Ponholz
BSC Regensburg
DJK Altenthann
DJK Beucherling
DJK Breitenberg
DJK Dürnsricht-Wolfring
DJK Gleiritsch
DJK Neustadt / WN
DJK SV St. Oswald
DJK Ursensollen
DJK-SV Berg
DJK-SV Keilberg-Regensburg
DJK-SV Oberpfraundorf
DJK-SV Pilsach
DJK-SV Rettenbach
ESV Haselbach
FC 1960 Indling
FC Aiterhofen-Geltofing
FC Alkofen
FC Altrandsberg
FC Dingolfing
FC Ergolding
FC Gottfrieding
FC Handlab-Iggensbach
FC Künzing e.V.
FC Laimerstadt
FC Mintraching
FC Moos
FC Neufahrn i. NB
FC Niedermurach
FC Ovi-Teunz 2014 e. V.
FC Rosenhof-Wolfskofen
FC Stamsried
FC Sturm Hauzenberg 1919
FC Tegernheim
FC Teugn
FC Thalmassing
FC Tirschenreuth
FC Tittling
FC Treffelstein
FC Untertraubenbach
FC Wallersdorf
FC Weiden Ost
Freier TUS Regensburg
FSV Kottingwörth
FSV Pösing
FSV Sandharlanden
FSV Steinsberg
SC 1919 Zwiesel
SC Altfalter
SC Arrach-Haibühl
SC Batavia 72 Passau
SC Bruckberg
SC Falkenberg
SC Katzdorf
SC Kelheim
SC Kirchenthumbach
SC Luhe-Wildenau
SC Mitterfecking
SC Regensburg
SC Sinzing
SC Teublitz
SC Weinberg
SF Kondrau
SG Chambtal
Sportfreunde 1974 Weidenthal-Guteneck
Sportverein Zeitlarn 1931
SpVgg 1919 Plattling
SpVgg Illkofen
SpVgg Kapfelberg
SpVgg Loiching
SpVgg Niederaichbach
SpVgg Oberkreuzberg
SpVgg Osterhofen
SpVgg Pirk
SpVgg Ramspau
SpVgg Ruhmannsfelden-Zachenberg
SpVgg Schirmitz
SpVgg Stephansposching
SpVgg Trabitz
SpVgg Wiesau
SpVgg Windischeschenbach
SpVgg Wolfsegg
SpVgg Ziegetsdorf 1930
SSV Köfering 1926
SSV Wurmannsquick
SV 1922 Zwiesel
SV Arnbruck
SV Bernried (bei Deggendorf)
SV Bernried (bei Rötz)
SV Diendorf
SV Eggmühl
SV Eintracht Seubersdorf
SV Erzhäuser-Windmais
SV Etzenricht
SV Fischbach
SV Grafenwiesen
SV Hadrian Hienhem
SV Hornbach
SV Hunderdorf 1966
SV Immenreuth
SV Kelheimwinzer
SV Kemnath am Buchberg
SV Kirchberg im Wald
SV Kollnburg
SV Leonberg
SV Mengkofen
SV Michaelpoppenricht
SV Mitterkreith
SV Neudorf 1967
SV Neukirchen b. Hl. Blut
SV Neusorg
SV Niederleierndorf
SV Obertraubling
SV Otzing
SV Pfatter
SV Prackenbach
SV Röhrnbach
SV Schalding-Heining
SV Schönkirch
SV Schreez
SV Schrez
SV Sossau
SV Sünching
SV Thurmansbang
SV Trisching-Rottendorf
SV Waldau
SV Wenzenbach
TB 1893/ASV Regenstauf
TSG Laaber
TSV 1880 Nabburg
TSV Aufhausen
TSV Beratzhausen
TSV Bernhardswald
TSV Bodenmais 1905
TSV Deuerling
TSV Falkenstein
TSV Großberg
TSV Herrngiersdorf
TSV Hohenfels
TSV Langquaid
TSV Mauth 1920
TSV Natternberg
TSV Nittenau
TSV Pemfling
TSV Perchting-Hadorf
TSV Pettenreuth-Hauzendorf
TSV Pleystein
TSV Sattelpeilnstein
TSV Schönberg
TSV Waldkirchen
TSV Winklarn
TuS 1860 Pfarrkirchen
TuS Pfakofen
TuS Rosenberg
TuS/WE Hirschau
TV 04 Hemau
TV Barbing
TV Meilenhofen
TV Schierling
TV Wackersdorf
TV Waldmünchen
VfB Straubing
Vfb-Rothenstadt
VfR Laberweinting
VfR Niederhausen
ASV Cham
ASV Neumarkt
FC Dingolfing
FC Ergolding
SV Schalding-Heining